Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 12.11.2021

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Stadt

Poli­zei ermit­telt 19-jäh­ri­gen Dieb

BAM­BERG. Auf­grund kri­mi­nal­po­li­zei­li­cher Ermitt­lun­gen konn­te die Bam­ber­ger Poli­zei jetzt einen 19-jäh­ri­gen Mann über­füh­ren, der im Sep­tem­ber die­sen Jah­res aus einem unver­sperr­ten Fiat in der Bam­ber­ger Innen­stadt Bar­geld, acht Schach­teln Ziga­ret­ten, meh­re­re Stif­te und ein Lade­ka­bel im Gesamt­wert von 200 Euro gestoh­len hat­te. Der Täter befin­det sich aktu­ell bereits wegen ande­rer Dieb­stahls­de­lik­te in Untersuchungshaft.

Geld­dieb­stahl in der Bam­ber­ger Innenstadt

BAM­BERG. Am Don­ners­tag­mit­tag, gegen 13.40 Uhr, wur­de einer Frau in der Pro­me­na­de­stra­ße beim Zen­tra­len Omni­bus­bahn­hof aus ihrer Tasche ein zwei­stel­li­ger Bar­geld­be­trag gestoh­len, der in einer Han­dy­hül­le ver­staut war.

Unbe­kann­ter ent­wen­det zwei Pakete

BAM­BERG. Aus dem Flur eines Mehr­fa­mi­li­en­hau­ses in der Her­zog-Max-Stra­ße hat am Don­ners­tag, zwi­schen 15.00 Uhr und 16.15 Uhr, ein Unbe­kann­ter aus zwei ange­lie­fer­ten Pake­ten den Inhalt gestoh­len. Die lee­ren Pake­te wur­den zum einen im Innen­hof und in einer Bio-Müll­ton­ne wie­der auf­ge­fun­den. Der Ent­wen­dungs­scha­den beläuft sich auf knapp 145 Euro. Gestoh­len wur­den ein Paar Damen­schu­he sowie ein medi­zi­ni­sches Gerät.

Lang­fin­ger in Fitness-Studio

BAM­BERG. Am Don­ners­tag­abend, zwi­schen 18.00 Uhr und 20.00 Uhr, wur­den einem Besu­cher eines Fit­ness-Stu­di­os im Bam­ber­ger Osten aus dem unver­sperr­ten Spint ein Ruck­sack mit Beklei­dung und eine Geld­bör­se mit­samt eines drei­stel­li­gen Bar­geld­be­trags gestoh­len. Die Poli­zei hat Ermitt­lun­gen wegen Dieb­stahls aufgenommen.

24-Jäh­ri­ger ent­wen­de­te Later­ne und Maßkrug

BAM­BERG. Am Frei­tag­mor­gen, kurz nach 01.30 Uhr, fiel einer Poli­zei­strei­fe Am Kra­nen ein 24-jäh­ri­ger Mann auf, der eine gro­ße Later­ne mit sich führ­te. Wäh­rend der Kon­trol­le ver­strick­te sich der Mann in Wider­sprü­che. Letzt­end­lich gab er den Dieb­stahl der Later­ne vor einer Gast­stät­te in der Bam­ber­ger Innen­stadt zu. Zudem hat­te er noch einen Maß­krug auf dem Gepäck­trä­ger sei­nes Fahr­ra­des, den er eben­falls gestoh­len hat­te. Der Ent­wen­dungs­scha­den wird von der Poli­zei auf knapp 100 Euro bezif­fert. Der jun­ge Mann muss sich wegen Dieb­stahls straf­recht­lich verantworten.

Coro­na-Kon­trol­len

BAM­BERG. Am Don­ners­tag kon­trol­lier­te die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Stadt ver­schie­de­ne Betrie­be, um zu über­prü­fen, ob die Schutz­maß­nah­men gegen das Coro­na-Virus ein­ge­hal­ten wur­den. Hier­bei wur­den diver­se Ver­stö­ße fest­ge­stellt, die auch ange­zeigt wur­den. Die Bam­ber­ger Poli­zei weist auf die Not­wen­dig­keit die­ser Schutz­maß­nah­men hin und kün­digt wei­te­re Kon­trol­len an.

