Gewin­ner des Wun­sie­de­ler Sommerferienleseclubs

Die Stadt­bü­che­rei Wun­sie­del ver­an­stal­te­te auch die­ses Jahr wie­der einen Som­mer­fe­ri­en­lese­club. Der Som­mer­fe­ri­en­lese­club ist ein Pro­jekt, in dem sich Kin­der ab sechs Jah­ren wäh­rend der Som­mer­fe­ri­en kosten­los Bücher der Stadt­bü­che­rei aus­lei­hen und lesen dür­fen. Aus 58 Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mern wur­den die drei eif­rig­sten Leser ermittelt

„Es freut mich sehr, dass sich Kin­der und Jugend­li­che in Zei­ten von Smart­pho­nes und Spiel­kon­so­len für das Lesen begei­stern kön­nen“, so Erster Bür­ger­mei­ster Nico­las Lahovnik.

Hiyab Afewerki (links) und Mattis Winter (rechts) bei der Urkundenübergabe mit Erstem Bürgermeister Nicolas Lahovnik auf dem Katharinenberg

Hiy­ab Afe­werki (links) und Mat­tis Win­ter (rechts) bei der Urkun­den­über­ga­be mit Erstem Bür­ger­mei­ster Nico­las Lahov­nik auf dem Katharinenberg

Die ersten drei Plät­ze beleg­ten der letzt­jäh­ri­ge Gewin­ner Hiy­ab Afe­werki, Mat­tis Win­ter und Nico Dukart.

Nach­dem ihnen Erster Bür­ger­mei­ster Nico­las Lahov­nik die Urkun­den über­reicht hat­te, ging es für Hiy­ab und Mat­tis als Preis auf den Katha­ri­nen­berg. Zusam­men mit Susan­ne Ben­ker von Col­lis Cla­mat tauch­ten sie in die mit­tel­al­ter­li­che Welt ein. Sie durf­ten Bogen­schie­ßen, pro­bier­ten ein Ket­ten­hemd an, erhiel­ten Grund­la­gen für den Schwert­kampf und vie­les mehr.

Erster Bürgermeister Nicolas Lahovnik (links) und Nico Dukart im Greifvogelpark.

Erster Bür­ger­mei­ster Nico­las Lahov­nik und Nico Dukart im Greifvogelpark.

Nico Dukart hat­te einen Vor­mit­tag mit dem Bür­ger­mei­ster gewon­nen. Nach einem klei­nen Früh­stück in der Stadt­bü­che­rei, wur­de er von Erstem Bür­ger­mei­ster Nico­las Lahov­nik zu einer kur­zen Infor­ma­ti­ons­tour durch das Wun­sied­ler Rat­haus abge­holt. Danach ging es in den Greif­vo­gel­park am Katha­ri­nen­berg. Jonas Fadel, Tier­pfle­ger in der Aus­bil­dung, hat­te eine klei­ne Füh­rung vor­be­rei­tet. Außer­dem konn­te Nico Dukart einen Blick hin­ter die Kulis­sen der Lui­sen­burg werfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.