Spiel­be­richt SG Burk/​Schlaifhausen/​Weilersbach – SV DJK Eggols­heim 4:1 (1:0)

Symbol-Bild Fussball

Ver­dien­ter Heim­sieg (end­lich!)

Gegen die Nach­barn von der DJK Eggols­heim gewann die SG auf hei­mi­schen Rasen ver­dient mit 4:1 und schließt die Hin­run­de damit im Tabel­len­mit­tel­feld ab.

Die Spiel­ge­mein­schaft star­te­te druck­voll in die Par­tie. Nach zwei Minu­ten setz­te sich Nata­scha Por­zelt auf der lin­ken Sei­te durch und leg­te quer auf Katha­ri­na Drum­mer, die über­legt ein­schob. Danach ver­flach­te das Spiel zuneh­mend, was vor allem dem schwe­ren Geläuf auf dem Bur­ker B‑Platz und den bei­den sehr gut orga­ni­sier­ten Abwehr­rei­hen geschul­det war. So blie­ben Tor­raum­sze­nen eher Man­gel­wa­re. Gute Gele­gen­hei­ten, die Füh­rung aus­zu­bau­en hat­ten wie­der­um Katha­ri­na Drum­mer, die im Eins gegen Eins das Nach­se­hen hat­te und Alex­an­dra Lou­kas, gegen die Miri Beetz im Eggols­hei­mer Tor eben­falls parie­ren konn­te. Auf der ande­ren Sei­te hät­te Laris­sa Grimm bei­na­he den Aus­gleich per sehens­wer­tem Fern­schuss erzielt, doch Andrea Zöbe­lein fisch­te den Ball aus dem Win­kel. So ging es mit einer knap­pen Füh­rung in die Halbzeitpause.

Danach woll­te die SG den Deckel unbe­dingt drauf machen. Nata­scha Por­zelt erziel­te die 2:0 Füh­rung per 20 Meter Fern­schuss ins Tor­drei­eck (49.) auf Vor­ar­beit von Katha­ri­na Drum­mer. Weni­ge Minu­ten spä­ter fass­te sich Sas­kia Fischer ein Herz und zog aus 25 Metern ab. Miri­am Beetz konn­te nur abpral­len las­sen, Joan­na Neu­ner schal­te­te am schnell­sten und staub­te zum 3:0 ab (51.). Nur fünf Minu­ten spä­ter war es wie­der Neu­ner, die das 4:0 erziel­te. Durch eine Unacht­sam­keit in Burks Hin­ter­mann­schaft konn­te Laris­sa Grimm den 4:1 End­stand erzielen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.