Land­kreis Hof gibt „regio­nal erhöh­te Bela­stung“ bekannt

Symbolbild Corona Mundschutz

Wie in der 14. Baye­ri­schen Infek­ti­ons­schutz­maß­nah­men­ver­ord­nung für die­sen Fall vor­ge­se­hen, hat der Land­kreis Hof heu­te eine regio­nal erhöh­te Bela­stung durch die Coro­na-Pan­de­mie amt­lich bekannt gege­ben, da nach den Zah­len des DIVI-Inten­siv­re­gi­sters im Leit­stel­len­be­reich des Land­krei­ses Hof 80 % der ver­füg­ba­ren Inten­siv­bet­ten belegt sind und zugleich im Gebiets­be­reich des Land­krei­ses Hof die vom Robert Koch-Insti­tut im Inter­net ver­öf­fent­lich­te 7‑Ta­ge-Inzi­denz über einem Wert von 300 liegt.

An den im Land­kreis Hof gel­ten­den Rege­lun­gen und Maß­nah­men ändert sich dadurch der­zeit nichts, da bay­ern­weit bereits die Maß­nah­men der baye­ri­schen Kran­ken­haus-Ampel Stu­fe ROT gelten.

Die regio­nal erhöh­te Bela­stung (sog. „Hot Spot“) ist in §17a der 14. ByIfSMV grund­sätz­lich wie folgt geregelt:

Ab dem näch­sten auf die Bekannt­ma­chung fol­gen­den Tag gel­ten im jewei­li­gen Land­kreis oder der kreis­frei­en Stadt regio­nal die ver­stärk­ten Maß­nah­men der Kran­ken­haus-Ampel Stu­fe ROT (die der­zeit ohne­hin bay­ern­weit gel­ten). Sobald eine der fest­ge­leg­ten Gren­zen (Inten­siv­bet­ten-Aus­la­stung im Leit­stel­len­be­reich oder Inzi­denz­wert) an min­de­stens drei auf­ein­an­der­fol­gen­den Tagen nicht mehr über­schrit­ten wur­de, wird dies eben­falls amt­lich bekannt­ge­ge­ben. Die regio­na­len ver­stärk­ten Maß­nah­men wür­den dann am näch­sten auf die Bekannt­ma­chung fol­gen­den Tag wie­der ent­fal­len, soweit sie nicht auf­grund der lan­des­weit erhöh­ten bzw. stark erhöh­ten Bela­stung ohne­hin fort­gel­ten. Falls die Ampel bay­ern­weit auf GELB der GRÜN schal­ten wür­de, blie­ben in einem sog. regio­na­len „Hot Spot“ die ver­stärk­ten Rege­lun­gen bestehen, da dort die „Hot Spot“-Regelungen gel­ten und nicht die Ampel aus­schlag­ge­bend wäre.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.