Vor­trags­rei­he der Uni Bam­berg: Betei­ligt sich das Chri­sten­tum an einer unge­rech­ten Welt?

logo uni bamberg

Das theo­lo­gi­sche Forum der Uni­ver­si­tät Bam­berg beschäf­tigt sich in die­sem Jahr mit dem The­ma Gerech­tig­keit. Trägt kirch­li­ches Han­deln zu Ungleich­heit und Dis­kri­mi­nie­rung bei? Vor allem in Bezug auf die Rol­le der Frau in der Kir­che, die aktu­el­le Kli­ma­kri­se oder die Art kapi­ta­li­sti­schen Wirt­schaf­tens liegt die­se Fra­ge nahe. Es ist ein Dilem­ma von vie­len, mit denen sich das dies­jäh­ri­ge Theo­lo­gi­sche Forum der Uni­ver­si­tät Bam­berg unter dem Titel „(Un-)Gerechtigkeit!? Betei­li­gung des Chri­sten­tums an einer (un)gerechten Welt“ beschäftigt.

Die Vor­trags- und Dis­kus­si­ons­rei­he des Insti­tuts für Katho­li­sche Theo­lo­gie und der Katho­li­schen Erwach­se­nen­bil­dung des Erz­bis­tums Bam­berg hat eine lan­ge Tra­di­ti­on und gilt als Ort des offe­nen Aus­tauschs zu rele­van­ten Themen.

Am 28. Okto­ber 2021 star­te­te die Vor­trags­rei­he mit einer bibli­schen Fun­die­rung des eme­ri­tier­ten Pro­fes­sors Dr. Mar­tin Ebner (Uni­ver­si­tät Bonn). Vier wei­te­re Vor­trä­ge beschäf­ti­gen sich am 18.11.2021, 9.12.2021, 13.01.2022 und 3.02.2022 mit gerech­tem Han­deln im Hier und Jetzt – zum Bei­spiel der Dia­ko­ni­schen Arbeit im Justiz­voll­zug. Die­se vier Vor­trä­ge begin­nen jeweils um 18:15 Uhr an der Uni­ver­si­tät 2 im Vor­le­sungs­saal U2/00.25. Zusätz­lich wer­den die Ver­an­stal­tun­gen via Live­stream per Zoom übertragen.

Hin­weis zum Infek­ti­ons­schutz: Eine Teil­nah­me ist nur mit 3G-Nach­weis mög­lich. Zudem gilt die Mas­ken­pflicht am Platz und wäh­rend des Vor­trags. Bit­te beach­ten Sie: Es sind maxi­mal 50 Per­so­nen im Ver­an­stal­tungs­raum (U2/00.25) zulässig.

Mehr Infor­ma­tio­nen unter: http://​www​.uni​-bam​berg​.de/​k​t​h​e​o​/​v​e​r​a​n​s​t​a​l​t​u​n​g​e​n​/​f​o​r​u​m​/​2​021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.