Poli­zei­be­richt Hoch­fran­ken vom 21.11.2021

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Coburg

Ohne Fahr­erlaub­nis aber unter Alkoholeinfluss

Coburg. Am frü­hen Sams­tag­abend fiel einer Strei­fen­be­sat­zung ein Pkw-Fah­rer auf, der den Kano­nen­weg in Coburg ent­ge­gen der Ein­bahn­stra­ßen­re­ge­lung und mit deut­lich über­höh­ter Geschwin­dig­keit befuhr. Bei der anschlie­ßen­den Kon­trol­le stell­te sich her­aus, dass der 22jährige kei­nen Füh­rer­schein besaß und mit 1,12 Pro­mil­le erheb­lich alko­ho­li­siert war. Er muss­te sich im Kli­ni­kum Coburg einer Blut­ent­nah­me unter­zie­hen. Da er in der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land kei­nen Wohn­sitz hat ord­ne­te die zustän­di­ge Staats­an­wäl­tin eine Sicher­heits­lei­stung in Höhe von 900 Euro an, wel­che er an Ort und Stel­le hinterlegte.

Poli­zei­in­spek­ti­on Kronach

Unfall­zeu­gen gesucht

Markt­ro­dach – Bereits am 17.11.2021, um 19:27 Uhr, kam es in Markt­ro­dach an der Kreu­zung Bun­des­stra­ße 173 / Im Gries zu einem Ver­kehrs­un­fall zwi­schen einem Dacia Duster und einem VW Cad­dy. Der Fah­rer des Dacia Duster war hier­bei auf der B173 in Fahrt­rich­tung Zey­ern unter­wegs. Der Unfall­geg­ner kam aus der Stra­ße Im Gries und woll­te nach links auf die B173 in Fahrt­rich­tung Kro­nach ein­bie­gen. Hier­bei kam es zum Zusam­men­stoß. Es ent­stand Sach­scha­den in Höhe von ca. 5.000 Euro. Da die bei­den Unfall­be­tei­lig­ten wider­sprüch­li­che Anga­ben zum Unfall­her­gang machen, bit­tet die Poli­zei­in­spek­ti­on Kro­nach mög­li­che Unfall­zeu­gen, sich tel. unter 09261/5030 zu melden.

Betrun­ken Unfall verursacht

Vog­ten­dorf (Stadt­teil Kro­nach) – Am Frei­tag­vor­mit­tag, 19.11.21, gegen 10:25 Uhr, ereig­ne­te sich im Kro­nacher Stadt­teil Vog­ten­dorf ein Ver­kehrs­un­fall mit Sach­scha­den. Eine 50-jäh­ri­ge Suzu­ki-Fah­re­rin befuhr die Orts­durch­fahrt von Vog­ten­dorf Rich­tung Fisch­bach. Dort kam die Pkw-Len­ke­rin nach rechts ab und prall­te in die dor­ti­ge Schutz­plan­ke. Nach dem Anstoß setz­te die Unfall­ver­ur­sa­che­rin zunächst ihre Fahrt fort. Auf­grund der erheb­li­chen Beschä­di­gung am Rad­ka­sten vor­ne rechts des Pkw war dies aber nicht weit mög­lich. Bei der Unfall­auf­nah­me vor Ort stell­ten die Beam­ten bei der Fah­re­rin Atem­al­ko­hol­ge­ruch fest. Eine Über­prü­fung am Alko­ma­ten bestä­tig­te die Wahr­neh­mung. Der Test erbrach­te einen Wert von über 2 Pro­mil­le. Dies hat­te für die Pkw-Len­ke­rin die Sicher­stel­lung ihres Füh­rer­schei­nes sowie eine Blut­ent­nah­me zur Fol­ge. Des­wei­tern wur­de ein Ver­fah­ren wegen u. a. des Ver­dachts der Stra­ßen­ver­kehrs­ge­fähr­dung infol­ge Alko­hol eingeleitet.

Sach­be­schä­di­gung an Bushaltestellenhäuschen

Neu­bau (Lkrs. Kro­nach) – Im Orts­teil Neu­bau der Gemein­de Mit­witz wur­de an einem Bus­häus­chen die Ver­gla­sung beschä­digt. Hin­wei­se auf den Scha­dens­ver­ur­sa­cher erbit­tet die Poli­zei Kro­nach unter Tel.: 09261 / 503–0

Kro­nach (Stadt) – Am Frei­tag­nach­mit­tag, 19.11.21, in der Zeit von 16:00 – 16:45 Uhr, park­te ein schwar­zer Pkw Audi A5, auf dem Park­platz eines Ver­brau­cher­mark­tes in der Indu­strie­str. 29. Als die Fahr­zeug­füh­re­rin zu ihrem Pkw zurück kam, stell­te die­se Krat­zer an der Fahr­zeug­tür als auch an der Stoß­stan­ge hin­ten links fest. Ein Ver­ur­sa­cher gab sich nicht zu erken­nen. Hin­wei­se auf den Scha­dens­ver­ur­sa­cher erbit­tet die Poli­zei Kro­nach unter Tel.: 09261 / 503–0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.