Land­rats­amt Wun­sie­del star­tet neu­en Bür­ger­ser­vice – erste Ansprech­part­ner stel­len sich vor

Neu­er Bür­ger­ser­vice begrüßt ab sofort Besu­chen­de im Landratsamt

Freund­lich, modern und bür­ger­nah – so prä­sen­tiert sich seit dem Umbau der neue Ein­gangs­be­reich im Land­rats­amt Wun­sie­del i. Fich­tel­ge­bir­ge. Auf­grund der Coro­na-Pan­de­mie kommt den neu­en Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­tern im soge­nann­ten Bür­ger­ser­vice eine Schlüs­sel­rol­le zu. Schließ­lich sind sie in den neu­en Räum­lich­kei­ten die erste Anlauf­stel­le für alle Gäste im Landratsamt.

Tobias Köhler (Büroleiter des Landrats), Florian Reul (Bürgerservice), Helen Neumann (Bürgerservice), Peter Berek (Landrat), Rebecca Hildebrandt (Bürgerservice), Dr. Karl Döhler (Altlandrat), Gerhard Plass (Architekturbüro Plass)

Tobi­as Köh­ler (Büro­lei­ter des Land­rats), Flo­ri­an Reul (Bür­ger­ser­vice), Helen Neu­mann (Bür­ger­ser­vice), Peter Berek (Land­rat), Rebec­ca Hil­de­brandt (Bür­ger­ser­vice), Dr. Karl Döh­ler (Alt­land­rat), Ger­hard Plass (Archi­tek­tur­bü­ro Plass)

„Die Idee war, sich noch mehr an den Bedürf­nis­sen unse­rer Bür­ge­rin­nen und Bür­ger zu ori­en­tie­ren und sie in freund­li­cher Atmo­sphä­re zu emp­fan­gen. Der Besuch in unse­rem Bür­ger­ser­vice spart den Besu­chen­den auch Zeit, denn das Team des Bür­ger­ser­vice wird ver­su­chen, wei­test­ge­hend behilf­lich zu sein. Dort kann man bei­spiels­wei­se Ter­mi­ne ver­ein­ba­ren, Anträ­ge abge­ben oder die­se auf Voll­stän­dig­keit über­prü­fen las­sen“, sagt Land­rat Peter Berek.

Vom Bür­ger­ser­vice wer­den aktu­ell die fol­gen­den Dienst­lei­stun­gen angeboten:

  • Ver­mitt­lung zum ent­spre­chen­den Sach­be­ar­bei­ter, Sach­be­ar­bei­te­rin ggf. Beglei­tung zu den Büros
  • Aus­hän­di­gung von Fly­ern, Bro­schü­ren und zum Bei­spiel auch DVDs (Medi­en­zen­trum)
  • Beant­wor­tung von all­ge­mei­nen Anfragen
  • Aus­ga­be und Annah­me von Anträ­gen, vor allem in den fol­gen­den Berei­chen: Erstat­tung der Fahr­ko­sten auf dem Schul­weg (Bus, PKW), Wohn­geld, Wohn­rauman­pas­sung (Bar­rie­re­frei­er Umbau), BAföG, Lei­stun­gen nach dem Unter­halts­vor­schuss­ge­setz oder im Bereich Bil­dung und Teil­ha­be, Bezu­schus­sung von Bau­maß­nah­men in denk­mal­ge­schütz­ten Gebäu­den, Sperr­müll­ent­sor­gung, Lei­stun­gen nach dem Unter­halts­vor­schuss­ge­setz oder im Bereich Bil­dung und Teilhabe

Dar­über hin­aus kön­nen die Besu­chen­den dort beispielsweise:

  • Doku­men­te für Anträ­ge Kopie­ren oder Scannen
  • Hil­fe­stel­lung beim Aus­fül­len von Anträ­gen, auch Online-Anträ­gen, erhalten
  • Bau­ge­neh­mi­gun­gen oder LUCA –Schlüs­sel­an­hän­ger abho­len u.v.m.
Infoterminal Bürgerservice

Info­ter­mi­nal Bürgerservice

Die Orga­ni­sa­ti­on des Teams liegt bei Tobi­as Köh­ler, Büro­lei­ter des Land­rats. Er sagt: „Wir freu­en uns sehr, dass mit dem Bür­ger­ser­vice unser Haus gast­li­cher gewor­den ist. Und auch digi­ta­ler. Am Info­ter­mi­nal kön­nen kür­ze­re War­te­zei­ten über­brückt wer­den; hier fin­den sich alle Ansprech­part­ne­rin­nen und Ansprech­part­ner im Haus; es kann auf unse­rer Home­page gesurft wer­den; und wir haben damit begon­nen, Über­le­gun­gen zu einem elek­tro­ni­schen Aus­kunfts­sy­stem anzu­stel­len. So sol­len hier zum Bei­spiel in Zukunft Ant­wor­ten auf häu­fig gestell­te Fra­gen gege­ben wer­den. Zudem möch­ten wir auch wis­sen, ob unse­re Kun­den mit Ihrem Besuch bei uns zufrie­den waren. An einem klei­nen Ter­mi­nal kön­nen sie nach dem Besuch anhand einer digi­ta­len „Ampel“ eine Rück­mel­dung hin­ter­las­sen, ob sie mit unse­rem Ser­vice zufrie­den waren.“

Mög­lich gemacht hat den Anbau im Ein­gangs­be­reich, in dem der Bür­ger­ser­vice unter­ge­bracht ist, das Kom­mu­nal­in­ve­sti­ti­ons­pro­gramm des Frei­staa­tes Bay­ern. Die­ses hat eine För­de­rung von 90 Pro­zent der för­der­fä­hi­gen Kosten getragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.