Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 26.11.2021

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Stadt

Whis­ky im Hosen­bund verstaut

BAM­BERG. Don­ners­tag­nach­mit­tag gegen 15:50 Uhr steck­te ein 48-Jäh­ri­ger in einem Super­markt an der Pro­me­na­de eine Fla­sche Whis­ky in den Hosen­bund unter sei­ner Jacke. Ein Ange­stell­ter des Super­mark­tes konn­te dies beob­ach­ten und sah wei­ter­hin, dass der 48-Jäh­ri­ge an der Kas­se nur zwei Fla­schen Bier bezahl­te und anschlie­ßend den Laden ver­las­sen woll­te. Dar­auf ange­spro­chen über­gab der Mann spä­ter der ein­tref­fen­den Poli­zei­strei­fe den Whis­ky im Wert von 8 Euro.

Kin­der­fahr­rä­der sind weg

BAM­BERG. Zwi­schen Mitt­woch, dem 10.11.2021 und Mitt­woch, dem 24.11.2021 ent­wen­de­ten Unbe­kann­te aus einem Hin­ter­hof in der Moos­stra­ße zwei abge­sperr­te Kin­der­fahr­rä­der. Es han­delt sich hier­bei um ein schwar­zes BMX und ein schwarz-oran­ge far­be­nes Mäd­chen­fahr­rad. Die bei­den Fahr­rä­der haben einen Wert von ca. 200 Euro. Täter­hin­wei­se nimmt die Poli­zei Bam­berg-Stadt unter der Tel.-Nr. 0951/9129–210 entgegen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Land

Dieb­stäh­le

HALL­STADT. Kopf­hö­rer der Mar­ke Apple Air­pods im Wert von knapp 200 Euro ließ sich am Mitt­woch­abend ein 17-Jäh­ri­ger von einer Mit­ar­bei­te­rin eines Elek­tro­nik-Mark­tes im Laub­an­ger zei­gen. Als sich der Kun­de für den Kauf ent­schied, wur­de die Ware in eine Safe-Box gelegt. Damit ging der 17-Jäh­ri­ge zur Kas­se. Als die Kas­sie­re­rin die Box öff­ne­te, um den Arti­kel zu scan­nen, griff sich der Schü­ler die Kopf­hö­rer und rann­te davon. Durch zwei Mit­ar­bei­ter konn­te der Jugend­li­che ein­ge­holt, zurück­ge­bracht und an die ver­stän­dig­te Poli­zei­strei­fe zur Anzei­gen­auf­nah­me über­ge­ben werden.

Ver­kehrs­un­fall­fluch­ten

GRÄ­FEN­HÄUS­LING. Einem auf­merk­sa­men Zeu­gen ist es zu ver­dan­ken, dass eine Unfall­flucht, die sich am Diens­tag­nach­mit­tag ereig­ne­te, rasch geklärt wer­den konnte.

In Grä­fen­häus­ling nahm ein Lkw-Fah­rer eine Rechts­kur­ve zu eng und tou­chier­te mit sei­nem Anhän­ger den Metall­zaun eines Anwe­sens. Die­ser wur­de über eine Län­ge von ca. 2 Metern ein­ge­drückt und teil­wei­se aus der Ver­an­ke­rung geris­sen. Ohne sich um den ange­rich­te­ten Scha­den von etwa 1.000 Euro zu küm­mern, fuhr der Ver­ur­sa­cher davon.

PÖDEL­DORF. Den Zaun eines Anwe­sens in der Scham­mels­dor­fer Stra­ße beschä­dig­te ein Ver­kehrs­teil­neh­mer am Diens­tag­abend, zwi­schen 18.30 und 18.45 Uhr. Beim Aus­par­ken stieß der Fah­rer eines schwar­zen Pkw, VW Lupo, gegen den Zaun, so dass die­ser aus der Ver­an­ke­rung geris­sen wur­de und ein Scha­den von ca. 2.000 Euro ent­stand. Ohne sei­ner Unfall­mel­de­pflicht nach­zu­kom­men, fuhr der Auto­fah­rer davon. Aller­dings hat eine auf­merk­sa­me Zeu­gin die Unfall­flucht beob­ach­tet und konn­te der Poli­zei das Kenn­zei­chen nen­nen. Die Ermitt­lun­gen wegen Unfall­flucht wur­den sofort aufgenommen.

