Poli­zei­be­richt Land­kreis ERH vom 17.11.2021

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Stadt

Die­bes­gut im Kofferraum

Am Diens­tag­mor­gen kamen im Rah­men einer all­ge­mei­nen Ver­kehrs­kon­trol­le geklau­te Bau­ma­schi­nen in einem Pkw zum Vor­schein. Gegen ein Trio wur­de ein Ermitt­lungs­ver­fah­ren eingeleitet.

Eine Poli­zei­strei­fe der ört­li­chen Inspek­ti­on kon­trol­lier­te im Stadt­teil Bruck einen Pkw-Kom­bi mit aus­län­di­scher Zulas­sung. Im Ver­lauf der Kon­trol­le wur­den meh­re­re Bau­ge­rä­te im Kof­fer­raum des Fahr­zeugs vor­ge­fun­den. Eine Über­prü­fung ergab, dass die Gerä­te auf einer Bau­stel­le in Schles­wig-Hol­stein gestoh­len wur­den. Die Maschi­nen im Wert von eini­gen hun­dert Euro wur­den von der Poli­zei beschlagnahmt.

Gegen die drei Män­ner wur­de ein Straf­ver­fah­ren wegen Heh­le­rei ein­ge­lei­tet. Nach­dem das Trio kei­nen Wohn­sitz in Deutsch­land begrün­det, wur­den auf Wei­sung der ver­stän­dig­ten Staats­an­walt­schaft soge­nann­te Zustel­lungs­be­voll­mäch­tig­te für das anste­hen­de Ver­fah­ren benannt.

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Land

Pkw fährt in Ladenfassade

Eckental/​Forth – Am Diens­tag­nach­mit­tag ereig­ne­te sich im Orts­teil Forth ein spek­ta­ku­lä­rer Ver­kehrs­un­fall. Eine betag­te Pkw-Fah­re­rin ver­wech­sel­te wohl beim Anfah­ren das Brems­pe­dal mit dem Gas­pe­dal und fuhr mit ihrem Pkw fron­tal in die Laden­fas­sa­de eines orts­an­säs­si­gen Imbiss­ge­schäf­tes. Durch den Unfall ent­stand Sach­scha­den in Höhe eines nied­ri­gen sechs­stel­li­gen Betra­ges. Auf­grund des mas­si­ven Gebäu­de­scha­dens muss­te die Sta­tik des Objek­tes von THW und Feu­er­wehr über­prüft wer­den. Hier­zu wur­de die angren­zen­de Bun­des­stra­ße für meh­re­re Stun­den halb­sei­tig gesperrt. Die Fah­re­rin des PKWs blieb glück­li­cher­wei­se unver­letzt, der Laden­be­sit­zer zog sich durch her­ab­fal­len­de Trüm­mer ledig­lich leicht Ver­let­zun­gen zu. Glück­li­cher­wei­se befan­den sich zum Unfall­zeit­punkt auch kei­ne wei­te­ren Gäste in dem Imbiss.

Poli­zei­in­spek­ti­on Herzogenaurach

- Fehl­an­zei­ge -

Poli­zei­in­spek­ti­on Höchstadt a.d.Aisch

Höchstadt a.d.Aisch – Poli­zei lösch­te Bücherturm

In der Nacht von Diens­tag auf Mitt­woch, gegen ca. 01.00 Uhr, brann­te ein Bücher­turm in der Haupt­stra­ße. Beam­te der ver­stän­dig­ten Poli­zei Höchstadt konn­ten die­sen mit einem Hand­feu­er­lö­scher löschen. Durch den Brand wur­den dort ange­brach­te Hin­weis­ta­feln aus Kunst­stoff beschä­digt. Der Scha­den wird auf ca. 300.- Euro geschätzt. Die Poli­zei Höchstadt hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men und bit­tet Zeu­gen sich unter der 09193/63840 mit der Poli­zei in Ver­bin­dung zu setzen.

Höchstadt a.d.Aisch – Mate­ri­al von Bau­stel­le entwendet

Im Zeit­raum vom 08.11.21 bis zum 16.11.21 ent­wen­de­ten Unbe­kann­te von einer Bau­stel­le im Grei­en­dor­fer Weg u.a. Gabio­nen und Pfo­sten im Wert von meh­re­ren Tau­send Euro. Die Poli­zei Höchstadt hat daher Ermitt­lun­gen wegen Dieb­stahls auf­ge­nom­men. Zeu­gen wer­den gebe­ten sich mit der Poli­zei unter der 09193/63940 in Ver­bin­dung zu setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.