Poli­zei­be­richt Land­kreis ERH vom 11.11.2021

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Stadt

Ver­ei­ste Wind­schutz­schei­be als Unfallursache

Am Mitt­woch­mor­gen gegen 7 Uhr ereig­ne­te sich in der Elters­dor­fer Stra­ße ein scha­dens­träch­ti­ger Ver­kehrs­un­fall. Eine ver­ei­ste Wind­schutz­schei­be war schuld. Die ver­ant­wort­li­che Fahr­zeug­füh­re­rin wur­de verletzt.

Eine 35-Jäh­ri­ge war mit ihrem Pkw in Rich­tung Stadt­zen­trum unter­wegs. Nach ersten Erkennt­nis­sen über­sah die Wagen­len­ke­rin ‑auf­grund der nicht ein­wand­frei vom Frost befrei­ten Wind­schutz­schei­be- ein am rech­ten Stra­ßen­rand ord­nungs­ge­mäß gepark­tes Fahr­zeug. Der Gepark­te wur­de durch den Auf­prall auf eine Gara­gen­wand geschoben.

Die 35-Jäh­ri­ge wur­de bei dem Zusam­men­stoß leicht ver­letzt. Die Frau wur­de in ein Kran­ken­haus gebracht.

Die bei­den betei­lig­ten Pkw waren nicht mehr fahr­be­reit. Fach­un­ter­neh­men wur­den mit den Abschlep­pun­gen beauf­tragt. In bei­den Fäl­len ist von wirt­schaft­li­chen Total­schä­den in Gesamt­hö­he von knapp 30.000,- Euro aus­zu­ge­hen. An der Gara­ge ent­stand Sach­scha­den in Höhe von noch­mals ca. 5.000,- Euro.

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Land

Unfall mit einem Trennschleifer

Ecken­tal – In einer pri­va­ten Werk­statt kam es am Abend des 10.11.2021 zu einem Unfall mit einem Trenn­schlei­fer (Flex), wodurch sich ein jun­ger Mann erheb­li­che Ver­let­zun­gen am Auge zuge­zo­gen hat. Wäh­rend dem Betrieb zer­sprang die Schleif­schei­be aus bis­lang unbe­kann­ten Grün­den in vie­le Ein­zel­tei­le. Tei­le die­ser Split­ter tra­fen das Auge des Man­nes, der auf­grund die­ser Ver­let­zun­gen durch den Ret­tungs­dienst in die Unfall­chir­ur­gie der Uni­ver­si­täts­kli­nik Erlan­gen ver­bracht wer­den muss­te. Die Poli­zei bit­tet in die­sem Zusam­men­hang ein­dring­lich, auch bei hand­werk­li­chen oder maschi­nel­len Arbei­ten im pri­va­ten Bereich ent­spre­chen­de Schutz­klei­dun­g/-aus­stat­tung zu tragen.

Haft­be­fehl bringt Dro­gen zum Vorschein

Utten­reuth – Im Rah­men der Durch­füh­rung eines Haft­be­fehls wur­de die ent­spre­chen­de Wohn­an­schrift auf­ge­sucht. Die gesuch­te Per­son konn­te hier­bei nicht ange­trof­fen wer­den. Bei der Nach­schau konn­ten jedoch gerin­ge Men­gen Betäu­bungs­mit­tel sowie ent­spre­chen­de Rausch­gif­tu­ten­si­li­en auf­ge­fun­den wer­den. Die gesuch­te Per­son erwar­tet nun ein zusätz­li­ches Straf­ver­fah­ren wegen des Besit­zes von Betäubungsmittel.

Poli­zei­in­spek­ti­on Herzogenaurach

Ver­kehrs­un­fall in Herzogenaurach

Am Mitt­woch den 10.11.2021 gegen 10:50 Uhr kam es an der Kreu­zung Ringstraße/​Breslauer Stra­ße zu einem Ver­kehrs­un­fall. Dabei miss­ach­te­te eine PKW-Fah­re­rin, die in der Bres­lau­er Stra­ße fuhr die durch Vor­fahrts­zei­chen gere­gel­te Vor­fahrt einer PKW-Fah­re­rin in der Ring­stra­ße. Eine der bei­den Betei­lig­ten kam vor­sorg­lich zur Beob­ach­tung ins Kran­ken­haus. Bei dem Zusam­men­stoß ent­stand jeweils erheb­li­cher Sach­scha­den. Die Ring­stra­ße muss­te kurz­zei­tig durch die Feu­er­wehr gesperrt werden.

Fahr­rad­dieb­stahl in Her­zo­gen­au­rach – Zeugenaufruf

Im Ver­lauf des 10.11.21 kam es tags­über zu einem Dieb­stahl eines Her­ren­ra­des der Mar­ke Berg­stei­ger in der Far­be Schwarz/​Grün an der Bus­hal­te­stel­le Erlan­ger Straße/​Haup­ten­dor­fer Stra­ße. Zeu­gen wer­den gebe­ten, sich an die Poli­zei­in­spek­ti­on Her­zo­gen­au­rach unter 09132/78090 zu wenden.

Poli­zei­in­spek­ti­on Höchstadt a.d.Aisch

- Fehl­an­zei­ge -

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.