Neu­zu­gang bei den Sel­ber Wöl­fen: Jun­ger Links­schüt­ze für die Offensive

Symbolbild Eishockey

Lars Reuß wech­selt aus der Lau­sitz ins Sel­ber Vorwerk

Der 21-jäh­ri­ge gebür­ti­ge Mem­min­ger stand in der lau­fen­den und bereits letz­ten Sai­son im Kader der Lau­sit­zer Füch­se und absol­vier­te in die­ser Zeit 59 DEL2-Spie­le. Lars Reuß soll für mehr Tie­fe im Kader unse­rer Sel­ber Wöl­fe sor­gen, wird sich sei­ne Eis­zeit erar­bei­ten und sich unter Head­coach Her­bert Hohen­ber­ger wei­ter­ent­wickeln. Davon sind sowohl unser Trai­ner als auch sein neu­er Spie­ler überzeugt.

Renom­mier­te Sta­tio­nen im Nachwuchs

„Ich habe mich über Lars Reuß erkun­digt und gute Gesprä­che mit ihm geführt. Mit ihm bekom­men wir einen Spie­ler von der Sor­te „jung, hung­rig und enga­giert“. Mit sol­chen Leu­ten arbei­te ich ger­ne. Er wird bei mir sei­ne Eis­zeit bekom­men und sich wei­ter­ent­wickeln. Lars wird uns wei­ter­hel­fen und uns wie­der mehr Kader­tie­fe brin­gen. Ich bin froh, dass wir wie­der einen jun­gen Spie­ler von die­sem Schlag bekom­men haben, und freue mich dar­auf, mit ihm zu arbei­ten“, ist Her­bert Hohen­ber­ger über­zeugt, dass Lars Reuß und unse­re Sel­ber Wöl­fe zusam­men­pas­sen und bei­de Sei­ten von­ein­an­der pro­fi­tie­ren wer­den. Lars durch­lief im Nach­wuchs mit Augs­burg, Füssen, Iser­lohn und Köln renom­mier­te Adres­sen im deut­schen Eishockey.

Här­te, Krea­ti­vi­tät und Herzblut

„Ich sah in die­ser Sai­son in Weiß­was­ser kei­ne Zukunft und kei­ne Chan­ce zur Wei­ter­ent­wick­lung mehr für mich. Des­halb habe ich mich für einen Wech­sel nach Selb ent­schie­den“, begrün­det die neue #67 unse­rer Sel­ber Wöl­fe sei­nen Wech­sel in die Por­zel­lan­stadt. „Ein paar Jungs ken­ne ich ja noch aus unse­rer gemein­sa­men letz­ten Sai­son bei den Lau­sit­zer Füch­sen. Die Eis­hockey-Welt ist klein und es ist immer wie­der schön, bekann­te Gesich­ter zu tref­fen“, so der 21-jäh­ri­ge Stür­mer wei­ter. Lars Reuß beschreibt sich selbst als ruhi­gen, freund­li­chen Fami­li­en­men­schen, der auf dem Eis aber auch mal hin­lan­gen kann: „Eis­hockey spie­le ich, weil ich die­sen Sport lie­be wie kei­nen ande­ren. Ich spie­le har­tes Eis­hockey mit Krea­ti­vi­tät und Herzblut.

Zudem bin ich sehr dis­zi­pli­niert, was mir auch pri­vat und im Stu­di­um wei­ter­hilft.“ Mit unse­ren Sel­ber Wöl­fen möch­te Lars noch ein­mal neu durch­star­ten in die­ser Sai­son: „Gemein­sam mit dem Team möch­te ich natür­lich die best­mög­li­che Platz­ie­rung errei­chen. Wir müs­sen Spiel für Spiel unse­re beste Lei­stung abru­fen und dafür sor­gen, dass unse­re Fans Stolz auf uns alle sein kön­nen. Per­sön­lich ist es mein Ziel, mich wei­ter­zu­ent­wickeln und in jedem Spiel eine gute Lei­stung zu zeigen.“

Sel­ber Wöl­fe neu, zuletzt Lau­sit­zer Füch­se (DEL2)

Lars Reuß

  • Geburts­tag: 10.10.2000
  • Geburts­ort: Memmingen
  • Grö­ße: 1,77 m
  • Gewicht: 76 kg
  • Spie­le Tore Vor­la­gen Strafen:
    Lau­sit­zer Füch­se (2020–2021) 59 2 2 24

Der VER Selb e.V. wünscht Lars eine erfolg­rei­che und ver­let­zungs­freie Sai­son 2021/2022.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.