Feu­er­wehr Bay­reuth löscht bren­nen­den PKW

Symbolbild Feuerwehr. Foto: Pixabay/FF Bretzfeld

Ein bren­nen­der PKW in der Nürn­ber­ger Stra­ße kurz vor dem Abzweig Teich­weg rief am Don­ners­tag­abend (25.11.) die Ein­satz­kräf­te von Feu­er­wehr, Ret­tungs­dienst und Poli­zei auf den Plan. Als die Ret­tungs­kräf­te vor Ort ein­tra­fen, stand das Fahr­zeug bereits in Voll­brand. Ein Trupp unter Atem­schutz konn­te das Feu­er mit einem C‑Rohr jedoch schnell unter Kon­trol­le brin­gen. Nach ca. 15 Minu­ten war das Feu­er gelöscht, ledig­lich klei­ne­re Nach­lös­ch­ar­bei­ten muss­ten noch durch­ge­führt wer­den. Vor Ort waren 12 Kräf­te der Abtei­lun­gen Stän­di­ge Wache und Ober­kon­ners­reuth. Die Brand­ur­sa­che ist aktu­ell noch unklar, die Poli­zei war mit zwei Strei­fen­wa­gen vor Ort. Zur Absi­che­rung der Ein­satz­kräf­te war ein Ret­tungs­wa­gen ange­rückt, ver­letzt wur­de aber niemand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.