Schwimm­ver­ein Bay­reuth – Berich­te über Wett­kämp­fe in letz­ter Zeit

In den letz­ten Wochen stan­den für unse­re Schwim­mer eini­ge Wett­kämp­fe an, über die wir ger­ne berich­ten möchten:

Deut­sche Jahr­gangs­mei­ster­schaf­ten Schwim­men vom 26.–30.10.2021

Anna Brugger bei den deutschen Kurzbahnmeisterschaften in Berlin. Foto: SV Bayreuth

Anna Brug­ger bei den deut­schen Kurz­bahn­mei­ster­schaf­ten in Ber­lin. Foto: SV Bayreuth

Ein­zi­ge Teil­neh­me­rin vom SV Bay­reuth bei den deut­schen Jahr­gangs­mei­ster­schaf­ten in Ber­lin war Anna Brug­ger (2007). Für Anna war es die erste gro­ße Büh­ne und schon ein tol­ler Erfolg sich über 200, 800 und 1500m Frei­stil qua­li­fi­ziert zu haben und somit zu den besten Schwim­me­rin­nen Deutsch­lands in ihrem Jahr­gang zu gehören.

Anna lie­fer­te sich in ihrem Jahr­gang span­nen­de Ren­nen und kämpf­te sich gegen­über ihrer Mel­de­platz­ie­rung auf die Plät­ze 17–19 vor.

Nürn­ber­ger Lang­strecken­schwim­men am 07.11.2021

Am 07.11.2021 lud der 1. FC Nürn­berg zu einem Lang­strecken­wett­kampf auf der 50m Bahn ein. Für den SV Bay­reuth gin­gen 6 Sport­ler an den Start. Mit star­ken Best­zei­ten konn­te Jonas Zwenz­ner über 400m Lagen und 1500m Frei­stil über­zeu­gen – über die 1500m blieb Jonas mit 18:58,43 das erste Mal unter der 19-Minu­ten Mar­ke. Auch Anna Brug­ger war bären­stark unter­wegs und gewann in den Jahr­gän­gen 2011 und älter über 200 und 400m Lagen (5:33,23) ihre Rennen.

Für Sina Wap­pen­schmidt war es der erste Wett­kampf seit 1,5 Jah­ren und sie schwamm über 200m Lagen und 800m Frei­stil an ihre Best­mar­ken her­an. Wei­te­re per­sön­li­che Best­zei­ten erziel­ten Vale­rie Mag­da (200m Lagen, 800m Frei­stil), Simon Brug­ger (200m Lagen) und Owen Bre­wer (200m Lagen, 800 Freistil).

Ins­ge­samt wur­den von 12 Starts 9 per­sön­li­che Best­zei­ten erzielt.

Deut­sche Kurz­bahn­mei­ster­schaf­ten im Para-Schwim­men vom 12.–14.11.2021

Am Wochen­en­de vom 12.–14.11.2021 war es für unse­re Schwim­mer Kimi Brück­ner (2010) und Yan­nick Peli­kan (2001) soweit, bei den deut­schen Kurz­bahn­mei­ster­schaf­ten der Para-Schwim­mer in Rem­scheid teilzunehmen.

Kimi lie­fer­te einen Impo­san­ten Wett­kampf ab und wur­de über alle sei­nen 7 Starts (50, 100, 200m Brust, 50 und 200m Frei­stil, 100m Lagen, 50m Rücken) deut­scher Kurz­bahn­mei­ster in sei­ner Alters­klas­se! Im klei­nen Mehr­kampf der Jahr­gän­ge 2008–2011 erreich­te er den drit­ten Platz. In jedem sei­ner Ren­nen ist Kimi per­sön­li­che Best­zeit geschwom­men – beson­ders vor­zu­he­ben waren dabei die 200m Frei­stil (2:53,69) und 200m Brust (3:22,31).

Yan­nick ging über 50m Schmet­ter­ling, sowie 50, 100 und 200m Frei­stil an den Start. Über 200m Frei­stil beleg­te er den zwei­ten, über 50, und 100m Frei­stil den vier­ten und über 50m Schmet­ter­ling den fünf­ten Platz jeweils in der offe­nen Wer­tung. Star­ke Zei­ten schwamm Yan­nick über 50m (25,48) und 100m Frei­stil (56,04).

In der Gesamt­wer­tung beleg­te der SV Bay­reuth von 36 teil­neh­men­den Ver­ei­nen den 8. Rang.

Ins­ge­samt sind wir mit der Ent­wick­lung unse­rer Schwim­mer sehr zufrie­den und freu­en uns auf wei­te­re Wettkämpfe!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.