Im Forch­hei­mer Königs­bad eige­nen Schnell­test unter Auf­sicht durchführen

Königsbad Forchheim
© Königsbad Forchheim

Nach der aktu­el­len baye­ri­schen Infek­ti­ons­schutz­ver­ord­nung gilt seit dem 24. Novem­ber die „2G-Plus-Regel“ auch für das Königs­bad Forch­heim. Ein Besuch ist nur noch für Geimpf­te und Covid-19-Gene­se­ne mög­lich, die zusätz­lich einen tages­ak­tu­el­len nega­ti­ven Anti­gen-Schnell­test oder PCR-Test vor­le­gen. Um die Situa­ti­on zu erleich­tern, bie­tet das Königs­bad-Team ab sofort die Mög­lich­keit für Bade­gä­ste an, im Königs­bad vor Ort unter Auf­sicht einen selbst mit­ge­brach­ten Coro­na-Schnell­test zu machen. Die­ser berech­tigt dann zum Eintritt.

Das Königs­bad stellt einen eige­nen Raum (Restau­rant Konrad´s) zur Ver­fü­gung: Hier kön­nen sich Bade­gä­ste dem selbst mit­ge­brach­ten Schnell­test unter Auf­sicht von Königs­ba­d­An­ge­stell­ten unterziehen.

Die Schnell­tests kön­nen vom Königs­bad lei­der nicht zur Ver­fü­gung gestellt wer­den, son­dern müs­sen selbst mit­ge­bracht wer­den. Zu Hau­se durch­ge­führ­te Schnell­tests berech­ti­gen nicht zum Ein­tritt in das Königsbad.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.