Poli­zei­be­richt Hoch­fran­ken vom 11.11.2021

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Coburg

Gara­gen­tor und Haus­wand mit Sprüh­far­be beschädigt

COBURG. Einen Sach­scha­den von min­de­stens 500 Euro ver­ur­sach­ten Spray­er in den ver­gan­ge­nen Tagen an einem Gebäu­de im Lohgraben.

Mit sil­ber­nem Farb­spray sprüh­ten der oder die Unbe­kann­ten meh­re­re Schrift­zü­ge auf eine Haus­wand und ein Tor. Die Tat­zeit kann auf den Zeit­raum von Mon­tag 15 Uhr bis Mitt­woch 13 Uhr ein­ge­grenzt wer­den. Sach­dien­li­che Zeu­gen­hin­wei­se zu der Sach­be­schä­di­gung nimmt die Cobur­ger Poli­zei­in­spek­ti­on unter der Tele­fon­num­mer 09561/645–0 entgegen.

Beim Ran­gie­ren Brief­ka­sten beschädigt

SEß­LACH, LKR. COBURG. Beim Rück­wärts­fah­ren mit sei­nem Laster beschä­dig­te ein 66-jäh­ri­ger Last­wa­gen­fah­rer am Don­ners­tag, in den frü­hen Mor­gen­stun­den, einen Brief­ka­sten sowie einen Absperrpfosten.

Der Last­wa­gen­fah­rer über­sah um 3:35 Uhr bei Dun­kel­heit beim Wen­den sei­nes Fahr­zeugs ein Hin­der­nis hin­ter einem Gefährt Dabei stieß er gegen den Brief­ka­sten eines Ver­sand­dienst­lei­sters sowie gegen einen Absperr­pfo­sten. Den Sach­scha­den schät­zen die Beam­ten auf min­de­stens 3.000 Euro. Die Cobur­ger Poli­zi­sten nah­men einen Klein­un­fall auf und ver­warn­ten den Unfall­ver­ur­sa­cher vor Ort.

Poli­zei­in­spek­ti­on Kronach

Taxi­schuld nicht bezahlt

Mit­witz: Gegen einen amts­be­kann­ten Mann aus dem Bereich Mit­witz wer­den der­zeit Ermitt­lun­gen wegen eines Betrugs­de­likts geführt. Der 29-jäh­ri­ge Beschul­dig­te hat­te sich von einem Taxi­un­ter­neh­men nach Stein­ach fah­ren las­sen und konn­te das gefor­der­te Beför­de­rungs-Ent­gelt in Höhe von 42,- Euro nicht bezahlen.

Gestoh­le­nes Rad wiedererkannt

Kro­nach: Ein Mann aus dem Stadt­be­reich hat­te am Mitt­woch­abend sein vor etwa vier Wochen ent­wen­de­tes Fahr­rad auf dem Park­platz eines Ein­kaufs­mark­tes in der Kulm­ba­cher Stra­ße wie­der­erkannt und sofort die Poli­zei alar­miert. Als die Beam­ten vor Ort ein­tra­fen, kam auch die Nut­ze­rin des Rades hin­zu. Die amts­be­kann­te Kro­nache­rin erklär­te, dass sie das Rad nicht gestoh­len hät­te, son­dern nur nut­zen wür­de, da es im Haus­flur ihres Wohn­an­we­sens stand. Wer das Rad dort­hin gestellt hat­te, konn­te die Frau nicht erklä­ren. Der Fahr­rad­ei­gen­tü­mer konn­te nach Vor­la­ge eines Eigen­tums­nach­wei­ses sein Fahr­rad bei der Poli­zei abho­len. Gegen die 33-jäh­ri­ge Kro­nache­rin wird u. a. wegen Dieb­stahls ermittelt.

Hund reißt Reh

Markt­ro­dach: Die Poli­zei Kro­nach hat wegen eines Vor­falls am Mitt­woch­vor­mit­tag im Bereich Rodach­au Ermitt­lun­gen wegen eines Ver­sto­ßes nach dem Jagd­ge­setzt auf­ge­nom­men. Ein Zeu­ge hat­te etwa gegen 09:30 Uhr beob­ach­tet, wie ein frei­lau­fen­der schwar­zer Hund mit rotem Brust­ge­schirr ein Reh jag­te und es schwer ver­letz­te. Der unbe­kann­te Hund konn­te durch lau­tes Schrei­en ver­jagt wer­den. Das Reh muss­te jedoch auf­grund sei­ner mas­si­ven Ver­let­zun­gen erlegt wer­den. Vom Hal­ter des Hun­des fehlt der­zeit jede Spur. Hin­wei­se zum Hund bzw. sei­nes Besit­zers nimmt die Poli­zei Kro­nach unter Tel. 09261–5030 entgegen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Kulmbach

Fahr­rad gestohlen

Kulm­bach – Der Poli­zei­in­spek­ti­on Kulm­bach wur­de am Mitt­woch­nach­mit­tag ein Fahr­rad­dieb­stahl ange­zeigt. Es han­delt sich um ein grau­es Rad der Mar­ke Trek Typ Mar­lin. Das unver­sperr­te Rad wur­de vor dem „Fritz“-Einkaufszentrum in der Zeit von 17.50 h – 18.10 h ent­wen­det. Der Wert beträgt ca. 400,– EUR.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.