Advent­li­ches Orgel­kon­zert in Forch­heim mit Tho­mas Greif

Im Rah­men der Orgel­rei­he an der Sandt­ner Orgel in der Kir­che Ver­klä­rung Chri­sti in Forch­heim wird am ersten Advents­sonn­tag, dem 28. Novem­ber, um 18:00 Uhr Tho­mas Greif aus Rum­mels­berg zu Gast sein.

Thomas Greif in der Kathedrale von Uppsala

Tho­mas Greif in der Kathe­dra­le von Uppsala

Tho­mas Greif (*1968) stammt aus Forchheim/​Ofr. und hat­te neben sei­nem Geschichts­stu­di­um Orgel­un­ter­richt bei Georg Schäff­ner (Göß­wein­stein) sowie als Gast­stu­dent an den Musik­hoch­schu­len Nürn­berg und Bam­berg bei Hein­rich Walt­her (Nürnberg/​Freiburg) und Hart­mut Leu­sch­ner-Rostoski (Bay­reuth). Er kon­zer­tiert an vie­len Orgeln im In- und Aus­land mit einer Vor­lie­be für unge­wöhn­li­che und sel­ten gespiel­te Orgel­mu­sik, etwa in der Schloß­kir­che Wit­ten­berg, in der Pauls­kir­che in Odes­sa (Ukrai­ne), in der Groß­kir­che Debre­cen (Ungarn) in der Frie­dens­kir­che Schweidni­tz (Polen) oder in der Kathe­dra­le von Upp­sa­la (Schwe­den).

Als welt­weit erster Orga­nist musi­zier­te er im Jahr 2015 in einem Zyklus das gesam­te Orgel­werk des bri­ti­schen Kom­po­ni­sten Robert Jones (*1945). Tho­mas Greif wirk­te um die Jahr­tau­send­wen­de als neben­amt­li­cher Orga­nist in Ver­klä­rung Chri­sti. Er ist heu­te in der Phil­ip­pus­kir­che in dem Dia­ko­nie­dorf Rum­mels­berg bei Nürn­berg als Kir­chen­mu­si­ker und Lei­ter des dor­ti­gen Dia­ko­nie­mu­se­ums tätig.

Sein Advents­kon­zert schlägt den Bogen zwi­schen frei­en Orgel­wer­ken von Johann Seba­sti­an Bach und zeit­ge­nös­si­schen Bear­bei­tun­gen über Advents­lie­der. Hier reicht die Band­brei­te von einem Wie­ner Wal­zer über „Macht hoch die Tür“ bis zu einem Swing-Arran­ge­ment über „Wie soll ich dich empfangen“.

Der Ein­tritt ist frei. Es gilt die 3 G‑Regelung. Zutritt nur mit den ent­spre­chen­den Nachweisen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.