Ver­kehrs­un­fäl­le

ZAP­FEN­DORF. Blech­scha­den in Höhe von ca. 5.000 Euro ent­stand bei einem Ver­kehrs­un­fall, der sich am Mitt­woch­nach­mit­tag ereig­ne­te. In der Ober­lei­ter­ba­cher Stra­ße miss­ach­te­te eine 48-jäh­ri­ge Opel-Fah­re­rin die Vor­fahrt einer von rechts aus der Ring­stra­ße kom­men­den 20-jäh­ri­gen Auto­fah­re­rin. Es kam zum Zusam­men­stoß, bei dem glück­li­cher­wei­se blie­ben bei­de Fahr­zeug­füh­re­rin­nen unver­letzt blieben.

Son­sti­ges

BAM­BERG. Einer all­ge­mei­nen Ver­kehrs­kon­trol­le wur­de am Mitt­woch­mor­gen ein Lkw-Fah­rer in der Zep­pe­lin­stra­ße unter­zo­gen. Bei der Über­prü­fung stell­ten die Beam­ten der Poli­zei Bam­berg-Land dro­gen­ty­pi­sche Auf­fäl­lig­kei­ten beim 42-Jäh­ri­gen fest. Des­halb wur­de die Wei­ter­fahrt unter­bun­den und eine Blut­ent­nah­me im Kran­ken­haus durch­ge­führt. Der Fahr­zeug­füh­rer wird wegen eines Ver­sto­ßes nach dem Betäu­bungs­mit­tel­ge­setz sowie einer Ver­kehrs­ord­nungs­wid­rig­keit angezeigt.

VOR­RA. Mit 15 Ein­satz­kräf­ten rück­te am Mitt­woch­mor­gen, gegen 5.30 Uhr, die Feu­er­wehr Vor­ra aus, um ein Feu­er auf einem Feld (par­al­lel zur Bam­ber­ger Stra­ße) zu löschen. Nach einem Brand in sei­ner Hack­schnit­zel­hei­zung lager­te ein 47-Jäh­ri­ger die bren­nen­den Reste in einem Con­tai­ner auf sei­nem Feld. Der ent­stan­de­ne Scha­den am Con­tai­ner sowie an der Hei­zung wird auf ca. 5.000 Euro geschätzt.

Sach­be­schä­di­gun­gen

SAS­S­AN­FAHRT. Am Don­ners­tag­abend klet­ter­ten bis­lang Unbe­kann­te über den Zaun eines Anwe­sens in der Sas­s­an­fahr­ter Haupt­stra­ße. Auf dem Grund­stück durch­trenn­ten sie ins­ge­samt vier Lich­ter­ket­ten. Der ange­rich­te­te Scha­den wird auf ca. 200 Euro geschätzt.

Wer hat zwi­schen 20.30 und 21.30 Uhr ver­däch­ti­ge Beob­ach­tun­gen gemacht? Hin­wei­se erbit­tet die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310.

Ver­kehrs­po­li­zei­in­spek­ti­on Bamberg

Außen­spie­gel abgefahren

Gun­dels­heim. Beim Befah­ren des Aus­fä­de­lungs­strei­fens auf der A 73, am Kreuz Bam­berg, wur­de am Frei­tag­mor­gen der 73jährige Fah­rer eines Klein­trans­por­ters von einem bis­lang unbe­kann­ten LKW in Rich­tung Nor­den über­holt. Die­ser kam zu weit nach rechts und fuhr den lin­ken Außen­spie­gel des Trans­por­ters ab. Vom Unfall­ver­ur­sa­cher, der sei­ne Fahrt ohne Ver­zö­ge­rung fort­setz­te, ist nichts wei­ter bekannt. Der Sach­scha­den beläuft sich auf rund 500 Euro. Die Auto­bahn­po­li­zei bit­tet hier­zu um Zeu­gen­hin­wei­se unter T. 0951/9129–510.

Ver­kehrs­row­dy ver­ur­sacht Unfall und flüchtet

Alten­dorf. Als der 22jährige Fah­rer eines Klein­trans­por­ters am Don­ners­tag­abend auf der A73, Rich­tung Nor­den, gera­de auf dem lin­ken Fahr­strei­fen einen vor­aus­fah­ren­den Sat­tel­zug über­ho­len woll­te, wur­de er von einen mit hoher Geschwin­dig­keit anfah­ren­den schwar­zen Sko­da Kom­bi durch dich­tes Auf­fah­ren und Licht­hu­pe zum Abbruch sei­nes Über­hol­vor­gangs und zum Fahr­strei­fen­wech­sel nach rechts gedrängt. Nach­dem der Dräng­ler über­holt hat­te, wech­sel­te er auf den lin­ken Fahr­strei­fen zurück, wo ihn der bis­lang unbe­kann­te Fah­rer des Sko­da durch star­kes Abbrem­sen zu einer Voll­brem­sung zwang. Beim Aus­wei­chen nach rechts kam es auf Höhe des Füh­rer­hau­ses zum seit­li­chen Zusam­men­stoß mit dem Sat­tel­zug. Es ent­stand Sach­scha­den von rund 15000 Euro. Der Unfall­ver­ur­sa­cher ent­fern­te sich uner­kannt. Ermitt­lun­gen wegen Unfall­flucht und Stra­ßen­ver­kehrs­ge­fähr­dung wur­den auf­ge­nom­men. Die Auto­bahn­po­li­zei Bam­berg bit­tet hier­zu um Zeu­gen­mel­dun­gen unter Tel. 0951/9129–510.

