Metall-Innung Forch­heim hielt Jahreshauptversammlung

Ober­mei­ster Peter Schmidt im Amt bestä­tigt – Her­mann Zocher GmbH fei­ert 50-jäh­ri­ges Bestehen

Obermeister Peter Schmidt (rechts) bei der Urkundenübergabe mit Stefan Zocher, Inhaber der Hermann Zocher GmbH, und seiner Lebensgefährtin Bianka Wiemann.

Ober­mei­ster Peter Schmidt (rechts) bei der Urkun­den­über­ga­be mit Ste­fan Zocher, Inha­ber der Her­mann Zocher GmbH, und sei­ner Lebens­ge­fähr­tin Bian­ka Wiemann.

Die Metall-Innung Forch­heim traf sich am 27. Okto­ber im Haus des Hand­werks in Forch­heim zur ihrer dies­jäh­ri­gen Jah­res­haupt­ver­samm­lung. Nach der Begrü­ßung gra­tu­lier­te Ober­mei­ster Peter Schmidt dem Geschäfts­füh­rer der Her­mann Zocher GmbH, Herrn Ste­fan Zocher, herz­lich zum 50-jäh­ri­gen Fir­men­ju­bi­lä­um und über­reich­te die Urkun­de der Hand­werks­kam­mer für Ober­fran­ken. Das Unter­neh­men wird von Ste­fan Zocher in zwei­ter Genera­ti­on geführt. Die Pro­dukt­pa­let­te des Forch­hei­mer Metall­bau­ers ist viel­fäl­tig. Sie umfasst Ein­zel­an­fer­ti­gun­gen vom Zaun bis zum Edel­stahl-Gelän­der, vom Car­port bis zum Gara­gen­tor, von der Trep­pe bis zur Überdachung.

Nach dem Bericht des Ober­mei­sters über das abge­lau­fe­ne Geschäfts­jahr und wei­te­ren Regu­la­ri­en wie Innungs­fi­nan­zen und Ent­la­stung von Vor­stand und Geschäfts­füh­rung, stan­den die Neu­wah­len für die näch­ste Legis­la­tur­pe­ri­ode auf der Tages­ord­nung. Dabei wur­den der lang­jäh­ri­ge Ober­mei­ster und Inha­ber der Schlos­se­rei – Stahl – Metall­bau – Schmidt e.K., Peter Schmidt, sowie sein Stell­ver­tre­ter Albin Hertling, Inha­ber der Fir­ma Metall­bau Hertling, ein­stim­mig in ihren Ämtern bestä­tigt. Neben den bei­den ergän­zen Ste­fan Zocher, Oswald Pöhl­mann, Mar­tin Kraußold und Karl Fuchs die Vorstandschaft.

Für das neu gewähl­te Füh­rungs-Team sei es vor­dring­li­che Auf­ga­be, die Metall-Innung Forch­heim zukunfts­fä­hig auf­zu­stel­len und die Innungs­be­trie­be zu unter­stüt­zen, wo immer sie Hil­fe brau­chen. Der­zeit sind 25 Betrie­be in der Metall-Innung Forch­heim organisiert.

Größ­te Her­aus­for­de­rung für das Metall-Hand­werk sei der Fach­kräf­te­man­gel. Vie­le Fach­ar­bei­ter aus dem Metall­be­reich wan­dern in die Indu­strie ab. Auch wer­de es immer schwie­ri­ger geeig­ne­te Lehr­lin­ge zu fin­den. Die Metall-Innung Forch­heim wol­le sich die­ser Ent­wick­lung ent­ge­gen­stel­len, so das Ober­mei­ster­duo Schmidt und Hertling, und künf­tig ver­stärkt in Schu­len, bei Berufs­mes­sen und auf Social-Media Platt­for­men für die Beru­fe im Metall­hand­werk werben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.