13. Fol­ge der Höch­städ­ter „Sonst nu was?!“-Comedy-Live-Stream-Show

Claudia Judith Rehäußer (Inhaberin von „Judiths Schatzstube“) und Atze Bauer

Endor­phi­ne, Kunst­schät­ze, brand­hei­ße Experimente

In der neu­sten Aus­ga­be ihrer Come­dy-Live-Stream-Show „Sonst nu was?!“ erkun­den die bei­den Come­di­ans Atze Bau­er und Jörg Kai­ser jetzt sogar die Vor­ge­schich­te der mensch­li­chen Zivi­li­sa­ti­on. Denn am Mitt­woch, 24. Novem­ber, ab 20.30 Uhr, wer­den sich die zwei Humor-Exper­ten beim Live-Stream ihrer inter­ak­ti­ven Come­dy-Show auf www​.face​book​.com/​E​R​Hft und www​.sonst​nu​was​.de an einer ganz beson­de­ren Kunst­form ver­su­chen: dem Schrei­ben mit Feuer.

In „Judiths Schatz­stu­be“ (Schran­ne 3) in der Höchstadter Innen­stadt wer­den Atze Bau­er und Jörg Kai­ser zum Löt­kol­ben grei­fen und die tra­di­tio­nel­le Volks­kunst der Brand­ma­le­rei aus­pro­bie­ren, die auch als Pyro­gra­phie (wört­lich über­setzt: „das Schrei­ben mit Feu­er“) bezeich­net wird. Dabei wer­den in Holz, Leder, Samt, Stoff, Kork oder Leder­pap­pe kunst­vol­le Muster und Moti­ve ein­ge­brannt. Wäh­rend Exper­ten ver­mu­ten, dass der Ursprung der Brand­ma­le­rei in den Anfän­gen der mensch­li­chen Zivi­li­sa­ti­on liegt, als Men­schen Fels­wän­de mit ver­kohl­ten Feu­er­re­sten bemal­ten, wer­den die bei­den Come­di­ans bei ihren Kunst-Expe­ri­men­ten fach­li­che Exper­ti­se erhal­ten. Sowohl von Laden-Inha­be­rin Judith Reh­äu­ßer, die im Inter­view das Kon­zept ihrer „Schatz­stu­be“ vor­stel­len wird als auch von den Künst­le­rin­nen Andrea Schmidt, Moni­que und Michel­le Sim­ni­ok, die ihre Arbei­ten im Geschäft prä­sen­tie­ren. So bie­tet „Judiths Schatz­stu­be“ Kunst­hand­wer­kern, Künst­lern, krea­ti­ven Köp­fen und Bast­lern die Mög­lich­keit, ihre Wer­ke auszustellen.

Claudia Bill

Clau­dia Bill

Heiß geht es im Ver­lauf der Live-Stream-Show aber nicht nur bei der Brand­ma­le­rei zu, son­dern auch beim Auf­tritt der Effel­tri­cher Komi­ke­rin, Schau­spie­le­rin, Ver­wand­lungs- und Sprach­künst­le­rin Clau­dia Bill, die mit ihrer Dar­bie­tung „die Endor­phi­ne spru­deln lässt“, wie sie sagt. In einer Kom­bi­na­ti­on aus Dra­ma­tik und abwechs­lungs­rei­chem Schau­spiel nimmt die gebür­ti­ge „Ruhr­pott­pflan­ze“, die bereits im Baye­ri­schen Fern­se­hen bei der „När­ri­schen Wein­pro­be“ zu sehen war, frän­ki­sche Eigen­hei­ten aufs Korn. Die Band­brei­te ihrer The­men reicht von Geschich­ten aus Fran­ken, über Sie­men­sia­ner bis zu Früh­pen­sio­nä­ren, Sex und Alter.

Mode­riert wird die 13. Aus­ga­be der „Sonst nu was?!“-Live-Stream-Comedy-Show von Atze Bau­er und Jörg Kai­ser, die mit Spä­ßen, Come­dy-Gschmar­ri und span­nen­den Gesprä­chen durch die Sen­dung füh­ren. Zudem wird es eine Ver­lo­sung geben.

Gesen­det wird die Live-Stream-Show „Sonst nu was?! Der inter­ak­ti­ve Show­la­den von Der Kai­ser und der Bau­er“ am Mitt­woch, 24. Novem­ber, ab 20.30 Uhr über die Face­book-Sei­te des Frän­ki­schen Tags Herzogenaurach/​Höchstadt unter www​.face​book​.com/​E​R​Hft sowie über die Web­sei­te www​.sonst​nu​was​.de. Die Sen­dung kann spä­ter auch als Auf­zeich­nung ange­schaut werden.

Wei­te­re Infos gibt es unter www​.sonst​nu​was​.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.