Beton­trenn­wand verschoben

Strul­len­dorf. Im Bau­stel­len­be­reich auf der A 73, Rich­tung Nor­den, kam am Don­ners­tag­vor­mit­tag der 53jährige Fah­rer eines Sat­tel­zugs zu weit nach links und streif­te mit sei­nem Fahr­zeug­ge­spann die Beton­gleit­wand, die dadurch leicht ver­scho­ben wur­de. Der Sach­scha­den wird auf rund 2000 Euro geschätzt.

Außer Ver­kehr gezogen

Brei­ten­güß­bach. Bei der Kon­trol­le eines LKW-Zuges durch die Schwer­last­kon­troll­grup­pe der Ver­kehrs­po­li­zei am Don­ners­tag­mit­tag auf der A 73, im Bereich der Anschluss­stel­le Brei­ten­güß­bach-Mit­te, stell­te sich her­aus, das sowohl das Zug­fahr­zeug, als auch der Anhän­ger deut­lich zu hoch bela­den waren und am Anhän­ger zudem meh­re­re Rei­fen mas­si­ve Beschä­di­gun­gen auf­wie­sen. Das Fahr­zeug­ge­spann wur­de bis zur Besei­ti­gung der Män­gel still­ge­legt und der 51jährige Fah­rer wegen etli­cher Ver­kehrs­ver­stö­ße angezeigt.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bay­reuth-Stadt und des ZED Bayreuth

Fahr­zeug­füh­rer unter Dro­gen­ein­fluss unterwegs

BAY­REUTH. Zwei unter Dro­gen­ein­fluss ste­hen­de Fahr­zeug­füh­rer zogen Beam­te der Zen­tra­len Ein­satz­dien­ste Bay­reuth am Don­ners­tag aus dem Ver­kehr. Die bei­den Män­ner müs­sen sich jetzt dafür verantworten.

Gegen 18.30 Uhr geriet ein 40-Jäh­ri­ger mit sei­nem Pkw in eine Kon­trol­le. Hier­bei stell­ten die Beam­ten deut­li­che Anzei­chen von Dro­gen­kon­sum bei dem Mann fest. Der Mann muss­te sein Fahr­zeug abstel­len und eine Blut­ent­nah­me über sich erge­hen las­sen. Im Zuge der Kon­trol­le stell­ten die Poli­zei­be­am­ten zudem noch eine gerin­ge Men­ge Mari­hua­na sicher.

Gegen 22.15 Uhr fiel den Beam­ten ein Mann auf einem E‑Scooter auf. Bei der Über­prü­fung der Fahr­tüch­tig­keit des 27-Jäh­ri­gen zeig­ten sich dro­gen­ty­pi­sche Anzei­chen. Auch er muss­te zur Blut­ent­nah­me gebracht wer­den und sein Fahr­zeug ste­hen lassen.

Gegen die Bei­den sind Ermitt­lun­gen nach dem Betäu­bungs­mit­tel­ge­setz und dem Stra­ßen­ver­kehrs­ge­setz ein­ge­lei­tet wor­den. Ihnen droht ein emp­find­li­ches Buß­geld mit einem Fahr­ver­bot sowie einem Ein­trag im Fahreignungsregister.

Poli­zei­in­spek­ti­on Ebermannstadt

Son­sti­ges

Eber­mann­stadt. Einer Poli­zei­strei­fe fiel Don­ners­tag­nacht ein 31-Jäh­ri­ger auf, der sein E‑Bike „Am Kir­chen­wehr“ schob. Als die Beam­ten den Mann anspre­chen woll­ten, sprang er auf sein Fahr­rad und flüch­te­te. Nach kur­zer Ver­fol­gungs­fahrt konn­te er gestoppt und kon­trol­liert wer­den. In der unmit­tel­ba­ren Umge­bung des Ver­folg­ten fan­den die Beam­ten ein Über­ra­schungs­ei, wel­ches mit Cry­s­tal gefüllt war. Nach der Kon­trol­le wur­de der Mann ent­las­sen und die Poli­zei nahm die Ermitt­lun­gen wegen Ver­sto­ßes gegen das Betäu­bungs­mit­tel­ge­setz auf.