Unbe­kann­ter beschä­digt Mehrfamilienhäuser

BAM­BERG. Zwi­schen Mitt­woch­abend, 19.30 Uhr, und Don­ners­tag­mit­tag, 12.00 Uhr, wur­den gleich zwei Wohn­an­we­sen im Stadt­teil Gereuth beschä­digt. Zum einen wur­de eine Klin­ge­lein­rich­tung an einem Mehr­fa­mi­li­en­haus im Ler­chen­weg ange­schmort, wes­halb dort Sach­scha­den von etwa 300 Euro ent­stan­den ist. Im glei­chen Tat­zeit­raum wur­de dann noch die Haus­fas­sa­de eines Hau­ses in der Mohn­stra­ße mit roter Far­be beschmiert. Hier ent­stand ein ver­gelich­ba­rer Sachschaden.

Täter­hin­wei­se nimmt die PI Bam­berg-Stadt unter Tel.: 0951/9129–210 entgegen.

Ver­kehrs­un­fäl­le

BAM­BERG. Am Don­ners­tag­früh, gegen 06.20 Uhr, wur­de die Poli­zei über einen Ver­kehrs­un­fall in der Mem­mels­dor­fer Stra­ße unter­rich­tet. Grund hier­für war, dass ein 58-jäh­ri­ger VW-Fah­rer das Rot­licht der Ampel miss­ach­te­te und mit einem Toyo­ta-Fah­rer zusam­men­stieß, der nach links abbie­gen woll­te. An bei­den Fahr­zeu­gen ent­stand Total­scha­den; sie muss­ten abge­schleppt wer­den. Der Toyo­ta-Fah­rer zog sich leich­te Ver­let­zun­gen zu und muss­te ins Kran­ken­haus ein­ge­lie­fert wer­den. Der Sach­scha­den wird von der Poli­zei auf etwa 14.000 Euro beziffert.

Ange­trun­ke­ner belei­digt Polizisten

BAM­BERG. Am Don­ners­tag, kurz nach 17.00 Uhr, konn­te eine Poli­zei­strei­fe in der Brennerstraße/​Zollnerstraße einen 27-jäh­ri­gen Mann beob­ach­ten, der vor den Augen der Beam­ten bei Rot­licht den Fuß­gän­ger­über­weg über­quer­te. Bei der anschlie­ßen­den Kon­trol­le zeig­te sich der jun­ge Mann völ­lig unein­sich­tig und belei­dig­te auch noch die Poli­zi­sten. Ein Alko­hol­test ergab bei ihm einen Wert von 0,36 Promille.

33-Jäh­ri­ger setzt Küche in Brand

BAM­BERG. Am Don­ners­tag­abend, gegen 23.30 Uhr, wur­den Poli­zei und Feu­er­wehr in eine Asyl­be­wer­ber­un­ter­kunft im Bam­ber­ger Osten geru­fen, weil dort eine Küche in Brand gera­ten ist. Grund hier­für war, dass ein 33-jäh­ri­ger Bewoh­ner Fett in einer Pfan­ne erhitz­te und die­se dann unbe­auf­sich­tigt ließ. Bei der Rück­kehr des Man­nes war bereits ein Fett­brand ent­stan­den, wes­halb die Küche in Mit­lei­den­schaft gezo­gen wur­de. Der Sach­scha­den wird auf etwa 5000 Euro beziffert.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Land

Sach­be­schä­di­gun­gen

Wer hat ver­däch­ti­ge Beob­ach­tun­gen gemacht? Zeu­gen zu nach­fol­gen­den Sach­be­schä­di­gun­gen wer­den gebe­ten, sich mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310, in Ver­bin­dung zu setzen.

GUN­ZEN­DORF. Den Außen­spie­gel eines in der Orts­stra­ße „Senf­ten­berg“ gepark­ten schwar­zen Pkw, BMW M 3, beschä­dig­te ein Unbe­kann­ter über das letz­te Oktoberwochenende.

BUT­TEN­HEIM. Mit einem spit­zen Gegen­stand ver­kratz­te ein Unbe­kann­ter zwi­schen Mitt­woch­mit­tag, 12 Uhr, und Don­ners­tag­mor­gen, 8 Uhr, die Bei­fah­rer­sei­te eines in der Markt­stra­ße gepark­ten blau­en Pkw. Durch den fast zwei Meter lan­gen Krat­zer wur­de am Hon­da Civic ein Scha­den von ca. 1000 Euro verursacht.

Ver­kehrs­un­fall­fluch­ten

SCHESS­LITZ. Zeu­gen einer Unfall­flucht, die sich am Mitt­woch, zwi­schen 10.20 und 18.30 Uhr, auf dem Spar­kas­sen-Park­platz in der Wil­helm-Speng­ler-Stra­ße, ereig­ne­te, sucht die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310.

