Poli­zei­be­richt Hoch­fran­ken vom 26.11.2021

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Coburg

E‑S­coo­ter-Fah­rer fährt unter Drogeneinfluss

COBURG. Unter dem Ein­fluss von Betäu­bungs­mit­teln war ein Cobur­ger am Frei­tag­mor­gen mit sei­nem E‑Scooter im Cobur­ger Stadt­ge­biet unter­wegs. Die Fahrt ende­te in der Cal­len­ber­ger Straße.

Um 5 Uhr kon­trol­lier­te eine Strei­fe der Cobur­ger Poli­zei einen 31-Jäh­ri­gen. Bei der Kon­trol­len erkann­ten die Beam­ten dro­gen­ty­pi­sche Auf­fäl­lig­kei­ten. Ein Dro­gen­schnell­test reagier­te zudem posi­tiv auf Betäu­bungs­mit­tel. Die Beam­ten stell­ten den E‑Scooter sicher und ord­ne­ten eine Blut­ent­nah­me an.

Gegen den E‑S­coo­ter-Fah­rer ermit­telt die Cobur­ger Poli­zei­in­spek­ti­on wegen einer Ord­nungs­wid­rig­keit nach dem Straßenverkehrsgesetz

Poli­zei­in­spek­ti­on Kronach

Laden­die­bin flüch­tet mit Mountainbike

Kro­nach: In einem Kro­nacher Sport­ge­schäft in der Roda­cher Stra­ße kam es am Don­ners­tag­vor­mit­tag gegen 11:30 Uhr zu einem Laden­dieb­stahl. Eine jun­ge Dame wur­de vom Betrei­ber dabei beob­ach­tet, wie sie zwei Jog­ging­ho­sen in ihrer Umhän­ge­ta­sche steck­te und aus dem Geschäft rann­te. Der Geschä­dig­te nahm die Ver­fol­gung zu Fuß auf und konn­te die Frau, wel­che mit einem Moun­tain­bike davon fuhr, auf Höhe der Sie­chen­an­ger­stra­ße ein­ho­len und ihr die Sachen abneh­men. Nach­dem der Anzei­ge­er­stat­ter wie­der zurück in sei­nem Geschäft war, stell­te er fest, dass die Laden­die­bin wei­te­res Die­bes­gut erbeu­tet hat­te. Es fehl­ten eine schwar­ze Jog­ging­ho­se, sowie ein schwar­zes Damen T‑Shirt im Gesamt­wert von 69,90 Euro. Die Laden­die­bin wird wie folgt beschrie­ben: ca. 20 Jah­re alt, 170 cm groß, schlank, west-/nord­eu­ro­päi­sches Aus­se­hen, glat­te Haa­re, schwar­ze Jacke mit der gestick­ten Auf­schrift „The North Face“ auf dem Rücken, blaue Jeans­ho­se. Die Frau führ­te eine schwar­ze Umhän­ge­ta­sche mit sich. Zeu­gen­hin­wei­se nimmt die Poli­zei Kro­nach unter Tel. 09261–5030 entgegen.

Ver­käu­fer ver­sen­det Laut­sprech­box nicht

Küps: Eine Frau aus dem Raum Küps wur­de offen­sicht­lich Opfer einer Betrugs­straf­tat. Die Geschä­dig­te hat­te über eBay-Klein­an­zei­gen eine JBL-Box im Wert von 400,- Euro gekauft und 200,- Euro als „Anzah­lung“ über­wie­sen. Seit­dem war­tet die Anzei­ge­er­stat­te­rin auf ihre gekauft Ware.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.