Bau­nach erhält 30 Bäu­me aus der Akti­on Stadtradeln

Die Stadt Bau­nach hat sich auch 2021 höchst erfolg­reich am STADT­RA­DELN, einer bun­des­wei­ten Akti­on des Kli­ma­bünd­nis­ses der Euro­päi­schen Städ­te, betei­ligt. Ziel der Kli­ma­schutz­kam­pa­gne ist es, den Rad­ver­kehr in den Kom­mu­nen zu för­dern und mög­lichst vie­le Men­schen für das Umstei­gen auf das Fahr­rad im All­tag zu gewin­nen und dadurch einen Bei­trag zum Kli­ma­schutz zu leisten.

Markus Franz

Mar­kus Franz

Mit ins­ge­samt 110.483 Km wur­de das tol­le Ergeb­nis aus dem letz­ten Jahr sogar noch getoppt und der 1. Platz mit den am mei­sten gefah­re­nen Kilo­me­tern im Land­kreis Bam­berg ver­tei­digt. 24 Teams mit 401 Per­so­nen haben sich aktiv betei­ligt und ent­spre­chend Fahr­rad-Kilo­me­ter gesam­melt. Ein wun­der­schö­nes Bei­spiel an Sport­geist ist der wahr­schein­lich älte­ste Stadt­ra­deln-Teil­neh­mer Mar­kus Franz. Mit sei­nen bald 87 Jah­ren ist er für die Stadt Bau­nach in den ins­ge­samt 21 Tagen 270 km gefahren.

Am Ende der Akti­on wer­den die Kilo­me­ter dann durch das Land­rats­amt Bam­berg in Bäu­me umge­wan­delt. Ins­ge­samt 30 Stück konn­te die Stadt Bau­nach erra­deln und die­se wur­den nun vom Bau­hof unter ande­rem am neu gestal­te­ten Spiel­platz an der Bahn­hof­stra­ße, am Bio­top in Leu­cher­hof und am Fried­hofs­vor­platz in Dor­gen­dorf ein­ge­pflanzt. Die Fach­be­ra­tung Gar­ten­kul­tur und Lan­des­pfle­ge des Land­krei­ses wur­de hier mit einbezogen.

Bäume für Baunach

Bäu­me für Baunach

Bür­ger­mei­ster Tobi­as Rop­pelt bedank­te sich noch ein­mal aus­drück­lich bei den Orga­ni­sa­to­ren vom Stadt­mar­ke­ting Bau­nach und allen Teil­neh­mern: „Ver­tre­ter der Stadt, Fir­men, Ver­ei­ne, Schul­klas­sen, Freun­des­krei­se und Fami­li­en tra­ten 3 Wochen gemein­sam für unse­re Umwelt tat­kräf­tig in die Peda­le. Die Akti­on „Stadt­ra­deln“ zeigt den tol­len Zusam­men­halt in unse­rer Stadt. Dar­auf kann man nur stolz sein!“ Beson­ders freut es den Bür­ger­mei­ster auch, dass gera­de die jun­gen Rad­ler mäch­tig zuge­legt haben. „Dass die Jugend­li­chen so enga­giert mit­ma­chen, ist ein tol­les Signal.“

Auch im kom­men­den Jahr wol­len die Bau­nacher wie­der teil­neh­men und unter dem Mot­to „Kei­ne Gna­de für die Wade“ das dies­jäh­ri­ge Ergeb­nis noch ein­mal toppen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.