Ein­satz der Feu­er­wehr Buben­reuth: „Abend­essen zu heiß gekocht“

Einsatz der FF Bubenreuth vom 26.11.21
© Freiwillige Feuerwehr Bubenreuth

Rauch­warn­mel­der aus­ge­löst – Ein­satz für den Lösch­zug Bubenreuth

Die Leit­stel­le Nürn­berg alar­mier­te am 26.11.2021 um 20:54 Uhr den Lösch­zug der Feu­er­wehr Buben­reuth sowie den Ret­tungs­dienst und die Poli­zei zu einer aus­ge­lö­sten Brand­mel­de­an­la­ge in das Alten­heim am Eichen­platz. Die Bewoh­ner, wel­che unter dem Dach des Hei­mes woh­nen, hat­ten offen­sicht­lich etwas zu heiß gekocht, wodurch ein Rauch­warn­mel­der aus­ge­löst hat­te. Die Brand­mel­de­an­la­ge läuft direkt bei der Leit­stel­le in Nürn­berg auf, wor­auf­hin der Lösch­zug der Buben­reu­ther Wehr alar­miert wur­de. Kur­ze Zeit nach dem Alarm rück­ten die Ein­satz­kräf­te mit dem HLF1, HLF2 sowie der Dreh­lei­ter an die Ein­satz­stel­le aus. Nach Erkun­dung durch den Ein­satz­lei­ter konn­te schnell Ent­war­nung gege­ben wer­den. Es han­del­te sich wie bereits erwähnt um ein etwas zu heiß gekoch­tes Abend­essen. Nach ca. 30 Minu­ten konn­ten die Ein­satz­kräf­te die Ein­satz­stel­le über­ge­ben und in das Gerä­te­haus einrücken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.