Poli­zei­be­richt Hoch­fran­ken vom 27.11.2021

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Hof

Koch ohne Testnachweis

Hof – Bei gemein­sa­men Kon­trol­len der Poli­zei und des Ord­nungs­amts am Frei­tag wur­den ins­ge­samt 32 Gast­stät­ten im Stadt­ge­biet Hof hin­sicht­lich der Ein­hal­tung der Vor­ga­ben des Infek­ti­ons­schutz­ge­set­zes über­prüft. Zum über­wie­gen­den Teil wur­de fest­ge­stellt, dass die Vor­schrif­ten beach­te­tet wer­den. In ins­ge­samt drei Fäl­len wur­de Anzei­gen gegen Beschäf­tig­te und Ver­ant­wort­li­che auf­ge­nom­men, da für ein­zel­ne Betriebs­an­ge­hö­ri­ge kein tages­ak­tu­el­ler Test­nach­weis vor­han­den war, obwohl die­ser bei Arbeits­be­ginn vor­lie­gen muss.

Ruck­sack gestohlen

Hof – Am spä­ten Frei­tag­mit­tag hat­te ein Pati­ent sei­nen Pkw am Park­platz einer Pra­xis in Krö­ten­bruck abge­stellt. Als er nach der Behand­lung zu sei­nem Fahr­zeug zurück­kam, muss­te er fest­stel­len, dass sein zuvor auf der Rück­bank sei­nes Fahr­zeugs abge­leg­ter Ruck­sack ver­schwun­den war. Das Fahr­zeug war ver­sperrt und die auf­neh­men­den Beam­ten konn­ten kei­ne Auf­bruch­spu­ren fest­stel­len. Mög­li­cher­wei­se hat­te der Täter den Ruck­sack mit Geld­bör­se, Aus­wei­sen, Bar­geld und Mobil­te­le­fon ent­wen­det, wäh­rend der Geschä­dig­te mit dem Aus- oder Ein­stei­gen beschäf­tigt war.

Außen­spie­gel abgefahren

Hof – Am Frei­tag­mor­gen zwi­schen 07.30 Uhr und 08.15 Uhr fuhr ein Unbe­kann­ter mit sei­nem Fahr­zeug einen gepark­ten VW-Golf an. Der Pkw war zu die­ser Zeit ord­nungs­ge­mäß am rech­ten Fahr­bahn­rand in der Enoch-Wid­man-Stra­ße auf Höhe der Haus­num­mer 26 abge­stellt. Als die Fah­re­rin zum Fahr­zeug zurück­kam, bemerk­te sie an der lin­ken Sei­te einen lan­gen Krat­zer, zudem war das Gehäu­se des lin­ken Außen­spie­gels gebro­chen. Zeu­gen, die Hin­wei­se zum flüch­ti­gen Unfall­ver­ur­sa­cher machen kön­nen, wer­den gebe­ten sich mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Hof unter der Ruf­num­mer 09281/704–0 in Ver­bin­dung zu setzen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Kronach

Gar­ten­mau­er beschädigt

Kro­nach. Im Lau­fe der ver­gan­ge­nen Woche ris­sen unbe­kann­te Täter von einer Gar­ten­mau­er im Hel­le­bar­den­weg eine Stein­plat­te ab. Der Sach­scha­den wird auf rund 500 Euro geschätzt. Hin­wei­se bit­te an die PI Kronach.

Weih­nachts­baum beschädigt

Kro­nach. Ein unbe­kann­ter Täter, der sei­ne Mei­nung zu den der­zei­ti­gen Coro­na-Maß­nah­men öffent­lich machen woll­te, bestieg in der Nacht von Don­ners­tag auf Frei­tag den am Mari­en­platz auf­ge­stell­ten Weih­nachts­baum, um dort ein Pla­kat auf­zu­hän­gen. Beim Bestei­gen bra­chen jedoch meh­re­re Äste ab, wodurch laut Stadt­ver­wal­tung ein Sach­scha­den in Höhe von rund 500 Euro entstand.

Fuß­gän­ge­rin schwer verletzt

Kro­nach. Am Frei­tag­abend über­quer­te eine 33 Jah­re alte Fuß­gän­ge­rin zusam­men mit ihrem Hund die Kreuz­berg­stra­ße auf Höhe der dor­ti­gen Tank­stel­le. Dabei über­sah sie offen­sicht­lich den Pkw einer 28jährigen Frau, die die Kreuz­berg­stra­ße in Rich­tung des Äuße­ren Rings befuhr. Die Auto­fah­re­rin erkann­te die dun­kel geklei­de­te Fuß­gän­ge­rin zu spät, sodass sie die­se erfass­te und auf die Stra­ße schleuderte.

Die schwer, aber nicht lebens­ge­fähr­lich, ver­letz­te Fuß­gän­ge­rin wur­de mit dem Ret­tungs­dienst in die Fran­ken­wald­kli­nik ver­bracht. Auch die Auto­fah­re­rin muss­te mit einem Schock im Kli­ni­kum Kro­nach behan­delt wer­den. Der mit­ge­führ­te Hund blieb unver­letzt. Der Sach­scha­den am Pkw wird auf rund 2000 Euro geschätzt.

Nur ein Bier?

Kro­nach. Ein 39jähriger Land­kreis­be­woh­ner wur­de am spä­ten Frei­tag­abend mit sei­nem Pkw Audi in der Kro­nacher Innen­stadt einer Ver­kehrs­kon­trol­le unter­zo­gen. Da die Beam­ten wäh­rend der Kon­trol­le deut­lich Alko­hol­ge­ruch wahr­ge­nom­men hat­ten, wur­de dem Mann ein Alko­test ange­bo­ten. Das Ergeb­nis belief sich, trotz der Aus­sa­ge nur ein Bier getrun­ken zu haben, auf 0,9 Pro­mil­le. Der Audi muss­te somit ste­hen blei­ben. Auch der Fah­rer wird dem­nächst für vier Wochen zu Fuß gehen müssen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Kulmbach

Laden­die­bin ertappt

Kulm­bach – Am Frei­nach­mit­tag, gegen 17.35 h, wur­de in einem Geschäft in der Fritz-Horn­schuch-Stra­ße ein 23-jäh­ri­ge Stadt­steinache­rin dabei beob­ach­tet, wie sie meh­re­re Gegen­stän­de im Wert von ca. 15,– EUR ent­wen­de­te. Neben einem Haus­ver­bot erhält sie eine Dieb­stahls­an­zei­ge. Die Recher­chen erga­ben, dass sie bereits mehr­fach wegen Laden­dieb­stäh­len in Erschei­nung getre­ten ist.

Zu viel getrunken

Thur­nau – Etwas mehr wie über dem gesetz­li­chen Grenz­wert von umge­rech­net 0,5 Pro­mil­le hat­te ein 60-jäh­ri­ger Thur­nau­er Pkw-Fah­rer, der am Frei­tag um 15.40 h von einer Strei­fe der Poli­zei­in­spek­ti­on Kulm­bach in der Bern­dor­fer Stra­ße kon­trol­liert wur­de. Bei dem Mann wur­de anschlie­ßend ein gerichts­ver­wert­ba­rer Atem­al­ko­hol­test durch­ge­führt. Gegen ihn wur­de ein Buß­geld­ver­fah­ren mit Fahr­ver­bot eingeleitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.