MdL Mar­tin Mit­tag: „Land­kreis Coburg und Stadt Röden­tal erhal­ten über 2,8 Mil­lio­nen Euro“

MdL Martin Mittag
MdL Martin Mittag

Über 2,8 Mil­lio­nen Euro an Bedarfs­zu­wei­sun­gen und Stabilisierungshilfen

Land­tags­ab­ge­ord­ne­ter Mar­tin Mit­tag freut sich über eine Mit­tei­lung des Baye­ri­schen Finanz­mi­ni­ste­ri­ums, wonach 2021 in den Land­kreis Coburg und für die Stadt Röden­tal ins­ge­samt 2.850.000 Euro aus den Bedarfs­zu­wei­sun­gen sowie Sta­bi­li­sie­rungs­hil­fen fließen.

MdL Mar­tin Mit­tag: „Trotz mas­siv sin­ken­der Steu­er­ein­nah­men konn­te der Frei­staat die Finanz­aus­gleichs­lei­stun­gen für Kom­mu­nen und Land­krei­se sta­bil hal­ten. Der kom­mu­na­le Finanz­aus­gleich bleibt damit auch für unse­re Regi­on ein wich­ti­ger Sta­bi­li­täts­an­ker in die­sen schwie­ri­gen Zei­ten. Im Ein­zel­nen erge­ben sich aus die­sem Topf für den Land­kreis Coburg Zuwei­sun­gen in Höhe von 1,2 Mil­lio­nen Euro. Die Stadt Röden­tal erhält 1,65 Mil­lio­nen Euro.“

Ins­ge­samt lie­gen im Jahr 2021 die Finanz­aus­gleichs­lei­stun­gen bei 10,36 Mil­li­ar­den Euro und ver­zeich­nen damit einen leich­ten Anstieg gegen­über dem Vor­jahr um 0,7 % oder 71 Mil­lio­nen Euro. Beson­ders struk­tur­schwa­che oder von der Demo­gra­fie beson­ders nega­tiv betrof­fe­ne Kom­mu­nen Bay­erns kön­nen mit Bedarfs­zu­wei­sun­gen und Sta­bi­li­sie­rungs­hil­fen effek­tiv bei der Kon­so­li­die­rung ihrer Haus­hal­te unter­stützt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.