Poli­zei­in­spek­ti­on Forchheim

Dieb­stäh­le

Forch­heim. Am Mor­gen des Don­ners­tag stell­te eine 19-Jäh­ri­ge ihr Fahr­rad unter dem Car­port eines Mehr­fa­mi­li­en­hau­ses in der Bucken­ho­fe­ner Stra­ße ab. Als sie um 13:15 Uhr dort­hin zurück­kehr­te, muss­te sie fest­stel­len, dass das schwarz-oran­ge Down­hill-Bike samt Ring­schloss von einem bis­lang unbe­kann­ten Täter ent­wen­det wur­de. Hin­wei­se wer­den von der Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim unter der Tele­fon-Nr. 09191/7090–0 ent­ge­gen genommen.

Son­sti­ges

Forch­heim. Don­ners­tag kurz vor Mit­ter­nacht wur­den Beam­te der Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim zu einer Ran­da­le am Bahn­hofs­platz geru­fen. Dabei wur­de ein 18-Jäh­ri­ger einer Per­so­nen­kon­trol­le unter­zo­gen. Bei dem jun­gen Mann wur­den ein Schlag­ring sowie ein sog. „Grin­der“ mit Mari­hua­na-Anhaf­tun­gen auf­ge­fun­den. Der Mann muss sich nun wegen Ver­stö­ßen gegen das Waf­fen­ge­setz und das Betäu­bungs­mit­tel­ge­setz verantworten.

Poli­zei­in­spek­ti­on Lichtenfels

Geld­beu­tel gestohlen

LICH­TEN­FELS. Am Don­ners­tag, gegen 14.00 Uhr, ent­wen­de­te ein unbe­kann­ter Täter den Geld­beu­tel aus der Hand­ta­sche einer 56-Jäh­ri­gen, wäh­rend die­se sich beim Ein­kau­fen in einem Bau­markt in der Bam­ber­ger Stra­ße auf­hielt. Die Frau bemerk­te den Dieb­stahl beim Bezah­len an der Kas­se. Eini­ge Zeit spä­ter wur­de die Geld­bör­se vor dem Geschäft auf­ge­fun­den, sämt­li­che per­sön­li­chen Papie­re waren vor­han­den, aller­dings fehl­te das gesam­te Bar­geld in Höhe von etwa 120 Euro. Sach­dien­li­che Hin­wei­se zum Täter erbit­tet die Poli­zei­in­spek­ti­on Lich­ten­fels unter der Tele­fon­num­mer 09571/9520–0.

E‑Scooter ohne gül­ti­gen Ver­si­che­rungs­schutz – Fah­rer unter Drogeneinwirkung

LICH­TEN­FELS. Wäh­rend einer Strei­fen­fahrt fiel Beam­ten der Poli­zei­in­spek­ti­on Lich­ten­fels am Don­ners­tag­abend im Unter­wal­len­stadter Weg ein jun­ger Mann auf einem E‑Scooter auf, an wel­chem kein Ver­si­che­rungs­kenn­zei­chen ange­bracht war. Bei der dar­auf­hin durch­ge­führ­ten Ver­kehrs­kon­trol­le gab der 18-Jäh­ri­ge an, dass der Scoo­ter einem 17-jäh­ri­gen Bekann­ten gehö­re. Wei­ter­hin bemerk­ten die Beam­ten dro­gen­ty­pi­sche Auf­fäl­lig­kei­ten und konn­ten deut­li­chen Mari­hua­na-Geruch wahr­neh­men, wor­auf­hin der 18-Jäh­ri­ge durch­sucht wur­de. Hier­bei fan­den die Beam­ten eine gerin­ge Men­ge Rausch­mit­tel. Ein Dro­gen­schnell­test ver­lief posi­tiv, wes­halb eine Blut­ent­nah­me im Kli­ni­kum Lich­ten­fels durch­ge­führt wur­de. Der 18-Jäh­ri­ge erhält eine Anzei­ge wegen Fah­ren unter Dro­gen­ein­wir­kung, einem Ver­ge­hen nach dem Betäu­bungs­mit­tel­ge­setz und nach dem Pflicht­ver­si­che­rungs­ge­setz sowie der Fahrzeug-Zulassungsverordnung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.