Zur genann­ten Unfall­zeit wur­de ein schwar­zer Pkw, BMW, von einem noch unbe­kann­ten Ver­kehrs­teil­neh­mer am lin­ken hin­te­ren Kot­flü­gel ange­fah­ren. Obwohl dabei ein Scha­den von ca. 500 Euro ent­stand, fuhr der Ver­ur­sa­cher davon, ohne sei­ner Unfall­mel­de­pflicht nachzukommen.

TRUN­STADT. Nur eine knap­pe vier­tel Stun­de park­te am Don­ners­tag­mor­gen ein roter Pkw, Ford Fie­sta, ord­nungs­ge­mäß in der Korn­stra­ße. Als die Fahr­zeug­füh­re­rin gegen 8.25 Uhr wie­der weg­fah­ren woll­te, muss­te sie fest­stell­ten, dass der hin­te­re rech­te Kot­flü­gel einen Scha­den auf­wies, der auf etwa 500 Euro geschätzt wird. Der Ver­ur­sa­cher war nicht mehr an der Unfallstelle.

Ver­kehrs­un­fäl­le

DÜRR­HOF. Mit Fuß- und Arm­ver­let­zun­gen muss­te am Don­ners­tag­mor­gen ein 17-jäh­ri­ger Leicht­kraft­rad­fah­rer durch den Ret­tungs­dienst ins Kran­ken­haus ein­ge­lie­fert wer­den. Offen­sicht­lich war der Zwei­rad­fah­rer, der von Krum­bach in Rich­tung Dürr­hof fuhr, bei herbst­li­chen Stra­ßen­ver­hält­nis­sen zu schnell unter­wegs und ver­lor auf der Brücke die Kon­trol­le über sein Leicht­kraft­rad. Das Zwei­rad lan­de­te im Gra­ben und wur­de schwer beschä­digt. Die Instand­set­zungs­ko­sten wer­den auf ca. 3.000 Euro geschätzt.

Son­sti­ges

KÖNIGS­FELD. Eine deut­li­che Alko­hol­fah­ne weh­te einer Poli­zei­strei­fe am Don­ners­tag­nach­mit­tag bei der Kon­trol­le eines Auto­fah­rers ent­ge­gen. Da der 63-Jäh­ri­ge einen Alcotest ver­wei­ger­te, muss­te er zur Blut­ent­nah­me ins Kran­ken­haus. Sein Füh­rer­schein wur­de beschlagnahmt.

Ver­kehrs­po­li­zei­in­spek­ti­on Bamberg

Zuge­dröhnt am Steuer

A 73/​Hirschaid. Am Don­ners­tag­nach­mit­tag fiel ein blau­er VW Polo auf der A 73 in Fahrt­rich­tung Suhl durch sei­ne rück­sichts­lo­se Fahr­wei­se auf. Er wech­sel­te mehr­mals den Fahr­strei­fen, ohne dies durch Blin­ken anzu­kün­di­gen und brem­ste dabei ande­re Ver­kehrs­teil­neh­mer aus. Im Stadt­ge­biet von Bam­berg konn­te das Fahr­zeug schließ­lich durch meh­re­re Strei­fen­wa­gen zum Anhal­ten gebracht und der 18-jäh­ri­ge Fah­rer kon­trol­liert wer­den. Der jun­ge Mann aus dem Land­kreis Kulm­bach stand unter dem Ein­fluss von Dro­gen. Im Fahr­zeug konn­te zudem eine gerin­ge Men­ge Mari­hua­na auf­ge­fun­den wer­den. Er muss­te dar­auf­hin eine Blut­ent­nah­me über sich erge­hen las­sen, zudem wur­de sein Füh­rer­schein sicher­ge­stellt. Ver­kehrs­teil­neh­mer, wel­che durch die Fahr­wei­se des Polo-Fah­rers gefähr­det wur­den, wer­den gebe­ten sich bei der Ver­kehrs­po­li­zei­in­spek­ti­on Bam­berg unter der Ruf­num­mer 0951/9129–510 zu melden.

Poli­zei­in­spek­ti­on Ebermannstadt

Ver­kehrs­un­fall

Haid­hof. Ein 55-jäh­ri­ger Mann fuhr am Don­ners­tag­früh mit sei­nem Pedel­ec von Thuis­brunn in Rich­tung Mit­te­l­eh­ren­bach. An einer Abzwei­gung ord­ne­te sich der Fahr­rad­fah­rer in der Fahr­bahn­mit­te ein, um nach links abzu­bie­gen. Ein 32-jäh­ri­ger BMW-Fah­rer über­hol­te den Rad­ler, wobei er ver­bots­wid­rig die durch­ge­zo­ge­ne Linie über­fuhr. Er tou­chier­te den Pedel­ec-Fah­rer, wel­cher dadurch nach rechts auf die Fahr­bahn stürz­te und sich leicht ver­letz­te. Der BMW über­fuhr am lin­ken Fahr­bahn­rand noch einen Leit­pfo­sten und kam schließ­lich zum Ste­hen. Es ent­stand ins­ge­samt ein Scha­den von 9100 Euro.

