Kunst­ka­len­der der Spar­kas­se Forch­heim mit Zeich­nun­gen der Urban Sket­chers Forchheim

Urban Sketchers Forchheim
Gezeichnet wird überall, innen wie außen. Foto: Rosemary Keßler

Skiz­zen­haft, authen­tisch, regional

Zusam­men mit den Urban Sket­chers Forch­heim stellt die Spar­kas­se Forch­heim Ihren Kalen­der für das Jahr 2022 vor: 12 Zeich­nun­gen schmücken den Kalen­der für das fol­gen­de Jahr und fan­gen auf ein­zig­ar­ti­ge Wei­se Momen­te, Orte und Gebäu­de der Regi­on ein. Mit einem gro­ßen Wie­der­erken­nungs­wert für die­se Art der Bild­kunst zeich­nen die Künst­le­rin­nen und Künst­ler der sog. „Urban Sket­chers“, einer welt­wei­ten Skiz­zen­grup­pe, Land­schafts­mo­ti­ve skiz­zen­haft, authen­tisch und regio­nal nach. „Wir freu­en uns sehr, dass wir die Urban Sket­chers Forch­heim für die­ses gemein­sa­me Pro­jekt gewin­nen konn­ten“, äußert sich Dr. Ewald Mai­er, Vor­stands­vor­sit­zen­der der Spar­kas­se, „die leb­haf­ten Zeich­nun­gen wer­den in 2022 den Kalen­der­be­sit­zern viel Freu­de berei­ten und brin­gen gleich­zei­tig Kunst und Far­be ins Haus oder Büro.“

Die Urban Sket­chers Forch­heim – Ein Manifest

Seit 2016 sind die Urban Sket­chers Forch­he­heim ein klei­ner Teil einer welt­wei­ten Skiz­zen­grup­pe, bekannt als „Urban Sket­chers“, die es in vie­le Städ­ten der Welt schon gibt. Wie jede regio­na­le Skiz­zen­grup­pe hal­ten sich auch die Urban Sket­chers Forch­heim an die Regeln des Manifests:

  • Wir zeich­nen vor Ort, drin­nen oder drau­ßen, nach direk­ter Beobachtung.
  • Unse­re Zeich­nun­gen erzäh­len die Geschich­te unse­rer Umge­bung, der Orte, an denen wir leben oder zu denen wir reisen.
  • Unse­re Zeich­nun­gen sind eine Auf­zeich­nung der Zeit und des Ortes.

Die Mit­glie­der blei­ben in Kon­takt über Face­book, einer Mai­ling­li­ste oder Whats­app Grup­pe. In Face­book zei­gen sie ihre Lieb­lings­skiz­zen, schla­gen Treff­punk­te und Moti­ve vor und dis­ku­tie­ren über die Aus­wahl und Benut­zung von Stift, Pin­sel, Skiz­zen­heft, Mal­far­ben usw. und geben ein­an­der Tipps und Vor­schlä­ge. Die Mit­glied­schaft ist kosten­los und unverbindlich.

„Wäh­rend unse­rer Tref­fen haben wir einen freund­li­chen Umgang mit­ein­an­der und freu­en uns mit Gleich­ge­sinn­ten Zeit zu ver­brin­gen. Anschlie­ßend machen wir einen „throw­down“, d.h. wir legen unse­re Bil­der neben­ein­an­der auf dem Boden und machen ein Foto“, so Rose­ma­ry Keß­ler, Ansprech­part­ner der Urban Sket­chers Forch­heim, „nach dem Tref­fen, wenn’s passt und wer möch­te, gehen wir gemein­sam in den Bier­gar­ten oder ins Café.“

Moti­ve gibt es über­all und zu jeder Zeit

Die Skiz­zen­hef­te der Urban Sket­chers fül­len sich nahe­zu von allei­ne, denn wer ein auf­merk­sa­mes Auge für sei­ne Umge­bung hat, der fin­det über all und zu jeder Zeit ein Motiv. „Wir fül­len unse­re Skiz­zen­hef­te mit Moti­ven, mal in Forch­heim, mal unter­wegs in Nach­bar­or­ten, im Urlaub oder wäh­rend Lock­down, Zuhau­se. In die­ser Zeit ist es lei­der die Norm in Social Media alles ohne Makel und im besten Zustand zu prä­sen­tie­ren – das inter­es­siert uns nicht. Im Gegen­teil, unse­re Urban Sket­ches sind sel­ten metho­disch ange­legt, eher tastend als zeich­ne­risch per­fekt, mei­stens nicht sorg­fäl­tig vor­be­rei­tet und schon gar nicht voll­kom­men und das macht, glau­be ich, den Charme unse­rer Skiz­zen aus. Die Grup­pe hat kei­ne Alters­gren­ze und wir tref­fen uns min­de­stens ein­mal im Monat um gemein­sam an einem Ort zu skiz­zie­ren. Wir sind Anfän­ger, Hob­by­ma­ler und Pro­fis, wie man in unse­ren Skiz­zen erken­nen kann!“, so Rose­ma­ry Keß­ler über die krea­ti­ve Grup­pe an Künst­le­rin­nen und Künst­lern um sie her­um. „Weil’s um mehr als Geld geht, wol­len wir mit die­sem Kunst­ka­len­der das Schaf­fen der Urban Sket­chers Forch­heim wür­di­gen, die mit ihren Zeich­nun­gen Geschich­ten der Orte erzäh­len, an denen wir leben: von unse­rer Regi­on und damit von Stadt und Land­kreis Forch­heim“, so Dr. Ewald Mai­er, „und zei­gen mit der Wür­di­gung der Urban Sket­chers Forch­heim als Spar­kas­se gesell­schaft­li­ches Ver­ant­wor­tungs­be­wusst­sein und Enga­ge­ment – stell­ver­tre­tend für alle Künst­ler in der Region.“

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu den Urban Sket­chers Forch­heim erhal­ten Sie hier:

Kon­takt Frau Rose­ma­ry Keßler
Tele­fon 09191–89363
E‑Mail rosemary@​kessler-​galerie.​de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.