Stu­dio­büh­ne Bay­reuth – wie geht es wei­ter mit dem Theater?

Szene aus "Ox und Esel" in der Studiobühne Bayreuth
Szene aus "Ox und Esel" in der Studiobühne Bayreuth

Es gel­ten in Bay­ern neue Rege­lun­gen für Kul­tur­ver­an­stal­tun­gen. Im Zuschau­er­raum dür­fen nur 25% der vor­han­de­nen Plät­ze belegt wer­den, und zwar unter der Vor­ga­be 2G+. Als Reak­ti­on dar­auf muss die Stu­dio­büh­ne Bay­reuth fol­gen­de Ent­schei­dun­gen tref­fen, die ab sofort bis zum 15. Dezem­ber wirk­sam wer­den: Die letz­ten bei­den Vor­stel­lun­gen „VATER“ “ am 25.11. und 27.11. im klei­nen Büh­nen­stu­dio kön­nen in der Kür­ze der Zeit nicht unter den neu­en Bedin­gun­gen orga­ni­siert wer­den und müs­sen daher lei­der entfallen.

Die Sonn­tags­vor­stel­lun­gen mit dem Beginn 17.00 Uhr müs­sen ent­fal­len, da für die Zuschau­er auf­grund der Öff­nungs­zei­ten der Test­zen­tren in Bay­reuth lei­der kaum die Mög­lich­keit besteht, einen am Sonn­tag noch gül­ti­gen Test­nach­weis zu erbrin­gen. Die fast aus­ver­kauf­ten Schul­vor­stel­lun­gen des Weih­nachts­stücks „OX UND ESEL“ an den Vor­mit­ta­gen müs­sen lei­der eben­falls stor­niert werden.

Kul­tur muss sein – Win­ter­schluss­ver­kauf in der Studiobühne

25% Zuschau­er­plät­ze + 50% Rabatt =100% Theater

Für alle ande­ren Vor­stel­lun­gen bis zum 15. Dezem­ber wer­den die bereits gekauf­ten Tickets kom­plett stor­niert, sie wer­den unter den neu gel­ten­den Bedin­gun­gen (mit ver­rin­ger­tem Platz­an­ge­bot und der Vor­aus­set­zung 2G+) neu ver­kauft. Als Anreiz für den Besuch macht die Stu­dio­büh­ne Bay­reuth für alle Vor­stel­lun­gen in die­sem Zeit­raum eine Rabatt­ak­ti­on: Im „Win­ter­schluss­ver­kauf“ sind alle Tickets 50% bil­li­ger, die Stu­dio­büh­ne hofft damit, dem Aus­ver­kauf der Kul­tur unter den sehr erschwer­ten Bedin­gun­gen ent­ge­gen­wir­ken zu kön­nen. Die­se Akti­on wird vom Freun­des­kreis der Stu­dio­büh­ne unterstützt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.