„Spe­cial­sit­ter“ Betreu­ungs­dien­ste jetzt auch in Franken

Der Ber­li­ner Betreu­ungs­dienst Spe­cial­sit­ter bie­tet sei­ne Lei­stun­gen künf­tig auch Fami­li­en im Raum Fran­ken an.

Gemein­sam zu wich­ti­gen Ter­mi­nen, auf einen Eltern­abend oder ein­fach nur ins Kino gehen, für vie­le Eltern kein gro­ßes The­ma. Ein­fach einen Baby­sit­ter anru­fen und gut ist’s. Fami­li­en von Kin­dern mit Behin­de­rung fällt es deut­lich schwe­rer, eine Betreu­ung zu fin­den. Vie­le Baby­sit­ter trau­en es sich nicht zu, auf Kin­der mit Behin­de­rung auf­zu­pas­sen, oder brin­gen das nöti­ge Wis­sen nicht mit. Gleich­zei­tig über­neh­men zahl­rei­che Anbie­ter nur bestimm­te Arten von Lei­stun­gen, aber bie­ten nicht alles, was nötig ist. Dadurch geht das Ange­bot oft an dem vor­bei, was Fami­li­en von Kin­dern mit Behin­de­run­gen wirk­lich brau­chen – ein Dilem­ma, an des­sen Lösung die Ber­li­ner Spe­cial­sit­ter-Grün­der Fried­rich Bar­tels und Seba­sti­an Bör­ner seit 6 Jah­ren arbeiten.

Was Spe­cial­sit­ter von ande­ren Betreu­ungs­dien­sten unterscheidet

Mit einem Team von aus­ge­bil­de­ten Pfle­ge­kräf­ten, Sozialpädagog*innen und geschul­ten Quereinsteiger*innen bie­tet Spe­cial­sit­ter Fami­li­en von Kin­dern mit Behin­de­rung die best­mög­li­che Betreu­ung in allen Lebens­la­gen. Wo ande­re Anbie­ter eine Betreu­ung kate­go­risch ableh­nen, sagt das Team von Spe­cial­sit­ter erst recht und mit vol­ler Absicht „Ja“.

Zu unge­wöhn­li­che Fäl­le gibt es dabei nicht, die Spe­cial­sit­ter unter­stüt­zen Fami­li­en für ein paar Stun­den am Abend, als Beglei­tung zur Schu­le, bei der Dia­be­tes­pfle­ge oder sogar als Betreu­ung über meh­re­re Wochen, zum Bei­spiel im Urlaub.

Spe­cial­sit­ter hilft Fami­li­en – auch beim The­ma Geld

Gene­rell gibt der Gesetz­ge­ber eine Viel­zahl von Mög­lich­kei­ten vor, wie Ämter und Kran­ken­kas­sen Fami­li­en von Kin­dern mit Behin­de­rung finan­zi­ell unter­stüt­zen kön­nen. Lei­der erfah­ren vie­le Fami­li­en aber nicht, was sie alles bean­tra­gen kön­nen oder sind auf­grund ihrer Situa­ti­on nicht in der Lage, sich auch noch um Anträ­ge oder Dis­kus­sio­nen mit Sach­be­ar­bei­tern zu küm­mern. Auch die­se Lücke schließt Spe­cial­sit­ter seit 2015, indem das Team Fami­li­en sowohl bei der Betreu­ung als auch bei der Bean­tra­gung der Mit­tel unter die Arme greift.

Erfah­re­ne Fami­li­en­hel­fe­rin lei­tet Stand­ort Franken

Mit Sophia Gro­sser lei­tet eine erfah­re­ne Ein­zel­fall- und Fami­li­en­hel­fe­rin den neu­en Stand­ort in Fran­ken. Die gebür­ti­ge Ber­li­ne­rin hat Psy­cho­lo­gie stu­diert und arbei­tet seit 2018 für Spe­cial­sit­ter. Als Ein­zel­fall­hel­fe­rin unter­stützt sie Fami­li­en und Kin­der mit den unter­schied­lich­sten Bedürf­nis­sen und Anfor­de­run­gen und nutzt ihre Erfah­rung als Fami­li­en­hel­fe­rin, um zum Bei­spiel zwi­schen Eltern, die nicht mit­ein­an­der klar­kom­men, zu ver­mit­teln oder Eltern­tei­le in ihrer Erzie­hungs­kom­pe­tenz zu unterstützen.

Dass sich ihr Lebens­mit­tel­punkt aus pri­va­ten Grün­den Rich­tung Fran­ken ver­la­gert, ist gleich­zei­tig ein Glücks­fall für Spe­cial­sit­ter und Fami­li­en. Da sich das Ber­li­ner Unter­neh­men zum Ziel gesetzt hat, in den näch­sten Jah­ren flä­chen­deckend im Bun­des­ge­biet sei­ne Lei­stun­gen anzu­bie­ten, ermu­tig­ten die Ber­li­ner Stand­ort­lei­tung von Spe­cial­sit­ter und die bei­den Grün­der Gro­sser dazu, ihren Wunsch vom eige­nen Stand­ort Rea­li­tät wer­den zu lassen.

„In der Arbeit als Stand­ort­lei­tung kann ich all das prak­ti­sche Wis­sen, das ich in 4 Jah­ren als Ein­zel­fall- und Fami­li­en­hel­fe­rin ange­eig­net habe, nut­zen und wei­ter aus­bau­en“, erzählt Gro­sser. „Ich fin­de, dass Spe­cial­sit­ter der sozi­al­ste Arbeit­ge­ber ist, den ich in mei­nem Bereich bis­her ken­nen­ge­lernt habe. Hier wird nicht nur ver­sucht für Fami­li­en die beste Lösung zu fin­den, son­dern auch für die Mitarbeitenden.“


Über Spe­cial­sit­ter

Spe­cial­sit­ter wur­de 2015 in Ber­lin von Fried­rich Bar­tels und Seba­sti­an Bör­ner gegrün­det. Gemein­sam lei­ten sie den Betreu­ungs­dienst, der mitt­ler­wei­le auf 270 Mit­ar­bei­ten­de an 9 Stand­or­ten im Bun­des­ge­biet ange­wach­sen ist. Spe­cial­sit­ter hat es sich zur Auf­ga­be gemacht, Fami­li­en von Kin­dern mit Behin­de­rung in allen Lebens­la­gen zu unter­stüt­zen. Bei Fäl­len, wo ande­re Anbie­ter eine Betreu­ung kate­go­risch ableh­nen, sagt das Team von Spe­cial­sit­ter erst recht und mit vol­ler Absicht „Ja“. Neben der Unter­stüt­zung im Bereich Pfle­ge, hilft Spe­cial­sit­ter Fami­li­en auch dabei, Mit­tel bei Ämtern und Kran­ken­kas­sen zu bean­tra­gen. Wei­te­re Infos zu Spe­cial­sit­ter unter www​.spe​cial​sit​ter​.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.