ABGE­SAGT: Kla­vier­abend im histo­ri­schen Rat­haus­saal Grä­fen­berg mit Chri­stoph Orendi

Der Weih­nachts­mann kommt „Musi­ka­lisch“

Tut er lei­der nicht – das Kon­zert wur­de abge­sagt.

Kla­vier­abend mit Chri­stoph Oren­di in Grä­fen­berg. Foto: Privat

San­ta Claus tän­zelt Coro­na trot­zend am 5. Dezem­ber um 16 Uhr im Grä­fen­ber­ger Rat­haus­saal anmu­tig über die Tasten des Kon­zert­flü­gels: Mit Mozarts Varia­tio­nen zu „Mor­gen kommt der Weih­nachts­mann“ („Ah vous dirai-je maman“), inter­pre­tiert von dem Erlan­ger Pia­ni­sten Chri­stoph Orendi.

Der um ein Jahr ver­scho­be­ne vor­weih­nacht­li­che Kon­zert-Nach­mit­tag, orga­ni­siert vom Kul­tur­ver­ein und der Stadt Grä­fen­berg, bie­tet nun­mehr ein erwei­ter­tes Pro­gamm mit win­ter­lich-roman­ti­schen Pia­no-Solo­stücken; u.a. die drei Roman­zen (op.28) des jun­gen Robert Schu­mann, die zwei­te davon ein Weih­nachts­ge­schenk für sei­ne Frau, die Pia­ni­stin und Kom­po­ni­stin Cla­ra Wieck. Auch das sel­ten gespiel­te Stück „Nuit de Noël“ des rus­si­schen Kom­po­ni­sten Ser­gei Lya­pu­n­ov (1859–1924) aus dem Kla­vier­zy­klus „fetes de noel“ the­ma­ti­siert das Weih­nachts­fest. Dazu pas­sen die zwei Poe­mes op.32 von Skrja­bin, Palm­grens „Schnee­flocken“, Debus­sys „Schrit­te im Schnee“ und die „Win­ter­land­schaft“ von Sibe­li­us sowie Cho­pins Scher­zo h‑Moll (mit einem pol­ni­schen Weih­nachts­lied im Mittelteil).

Kla­vier­abend mit Chri­stoph Orendi

  • Sonn­tag, 5. Dezem­ber 2021, 16 Uhr
  • Grä­fen­berg, Histo­ri­scher Rathaussaal
  • Ein­tritt: 10 Euro
  • Bit­te beach­ten Sie die sich der­zeit ver­schär­fen­den Corona-Regeln!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.