Bie​nen​-leben​-in​-Bam​berg​.de bie­tet Gute-Nacht-Advents­ge­schich­ten online

Miama­ria, die Weihnachtshonigbiene

Das Leuch­ten in Kin­der­au­gen darf trotz abge­sag­ter Weih­nachts­märk­te auf kei­nen Fall feh­len. Des­halb plant die Initia­ti­ve Bie​nen​-leben​-in​-Bam​berg​.de, den Fami­li­en die viel zu stil­len Advents­aben­de zu ver­sü­ßen. Vom 1. bis zum 25. Dezem­ber, täg­lich um 19.00 Uhr (am 7. und 24. um 16 Uhr), liest die Bam­ber­ger Schul­bie­ne Ilo­na Muni­que etwa zehn­mi­nü­ti­ge Gute-Nacht-Advents-Geschich­ten aus ihrem geplan­ten Buch „Miama­ria, die Weih­nachts­ho­nig­bie­ne“ vor.

Miamaria, die Weihnachtshonigbiene © Reinhold BurgerKur­ze Inter­ak­tio­nen mit den jun­gen Zuhö­ren­den nebst Impul­sen zum Malen, Lesen, Basteln oder Wei­ter­fra­gen lockern die Online-Atmo­sphä­re auf. Die ziem­lich bun­te, län­der­um­span­nen­de und tie­ri­sche Advents­rei­se ver­mit­telt auf unter­halt­sa­me Wei­se Span­nen­des und Wis­sens­wer­tes zu bekann­ten und weni­ger ver­trau­ten weih­nacht­li­chen Figu­ren und Bräu­chen nicht nur des Chri­sten­tums – und natür­lich zu den äußerst facet­ten­rei­chen Honigbienen.

Die letz­ten vier Erzähl­ta­ge mün­den in eine etwas ande­re Weih­nachts­ge­schich­te, in der die Urahnin der Weih­nachts­ho­nig­bie­ne, Min­a­ma­ya, das Christ­kind mit eige­nen Augen gese­hen und ein Wun­der erlebt hat. Außer­dem bekam sie in die­ser zau­ber­haf­ten Nacht ein Hei­li­ges Ver­spre­chen für die Zukunft mit. Die kosten­lo­se Vor­le­se­rei­he endet erst am 25.12. mit hand­fe­sten Tipps zum „neu geschlos­se­nen Bund mit der Biene“.

Da die Initia­ti­ve am 7.12. um 18.45 Uhr zum Film „Tage­buch einer Bie­ne“ samt Film­ge­spräch ins Licht­spiel (zu den übli­chen Kino­prei­sen) ein­lädt, fin­det die Gute-Nacht-Advents­ge­schich­te an die­sem Datum bereits um 16 Uhr statt, eben­so am Hei­li­gen Abend. Die Ein­wahl­adres­se lau­tet https://​meet​.jit​.si/​m​i​a​m​a​r​i​a​-​d​i​e​-​w​e​i​h​n​a​c​h​t​s​h​o​n​i​g​b​i​ene und läuft am opti­mal­sten unter Ver­wen­dung der Brow­ser Chro­me oder Edge und für Mobil­ge­rä­te mit der App Jit­si Meet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.