Mann mit Mes­ser in Cobur­ger Innen­stadt – Täter in Untersuchungshaft

Gemein­sa­me Pres­se­er­klä­rung des Poli­zei­prä­si­di­ums Ober­fran­ken und der Staats­an­walt­schaft Coburg

COBURG. Wie bereits berich­tet, bedroh­te ein 35-jäh­ri­ger Mann Sams­tag­nacht in der Cobur­ger Innen­stadt meh­re­re Per­so­nen mit einem Mes­ser. Ver­schie­de­ne Not­ru­fe gin­gen ein. Durch ihr schnel­les und kon­se­quen­tes Vor­ge­hen gelang Cobur­ger Poli­zei­strei­fen die zügi­ge Täter­f­est­nah­me. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Coburg hat unter Sach­lei­tung der Staats­an­walt­schaft Coburg noch in der Nacht die Ermitt­lun­gen aufgenommen.

Im Ver­lauf des Sonn­tags wur­de gegen den Tat­ver­däch­ti­gen auf Antrag der Staats­an­walt­schaft Coburg Unter­su­chungs­haft­be­fehl wegen ver­such­ten Tot­schlags und Bedro­hung in meh­re­ren Fäl­len erlas­sen. Der 35-Jäh­ri­ge sitzt seit­dem in einer Justizvollzugsanstalt.

Dar­über hin­aus durch­such­ten Beam­tin­nen und Beam­te in die­sem Zusam­men­hang bereits am Wochen­en­de eine Woh­nung und führ­ten erste Ver­neh­mun­gen durch, um die genau­en Hin­ter­grün­de der Tat zu klä­ren. Dies­be­züg­lich wer­den die Ermitt­lun­gen fortgesetzt.

Zeu­gen wer­den gebe­ten etwai­ge Foto- und Video­auf­nah­men an die Kri­mi­nal­po­li­zei Coburg zu über­mit­teln und sich unter der Tel.- Nr. 09561/645–0 zu melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.