Lich­ten­fel­ser MdB Emmi Zeul­ner for­dert bun­des­wei­ten Bonus für Medi­zi­ni­sche Fachangestellte

„Die­se Aner­ken­nung für die gelei­ste­te und zukünf­ti­ge Arbeit in den ambu­lan­ten Haus- und Fach­arzt­pra­xen ist längst überfällig“

Emmi Zeulner, MdB

Emmi Zeul­ner, MdB

„Als Wert­schät­zung für die gelei­ste­te und zukünf­ti­ge Arbeit in der Coro­na-Pan­de­mie ist es längst über­fäl­lig im Rah­men der Infek­ti­ons­schutz­ge­setz­ge­bung für die Medi­zi­ni­schen Fach­an­ge­stell­ten einen staat­li­chen bun­des­wei­ten Bonus zu gewäh­ren.“, so die Gesund­heits­po­li­ti­ke­rin Emmi Zeul­ner der Christ­lich-Sozia­len-Uni­on. „Die Ampel-Koali­tio­nä­re kön­nen sich nun zum ersten Mal bewei­sen, wie sozi­al sie tat­säch­lich sind“, so Zeulner.

Ein Bun­des­bo­nus, ana­log des Pfle­ge­bo­nus, sei auch des­halb nötig, weil man erwar­te, dass sich die nie­der­ge­las­se­nen Arzt­pra­xen auch bei den Boo­ster-Imp­fun­gen gegen Covid-19 maß­geb­lich betei­li­gen. Das bedeu­tet neben der regu­lä­ren, her­aus­for­dern­den Arbeit in die­ser beson­de­ren Zeit eine zusätz­li­che Mehr­ar­beit für die ambu­lan­ten Haus- und Facharztpraxen.

Die Ärz­tin­nen und Ärz­te der ambu­lan­ten Haus- und Fach­arzt­pra­xen mit ihren Medi­zi­ni­schen Fach­an­ge­stell­ten haben in den ver­gan­ge­nen knapp zwei Jah­ren ent­schie­den dazu bei­getra­gen, dass es bei­spiels­wei­se zu kei­ner Über­la­stung der Not­auf­nah­men in unse­rem Land kam.

„Wir wis­sen als Poli­tik, dass von den Pra­xis­teams Her­aus­ra­gen­des gelei­stet wird und wur­de. Gera­de die MFAs ste­hen in den nie­der­ge­las­se­nen Arzt­pra­xen in der vor­der­sten Rei­he und haben Schwerst­ar­beit gelei­stet. Die MFAs haben sich nie ihrer Ver­ant­wor­tung ent­zo­gen und auch des­halb sind sie in der ambu­lan­ten Ver­sor­gung von unschätz­ba­rem Wert. Ich bin mir des­sen bewusst, dass die Stim­mungs­la­ge vor Ort zeit­wei­se schwie­rig war und immer noch ist. In die­ser auf­ge­reg­ten Zeit haben gera­de die MFAs, viel Unmut abge­fan­gen und waren ent­schei­den­de Gesprächs­part­ner für die Men­schen in unse­rem Land. Die­ser Bonus, wäre eine wich­ti­ge Aner­ken­nung für die star­ke Lei­stung die­ses klas­si­schen Frau­en­be­ru­fes“, so die Abge­ord­ne­te für den Wahl­kreis Kulm­bach, Lich­ten­fels und Bam­berg-Land abschließend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.