Stadt und Land­kreis Bay­reuth bie­ten umfang­rei­che Erwei­te­rung des Corona-Impfangebots

Symbolbild Impfung

In den letz­ten Tagen haben die Ver­ant­wort­li­chen im Land­rats­amt Bay­reuth unter Hoch­druck dar­an gear­bei­tet, das staat­li­che Impf­an­ge­bot für die Bür­ger­rin­nen und Bür­ger in Stadt und Land­kreis Bay­reuth zeit­nah auf­stocken zu kön­nen und damit der stark ange­stie­ge­nen Nach­fra­ge nach Coro­na-Imp­fun­gen gerecht zu werden.

Land­rat Flo­ri­an Wie­de­mann ist froh dar­über, dass das Impf­an­ge­bot für Erst‑, Zweit und Auf­fri­schungs­imp­fun­gen zügig in meh­re­ren Schrit­ten mit den Part­nern SKS Ambu­lanz gemein­nüt­zi­ge GmbH und dem BRK, Kreis­ver­band Bay­reuth erwei­tert wer­den kann. „Mein Dank geht an die Regie­rung von Ober­fran­ken, die SKS und das BRK für die her­vor­ra­gen­de Unter­stüt­zung. Ich bin erleich­tert, dass nun Erst‑, Zweitund Boo­ster­imp­fun­gen wei­ter vor­an­ge­hen kön­nen“, so Land­rat Wiedemann.

Die SKS Ambu­lanz wird zunächst ab 1. Dezem­ber die Impf­ka­pa­zi­tä­ten von der­zeit 1.190 Imp­fun­gen in der Woche auf 1.830 Imp­fun­gen wöchent­lich erhöhen.

Ent­spre­chend wird dann auch das Impf­zen­trum in den Stadt­bad­turn­hal­len am Sams­tag, Sonn­tag und Mitt­woch geöff­net sein.

Wei­ter­hin wird die SKS Ambu­lanz, die Kapa­zi­tä­ten im Impf­zen­trum in den Stadt­bad­turn­hal­len, im Impf­con­tai­ner in der Bay­reu­ther Innen­stadt und durch die mobi­len Teams ab Mit­te Dezem­ber auf 4.190 in der Woche steigern.

Bereits ab Mon­tag, 22. Novem­ber, star­tet das BRK, Kreis­ver­band Bay­reuth, mit einem mobi­len Impf­team in der Wies­wei­her­hal­le in Peg­nitz. Bis ein­schließ­lich Frei­tag, 3.

Dezem­ber, wer­den dort von Mon­tag bis Frei­tag min­de­stens 400 Coro­na-Imp­fun­gen wöchent­lich durch­ge­führt. Wenn sich die­ses Impf­an­ge­bot bewährt, soll es fort­ge­führt wer­den. „Für die Bereit­stel­lung des Wie­wei­her­hal­le und die ver­trau­ens­vol­le Zusam­men­ar­beit bin ich Herrn Bür­ger­mei­ster Wolf­gang Nier­hoff sehr dank­bar“, so Land­rat Flo­ri­an Wiedemann.

Ab 6. Dezem­ber wird im BRK-Haus in der Hin­den­burg­stra­ße in Bay­reuth ein neu­es Impf­zen­trum geöff­net, das zunächst mon­tags bis frei­tags für min­de­stens 1.200 Imp­fun­gen in der Woche und ab 3. Janu­ar an sie­ben Tagen für min­de­stens 1.680 Imp­fun­gen wöchent­lich geöff­net sein wird.

Um War­te­zei­ten bei der Imp­fung zu ver­mei­den, gilt aber wei­ter­hin, dass Coro­na­Imp­fun­gen im Rah­men des staat­li­chen Impf­an­ge­bots nur nach vor­he­ri­ger Ter­min­ver­ga­be erfol­gen kön­nen. Daher wur­de auch das Per­so­nal in der Tele­fon­hot­line auf­ge­stockt. Ter­mi­ne kön­nen hier mon­tags bis frei­tags von 8 bis 13:30 Uhr unter der Tele­fon­num­mer 0921 728700 ver­ein­bart werden.

Auch eine Online-Ter­min­ver­ga­be über das Coro­na-Impf­por­tal Bay­IM­CO ist unter die­sem Link mög­lich: https://​impf​zen​tren​.bay​ern/

Alle Impf­wil­li­gen wer­den gebe­ten, Dop­pel­an­mel­dun­gen – beim nie­der­ge­las­se­nen Arzt und beim staat­li­chen Impf­an­ge­bot – zu vermeiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.