Über 2.000 Fans pushen medi Bay­reuth zum Sieg über den MBC

symbolbild basketball

Ful­mi­nan­ter Heimsieg!

Mit einem Sieg – und zwar dem ersten Heim­sieg in die­ser Sai­son – geht medi bay­reuth in den anste­hen­den FIBA Break. Mit dem Wis­sen um die bevor­ste­hen­de Län­der­spiel­pau­se, gab das erneut ohne Sei­ferth, Jõe­saar, Wells und Jalal­poor spie­len­de medi-Team noch­mals alles und knüpf­te naht­los an die bereits groß­ar­ti­ge Mann­schafts­lei­stung vom ver­gan­ge­nen Mitt­woch im FIBA Euro­pe Cup gegen die Lon­don Lions an.

Am 8. Spiel­tag in der easy­Credit Bas­ket­ball Bun­des­li­ga prä­sen­tier­te sich das Team um einen erneut wie auf­ge­dreht agie­ren­den Basti­an Doreth (18p-6r-11a) aber­mals bären­stark und lan­de­te in der von der Busi­ness System­haus AG prä­sen­tier­ten Par­tie gegen den SYN­TAI­NICS MBC einen Start-Ziel-Sieg. 100:68 (47:27) hieß es am Ende vor 2.133 groß­ar­ti­ge Stim­mung machen­den Zuschau­ern in der Bay­reu­ther Ober­fran­ken­hal­le für das medi-Team, das neben sei­nem Kapi­tän dies­mal in Mar­cus Thorn­ton (26p.-7 Drei­er) sei­nen besten Scorer hat­te. Ins­ge­samt steu­er­ten alle acht von Head Coach Raoul Kor­ner ein­ge­setz­ten Spie­ler min­de­stens sechs Zäh­ler zum hoch ver­dien­ten Heim­sieg bei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.