Poli­zei­in­spek­ti­on Forchheim

Ein­bre­cher gelan­gen in Schulgebäude

FORCH­HEIM. Unbe­kann­te stie­gen in der Nacht zum Don­ners­tag in eine Schu­le ein und durch­wühl­ten meh­re­re Büro­räu­me. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg ermit­telt und sucht Zeugen.

Nach bis­he­ri­gen Erkennt­nis­sen ver­schaff­ten sich die Ein­dring­lin­ge im Zeit­raum von Mitt­woch, 17.30 Uhr, bis Don­ners­tag, 7 Uhr, über ein Kel­ler­fen­ster Zutritt zu dem Gebäu­de in der Fritz-Hoff­mann-Stra­ße. Im Ver­wal­tungs­trakt der Schu­le öff­ne­ten sie gewalt­sam meh­re­re Türen und durch­wühl­ten die Räum­lich­kei­ten. Anschlie­ßend flüch­te­ten die Ein­bre­cher offen­bar ohne Beu­te. Die Unbe­kann­ten hin­ter­lie­ßen einen Sach­scha­den von rund 5000 Euro.

Die Kri­po Bam­berg bit­tet Zeu­gen, die zu besag­ter Zeit ver­däch­ti­ge Per­so­nen und/​oder Fahr­zeu­ge in der Fritz-Hoff­mann-Stra­ße beob­ach­te­te haben, sich unter der Tel.-Nr. 0951/9129–491 zu melden.

Laden­dieb­stahl

Forch­heim. Am Don­ners­tag­abend konn­ten Ange­stell­te eines Ein­kaufs­mark­tes in der Wil­ly-Brandt-Allee einen 30-Jäh­ri­gen dabei beob­ach­ten, wie die­ser im Geschäft meh­re­re Kopf­hö­rer im Wert von 180 Euro in sei­ne Jacke steck­te und anschlie­ßend den Kas­sen­be­reich pas­sier­te ohne dafür zu bezah­len. Der jun­ge Mann wur­de dabei ange­hal­ten und der Poli­zei über­ge­ben. Ihn erwar­tet nun ein Ermitt­lungs­ver­fah­ren wegen Ladendiebstahls.

Poli­zei­in­spek­ti­on Lichtenfels

Außen­spie­gel beschädigt

LICH­TEN­FELS. In der Nacht von Diens­tag auf Mitt­woch, zwi­schen 18.00 Uhr und 05.15 Uhr, beschä­dig­te ein unbe­kann­ter Fahr­zeug­füh­rer den rech­ten Außen­spie­gel eines Renault Master, sodass ein Sach­scha­den von etwa 350 Euro ent­stand. Das Fahr­zeug war zu die­ser Zeit in der Adolf-Kol­ping-Stra­ße geparkt. Zeu­gen der Unfall­flucht oder der Ver­ur­sa­cher selbst wer­den gebe­ten, sich unter der Tele­fon­num­mer 09571/9520–0 mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Lich­ten­fels in Ver­bin­dung zu setzen.

St.-Martins-Umzug gestört

LICH­TEN­FELS. Am Don­ners­tag fand in der Flur­stra­ße der St.-Martins-Umzug des nahe­lie­gen­den Kin­der­gar­tens statt. Hier­zu regel­te die frei­wil­li­ge Feu­er­wehr Seu­bels­dorf den Ver­kehr und sperr­te auch die Stra­ße ab. Ein 64-Jäh­ri­ger miss­ach­te­te die­se Absper­rung, fuhr mit sei­nem Peu­geot in die Stra­ße ein und bedräng­te den lau­fen­den Umzug durch Auf­heu­len las­sen des Motors, bis die Kin­der und ihre Begleit­per­so­nen eilig die Fahr­bahn ver­lie­ßen. Anschlie­ßend setz­te der Mann sei­ne Fahrt fort. Durch einen pri­vat anwe­sen­den Poli­zei­be­am­ten wur­de der Mann schließ­lich auf­ge­hal­ten und an die hin­zu­ge­ru­fe­ne Poli­zei­strei­fe über­ge­ben. Er erhält eine Anzei­ge wegen Nöti­gung im Straßenverkehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.