Poli­zei­be­richt Land­kreis ERH vom 25.11.2021

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Stadt

Kla­mot­ten im gro­ßen Stil gestohlen

Am Mitt­woch­abend ging der Erlan­ger Poli­zei ein Die­bes-Trio ins Netz. Die drei jun­gen Män­ner waren eigens aus einer Auf­nah­me­ein­rich­tung in Bam­berg angereist.

Die Män­ner lie­ßen Beklei­dung im Wert von knapp 700,- Euro aus einem Kauf­haus in der Innen­stadt mit­ge­hen. Laden­de­tek­ti­ve kamen dem Trio auf die Schli­che. Zwei der Die­be flüch­te­ten noch vor Ein­tref­fen der Poli­zei aus dem Laden. Die bei­den Flüch­ten­den wur­den kurz dar­auf von Poli­zi­sten am Erlan­ger Haupt­bahn­hof fest­ge­nom­men. Die Die­be hat­ten die Beu­te noch bei sich. Die Kla­mot­ten wur­den wie­der an das Geschäft übergeben.

Gegen die drei Män­ner wur­de ein Ermitt­lungs­ver­fah­ren wegen Laden­dieb­stahls ein­ge­lei­tet. Die Staats­an­walt­schaft wur­de in die­sem Fall invol­viert. Auf Wei­sung der Behör­de, muss­ten die Die­be Bevoll­mäch­tig­te für das wei­te­re Straf­ver­fah­ren benennen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Land

Amt­li­ches Kenn­zei­chen von Anhän­ger entwendet

Herolds­berg – Im Tat­zeit­raum vom 08.11.21 – 24.11.21, ent­wen­de­te ein unbe­kann­ter Täter das amt­li­che Kenn­zei­chen eines Anhän­gers, wel­cher im Bereich des Fest­plat­zes abge­stellt war. Die Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Land erbit­tet um sach­dien­li­che Hin­wei­se unter 09131/760514.

Pkw-Fah­rer wegen defek­tem Licht kon­trol­liert – Füh­rer­schein sichergestellt

Buben­reuth – In den frü­hen Abend­stun­den des Mitt­wochs, kam Poli­zei­be­am­ten der Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Land, ein Pkw ent­ge­gen, an dem das vor­de­re, lin­ke Licht defekt war. Auf­grund der Dun­kel­heit han­del­ten die Beam­ten sofort und unter­zo­gen den Pkw-Fah­rer einer Ver­kehrs­kon­trol­le. Hier­bei stell­ten sie erheb­li­chen Atem­al­ko­hol­ge­ruch aus der Rich­tung des Fahr­zeug­füh­rers fest. Ein frei­wil­li­ger Atem­al­ko­hol­test ergab vor Ort 0,59 mg/​l, was umge­rech­net etwa 1,18 Pro­mil­le Blut­al­ko­hol ent­spricht. Die Fahrt war für den Pkw-Fah­rer umge­hend been­det. In der Fol­ge wur­de eine Blut­ent­nah­me bei ihm durch­ge­führt und sein Füh­rer­schein sicher­ge­stellt. Das Licht muss er eben­falls repa­rie­ren lassen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Herzogenaurach

Uner­laub­tes Ent­fer­nen vom Unfallort

1.

Her­zo­gen­au­rach – Ein 39-jäh­ri­ger hat­te sei­nen Pkw am Nach­mit­tag des 23.11.2021 in der Graf-Stauf­fen­berg-Stra­ße auf Höhe von Haus-Nr. 17 kor­rekt am rech­ten Fahr­bahn­rand abge­stellt und ent­deck­te am dar­auf­fol­gen­den Mor­gen fri­sche Krat­zer am lin­ken hin­te­ren Sei­ten­teil, die am Vor­tag noch nicht vor­han­den waren.

Da der Geschä­dig­te selbst kei­ner­lei Hin­wei­se zu dem Ver­ur­sa­cher geben konn­te, wer­den Zeu­gen des Unfalls gesucht. Hin­wei­se zum Unfall­her­gang und ‑ver­ur­sa­cher nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Her­zo­gen­au­rach entgegen.

2.

Her­zo­gen­au­rach – Eine wei­te­re Unfall­flucht ereig­ne­te sich in der Stra­ße Am Gold­ber­gan­ger und zwar auf Höhe von Haus-Nr. 3 im zuge­hö­ri­gen Gara­gen­hof. Ein bis­lang unbe­kann­ter Ver­kehrs­teil­neh­mer ramm­te dort, offen­sicht­lich beim Ran­gie­ren, das rech­te Gebäu­de­eck der Gara­ge einer Anwoh­ne­rin und zwar so mas­siv, dass die gesam­te rech­te Gara­gen­wand deut­li­che Ris­se auf­wies, Brocken des Mau­er­werks aus­bra­chen und die Wand ins­ge­samt leicht ver­scho­ben wurde.

Des Wei­te­ren fan­den sich deut­li­che Kratz­spu­ren im Putz ober­halb, die eben­falls vom Ver­ur­sach­er­fahr­zeug stam­men dürften.

Wer den Unfall beob­ach­tet hat oder sonst Hin­wei­se auf den Ver­ur­sa­cher und / oder das Ver­ur­sach­er­fahr­zeug geben kann, möge sich bei der PI Her­zo­gen­au­rach melden.

Poli­zei­in­spek­ti­on Höchstadt a.d.Aisch

- Fehl­an­zei­ge -

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.