Eröff­nung des Skills Lab in Bam­berg – Pro­jekt opti­ma­le Patientenversorgung

Eröff­nung des Skills Lab in Bam­berg. Foto: Privat

Ein wei­te­rer Schritt in Rich­tung opti­ma­le Pati­en­ten­ver­sor­gung – der Skills Lab Neu­bau wur­de am 16. Novem­ber 2021 fei­er­lich eröff­net. Nach nicht ein­mal einem Jahr Bau­zeit konn­te das Skills Lab wie geplant in Betrieb genom­men wer­den. Die Ver­an­stal­tung wur­de auf­grund der aktu­ell ver­schärf­ten Pan­de­mie­si­tua­ti­on live über Online­ka­nä­le über­tra­gen. Stell­ver­tre­tend fan­den sich für alle Gäste die geplan­ten Fest­red­ner im klei­nen Rah­men direkt vor Ort ein.

Staats­mi­ni­ste­rin Mela­nie Huml und Ober­bür­ger­mei­ster Andre­as Star­ke freu­ten sich sehr, dass ein wei­te­rer Mei­len­stein im Auf­bau des Medi­cal Val­ley Bam­berg durch die neue Trai­nings­stät­te erreicht wur­de. Durch eine antei­li­ge För­de­rung des Baye­ri­schen Wirt­schafts­mi­ni­ste­ri­ums wur­de die­ses Teil­pro­jekt erst mög­lich – Staats­se­kre­tär Roland Wei­gert sieht die 2,5 Mil­lio­nen Euro För­der­sum­me als gute Inve­sti­ti­on. Die Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Emmi Zeul­ner ver­wies auf die hohe Bedeu­tung der neu­en Lehr- und Lern­kon­zep­te für die Aus­bil­dun­gen der gesam­ten Beru­fe des Gesund­heits­we­sens und mei­ster­te im Rah­men einer vir­tu­el­len Lern­si­tua­ti­on die Betreu­ung eines COPD Pati­en­ten her­vor­ra­gend. Ein wei­te­res High­light war die Schlüs­sel­über­ga­be durch den Bau­herrn und Vor­sit­zen­den des Vor­stan­des der Sozi­al­stif­tung Bam­berg Xaver Frau­en­knecht an den Pro­jekt­lei­ter Frank Feick.

Im Anschluss lud die die Pro­jekt­lei­tung und das Skills Lab Team alle Gäste am Bild­schirm mit­tels einer Vide­o­füh­rung zu einer Besich­ti­gung der neu­en Räu­me ein. Die Fei­er­stun­de wur­de durch die Geschäfts­füh­rung Micha­el Springs mit einem Aus­blick auf die kom­men­den Tage zu den Skills Lab Fach­ta­gun­gen und den Schu­lun­gen im Skills Lab abgerundet.

Mit dem neu­en, inno­va­ti­ven Lern­ort Skills Lab bil­den die Bam­ber­ger Aka­de­mien alle Ver­sor­gungs­set­tings des Gesund­heits­we­sens von ambu­lant bis akut­sta­tio­när auf ins­ge­samt 280m² Trai­nings­flä­che ab. Der drit­te Lern­ort für alle Gesund­heits­be­ru­fe schafft eine Ver­bin­dung zwi­schen Theo­rie und Pra­xis. Modern­ste Simu­la­to­ren und eine Aus­stat­tung wie im Kran­ken­haus, Pfle­ge­heim oder Zuhau­se machen die Trai­nings mög­lichst rea­li­täts­nah. Teil­neh­men­de haben die Chan­ce „All­tags­si­tua­tio­nen immer wie­der zu üben und aus­zu­pro­bie­ren und das in einem ethisch-mora­li­schen Raum. Wir freu­en uns mit unse­rem neu­en inno­va­ti­ven Trai­nings­zen­trum die Skills der Teil­neh­men­den ste­tig zu erwei­tern und damit die pfle­ge­ri­sche und medi­zi­ni­sche Ver­sor­gung heu­te und in Zukunft zu ver­bes­sern“, so Aka­de­mi­e­lei­tung Prof. Dr. phil. Mat­thi­as Drossel.

Wir freu­en uns mit unse­rem neu­en inno­va­ti­ven Trai­nings­zen­trum die Skills der Teil­neh­men­den ste­tig zu erwei­tern und damit die pfle­ge­ri­sche und medi­zi­ni­sche Ver­sor­gung heu­te und in Zukunft zu verbessern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.