Poli­zei­be­richt Land­kreis ERH vom 12.11.2021

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Stadt

- Fehl­an­zei­ge -

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Land

Bau­ma­schi­nen­an­hän­ger entwendet

Bai­ers­dorf – Im Zeit­raum vom 04.11.21 bis 11.11.21 wur­de von einem Fir­men­ge­län­de in der Indu­strie­stra­ße 50 ein Bau­ma­schi­nen­an­hän­ger ent­wen­det. Die Täter öff­ne­ten ein Zau­nele­ment des Bau­zauns und bra­chen die Kasten­si­che­rung des Anhän­gers auf. Anschlie­ßend fuh­ren sie den Anhän­ger mit einem unbe­kann­ten Zug­fahr­zeug davon. Der sil­ber­ne Anhän­ger mit zwei Ach­sen war zur Tat­zeit mit einem Kenn­zei­chen aus dem Zulas­sungs­be­zirk Erlan­gen-Höchstadt (ERH) ver­se­hen. Der Ent­wen­dungs­scha­den beträgt ca. 5.000 Euro. Um sach­dien­li­che Hin­wei­se an die Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Land (Tel. 09131/760–514) wird gebeten.

Unfall­flucht in Bubenreuth

Buben­reuth – Die Geschä­dig­te hat­te ihren wei­ßen BMW am 8.11.2021 in der Bus­sard­stra­ße geparkt. Am näch­sten Tag hat sie fest­ge­stellt, dass das Fahr­zeug vor­ne links ver­kratzt ist. Der Unfall­ver­ur­sa­cher muss beim Vor­bei­fah­ren den gepark­ten BMW tou­chiert haben. Der Sach­scha­den beträgt ca. 1000 Euro. Die Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Land bit­tet in die­sem Zusam­men­hang um Zeu­gen­hin­wei­se zum Unfall­ver­ur­sa­cher unter fol­gen­der Tele­fon­num­mer 09131–760-514.

Poli­zei­in­spek­ti­on Herzogenaurach

Ver­kehrs­un­fall

Her­zo­gen­au­rach – Am 11.11.2021, gegen 14.30 Uhr, kam es an der Kreu­zung Hans-Ort-Ring / Zum Flug­ha­fen zu einem Auf­fahr­un­fall mit drei betei­lig­ten Fahr­zeu­gen. Es ent­stand ein Sach­scha­den in Höhe von ca. 15.000,- Euro. Ver­letzt wur­de nie­mand. Auf­grund wider­sprüch­li­cher Anga­ben der Betei­lig­ten konn­te der genaue Unfall­her­gang zunächst nicht geklärt wer­den. Zeu­gen, die den Ver­kehrs­un­fall beob­ach­tet haben, wer­den daher gebe­ten, sich mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Her­zo­gen­au­rach unter Tele­fon 09132/78090 in Ver­bin­dung zu setzen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Höchstadt a.d.Aisch

Hem­ho­fen – 19 jäh­ri­ger beschmier­te altes Bahnhofsgebäude

Am Don­ners­tag­abend stell­ten Beam­te der Poli­zei Höchstadt eine Grup­pe jun­ger Leu­te am alten Bahn­hof fest. Im Rah­men einer anschlie­ßen­den Kon­trol­le stell­te sich her­aus, dass ein 19 jäh­ri­ger Mann aus Höchstadt die Fas­sa­de des denk­mal­ge­schütz­ten Gebäu­des kurz zuvor mit soge­nann­ten Graf­fi­ti-Mar­kern ver­un­ziert hat­te. Hier­durch ver­ur­sach­te er einen höhe­ren Sach­scha­den. Die bei ihm auf­ge­fun­de­nen Farb­stif­te stell­ten die Beam­ten sicher. Ihn erwar­tet nun ein Ermitt­lungs­ver­fah­ren wegen Sachbeschädigung.

Höchstadt a.d.Aisch – Unfall­flucht am Vogelseck

Am Don­ners­tag hat­te eine 44 jäh­ri­ge Frau aus Höchstadt ihren Pkw der Mar­ke VW in der Zeit von ca. 14.30 bis 16.30 Uhr am Vogels­eck geparkt. In die­sem Zeit­raum tou­chier­te ein Unbe­kann­ter den Pkw im Bereich des hin­te­ren Rad­ka­stens auf der der Fah­rer­sei­te und ver­ur­sach­te dadurch Sach­scha­den in Höhe von ca. 400.- Euro. Der Unfall­ver­ur­sa­cher setz­te sei­ne Fahrt aller­dings fort, ohne sei­nen Pflich­ten als Unfall­be­tei­lig­ter nach­zu­kom­men. Die Poli­zei Höchstadt ermit­telt daher wegen des uner­laub­ten Ent­fer­nens vom Unfall­ort. Zeu­gen wer­den gebe­ten sich mit der Poli­zei unter der 09193/63940 in Ver­bin­dung zu setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.