Spar­kas­se Coburg – Lich­ten­fels erreicht Kli­ma­neu­tra­li­tät zum 200-jäh­ri­gen Jubiläum

Nach­hal­tig­keit: Die Spar­kas­se Coburg – Lich­ten­fels ist klimaneutral

Die Spar­kas­se Coburg – Lich­ten­fels ist in ihrem Geschäfts­be­trieb kli­ma­neu­tral. Pünkt­lich zu ihrem 200. Geburts­tag hat es die Spar­kas­se durch Umset­zung eines umfang­rei­chen Umwelt- und Maß­nah­men­plans geschafft, die Kli­ma­neu­tra­li­tät bereits 2021 zu errei­chen. Gemäß der von ihr unter­zeich­ne­ten Selbst­ver­pflich­tung deut­scher Spar­kas­sen für kli­ma­freund­li­ches und nach­hal­ti­ges Han­deln wäre sie dazu erst bis zum Jahr 2035 verpflichtet.

Die Urkunde der CarboForst GmbH belegt es - die Sparkasse ist klimaneutral: Vorstandsvorsitzender Dr. Martin Faber und Nachhaltigkeitsbeauftragter Norman Götz freuen sich über die frühzeitige Zielerreichung im Jubiläumsjahr. Foto: Sparkasse Coburg - Lichtenfels

Die Urkun­de der Carbo­Forst GmbH belegt es – die Spar­kas­se ist kli­ma­neu­tral: Vor­stands­vor­sit­zen­der Dr. Mar­tin Faber und Nach­hal­tig­keits­be­auf­trag­ter Nor­man Götz freu­en sich über die früh­zei­ti­ge Ziel­er­rei­chung im Jubi­lä­ums­jahr. Foto: Spar­kas­se Coburg – Lichtenfels

Das The­ma Nach­hal­tig­keit ist bei der Spar­kas­se Coburg – Lich­ten­fels nicht neu: Es zählt seit Grün­dung vor 200 Jah­ren zu ihren Grundwerten.

Seit 2017 bekennt sie sich zur wirt­schaft­li­chen, sozia­len und öko­lo­gi­schen Nach­hal­tig­keit. Das regio­na­le Kre­dit­in­sti­tut hat es sich zum Ziel gesetzt, selbst einen Bei­trag für das Gelin­gen der Ener­gie­wen­de und die Errei­chung der Kli­ma­zie­le des Pari­ser Kli­ma­ab­kom­mens zu lei­sten. Ein wesent­li­ches Ziel des Kre­dit­in­sti­tuts ist die kon­ti­nu­ier­li­che Sen­kung sei­ner CO2-Emis­sio­nen. Die Ver­mei­dung und Ver­rin­ge­rung ihrer Emis­sio­nen hat die Spar­kas­se daher in ihrem Nach­hal­tig­keits­ver­ständ­nis fest­ge­schrie­ben. Den größ­ten Ein­fluss auf die Emis­si­ons­ver­mei­dung hat der Geschäfts­be­trieb der Spar­kas­se. Hier geht es in erster Linie dar­um, den Ver­brauch von Was­ser, Ener­gie und Papier zu senken.

Wei­ter­hin ver­sucht die Spar­kas­se, Dienst­rei­sen zu redu­zie­ren oder sogar zu ver­mei­den. Im Fuhr­park geht der Trend weg vom Ver­bren­ner hin zu Elek­tro­fahr­zeu­gen. Für eine regel­mä­ßi­ge Erfolgs­kon­trol­le wer­den die Ver­brauchs­wer­te bereits seit vie­len Jah­ren erfasst und ausgewertet.

Mit der Unter­zeich­nung der Selbst­ver­pflich­tung deut­scher Spar­kas­sen für kli­ma­freund­li­ches und nach­hal­ti­ges Wirt­schaf­ten setzt die Spar­kas­se Coburg – Lich­ten­fels den ein­ge­schla­ge­nen Weg kon­se­quent fort.

Zum 200-jäh­ri­gen Fir­men­ju­bi­lä­um ist das öffent­lich-recht­li­che Kre­dit­in­sti­tut nun einen Schritt wei­ter­ge­gan­gen: pünkt­lich zu ihrem 200. Geburts­tag wird der Geschäfts­be­trieb der Spar­kas­se kli­ma­neu­tral. Durch die kon­se­quen­te Umset­zung eines umfas­sen­den Umwelt- und Maß­nah­men­plans ist es der Spar­kas­se Coburg – Lich­ten­fels gelun­gen, die­ses Ziel bereits 2021 – und damit 14 Jah­re frü­her – zu errei­chen, als in der Selbst­ver­pflich­tung gefordert.

Ein wesent­li­cher Bei­trag zur Emis­si­ons­re­du­zie­rung ergibt sich dadurch, dass für die Ener­gie­ver­sor­gung Öko­strom aus hei­mi­schen Was­ser­kraft­wer­ken genutzt wird. Zum Jah­res­en­de bezieht das gesam­te Fili­al­netz der Spar­kas­se Strom aus rege­ne­ra­ti­ven Quel­len. Wei­te­re Maß­nah­men betref­fen den haus­ei­ge­nen Fuhr­park und ener­ge­ti­sche Sanie­rungs­ar­bei­ten auf Filialebene.

Die Spar­kas­se Coburg – Lich­ten­fels hat ihre CO2 Emis­sio­nen berech­net und eine CO2 Bilanz erstellt. Die nicht ver­meid­ba­ren Emis­sio­nen in Höhe von 677 Ton­nen wur­den mit Kli­ma­neu­tra­li­täts­zer­ti­fi­ka­ten ausgeglichen.

Hier­bei setzt die Spar­kas­se Coburg – Lich­ten­fels auf die Kom­bi­na­ti­on von zwei zer­ti­fi­zier­ten Kli­ma­schutz­pro­jek­ten, die sich sinn­voll ergän­zen: die Auf­for­stung eines Wal­des und die Unter­stüt­zung eines Wind­parks. Dar­über hin­aus hat die Spar­kas­se im Rah­men ihrer Jubi­lä­ums­ak­ti­vi­tä­ten wei­te­re Aktio­nen im Bereich der Nach­hal­tig­keit gestartet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.