Poli­zei­be­richt Hoch­fran­ken vom 23.11.2021

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Coburg

35-Jäh­ri­ger ver­letzt zwei Polizisten

COBURG. Zu einem Ein­satz wegen Kör­per­ver­let­zung wur­de eine Strei­fe der Cobur­ger Poli­zei­in­spek­ti­on am Mon­tag­vor­mit­tag in die Spi­tal­gas­se gerufen.

Den Ein­satz aus­ge­löst hat­te der Angriff eines 35-Jäh­ri­gen auf einen 17-jäh­ri­gen Cobur­ger. Bis zum Ein­tref­fen der Poli­zei­strei­fe hat­te sich der 35-Jäh­ri­ge bereits ent­fernt. Im Rah­men der sofort ein­ge­lei­te­ten Fahn­dung stell­te eine Strei­fe der Cobur­ger Poli­zei­in­spek­ti­on den Angrei­fer in der Ket­schen­gas­se. Der 35-Jäh­ri­ge griff die bei­den Beam­ten unver­mit­telt an und lei­ste­te gegen die poli­zei­li­chen Maß­nah­men mas­si­ven Wider­stand. Einer der Beam­ten zog sich eine Frak­tur an der Hand zu. Sein Kol­le­ge trug Häma­to­me im Gesichts­be­reich davon. Die Beam­ten nah­men den Mann vor­läu­fig fest.

Gegen den 35-Jäh­ri­gen ermit­telt die Cobur­ger Poli­zei wegen vor­sätz­li­cher Kör­per­ver­let­zung, Bedro­hung, tät­li­chen Angriffs auf Voll­streckungs­be­am­te sowie Wider­stand gegen Vollstreckungsbeamte.

Poli­zei­in­spek­ti­on Kronach

Miet­fahr­zeug gestohlen

KRO­NACH. In den Mon­tag­mor­gen­stun­den ent­wen­de­ten bis­lang unbe­kann­te Die­be einen Klein­bus vom Hof einer Auto­ver­mie­tung im Kro­nacher Gemein­de­teil Knel­len­dorf. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Coburg über­nahm die Ermitt­lun­gen und sucht Zeugen.

Nach bis­he­ri­gen Erkennt­nis­sen betra­ten die Unbe­kann­ten gegen 5 Uhr das Fir­men­ge­län­de in der Gun­dels­dor­fer Stra­ße und gelang­ten offen­bar durch das Behält­nis für nächt­li­che Schlüs­sel­rück­ga­ben an den Ori­gi­nal­schlüs­sel eines gepark­ten Ford Tour­neo Custom. Der schwar­ze Klein­bus mit dem Kenn­zei­chen „KC-TT162“ stand zum Geschäfts­be­ginn nicht mehr auf dem Park­platz und gilt seit­dem als gestoh­len. Der Ent­wen­dungs­scha­den liegt im nied­ri­gen fünf­stel­li­gen Eurobe­reich. Die Die­be hin­ter­lie­ßen kei­nen Sach­scha­den und flüch­te­ten unerkannt.

Die Kri­mi­nal­po­li­zei Coburg bit­tet Zeu­gen, die am Mon­tag­mor­gen, gegen 5 Uhr, im Bereich Knel­len­dorf ver­däch­tig­te Per­so­nen und/​oder Fahr­zeu­ge beob­ach­tet haben, sich unter der Tel.-Nr.: 09561/645–0 zu melden.

Wo bleibt die Motorsäge

Küps: Ein jun­ger Mann aus dem Raum Küps hat­te kürz­lich auf eBay-Klein­an­zei­gen eine Motor­sä­ge gekauft und den Kauf­preis von 640,- Euro über­wie­sen. Bis heu­te hat der Anzei­ge­er­stat­ter kei­ne Ware erhal­ten. Ein Kon­takt zum Ver­käu­fer ist offen­sicht­lich nicht mehr mög­lich. Die Poli­zei Kro­nach hat die Ermitt­lun­gen wegen eines Falls des Waren­be­trugs aufgenommen.

Scha­dens­ver­ur­sa­cher gesucht

Kro­nach: Inner­halb der letz­ten Woche trie­ben unbe­kann­te Van­da­len im Hel­le­bar­den­weg ihr Unwe­sen. Der oder die Täter hat­ten zahl­rei­che Abdeck­plat­ten der Stein­mau­er eines der­zeit unbe­wohn­ten Anwe­sens her­un­ter geris­sen und meh­re­re Blu­men­kä­sten umge­sto­ßen. Der ent­stan­de­ne Sach­scha­den wird auf etwa 500,- Euro geschätzt. Zeu­gen­hin­wei­se nimmt die Poli­zei Kro­nach unter Tel. 09261–5030 entgegen.

Land­kreis Wun­sie­del – Poli­zei­prä­si­di­um Oberfranken

Miss­glück­ter Dieb­stahl eines Kleinwagens

MARKT­RED­WITZ, LKR. WUN­SIE­DEL. In der Nacht von Sonn­tag auf Mon­tag ver­such­te ein unbe­kann­ter Dieb ver­geb­lich ein gepark­tes Fahr­zeug zu steh­len. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Hof hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men und bit­tet um Mit­hil­fe der Bevölkerung.

Im Schutz der Dun­kel­heit mach­te sich ein Unbe­kann­ter zwi­schen 21 und 6 Uhr an einem in der Bres­lau­er Stra­ße gepark­ten Kia zu schaf­fen. Ver­mut­lich über den Kof­fer­raum gelang­te er in das Fahr­zeu­g­inne­re und ver­such­te ver­geb­lich den Klein­wa­gen kurz­zu­schlie­ßen. Auch sei­ne anschlie­ßen­de Suche nach Wert­ge­gen­stän­den blieb nahe­zu erfolg­los. Mit Beu­te im ein­stel­li­gen Eurobe­reich zog er von dannen.

Zeu­gen, die den Vor­fall, ver­däch­ti­ge Per­so­nen oder Fahr­zeu­ge in der Bres­lau­er Stra­ße beob­ach­ten konn­ten, wer­den gebe­ten sich bei der Kri­po Hof unter der Tel.-Nr. 09281/704–0 zu melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.