Neu­er Bam­berg-Kri­mi von Har­ry Luck erschie­nen: „Bam­ber­ger Reiter“

Ver­bre­chen auf dem Domberg

Harry Luck Bamberger Reiter Roman Broschur Köln: Emons Verlag 2021 Originalausgabe ISBN 978-3-7408-1203-4 240 Seiten € [D] 12,00 € [A] 12,40

Har­ry Luck
„Bam­ber­ger Rei­ter„
Roman
Bro­schur
Köln: Emons Ver­lag 2021
Ori­gi­nal­aus­ga­be
ISBN 978–3‑7408–1203‑4
240 Sei­ten, 12,00 €

Etwas Unfass­ba­res ist gesche­hen: Der Bam­ber­ger Rei­ter wur­de gestoh­len. Und das aus­ge­rech­net kurz vor dem Besuch des Pap­stes! Als wenig spä­ter ein Kunst­händ­ler ermor­det wird, der ein geheim­nis­vol­les mit­tel­al­ter­li­ches Buch besaß und an einer spek­ta­ku­lä­ren The­se über die Iden­ti­tät des Rei­ters forsch­te, bro­delt die Gerüch­te­kü­che. Und Kom­mis­sar Horst Mül­ler steht vor der unglaub­li­chen Fra­ge: Ist der Hei­li­ge Gral in Bam­berg verborgen?

Bam­bergs berühm­te­stes Kunst­werk wur­de gestohlen

In sei­nem sech­sten Kri­mi um den Bam­ber­ger Kom­mis­sar Horst Mül­ler nimmt Kri­mi­au­tor Har­ry Luck sei­nen Ermitt­ler mit auf den Bam­ber­ger Dom­berg. Rund um das roma­ni­sche Got­tes­haus ent­spinnt sich ein Fall, der mit dem myste­riö­sen Dieb­stahl der berühm­ten Rei­ter­sta­tue beginnt, doch bald noch grö­ße­re Krei­se zieht und in eines der größ­ten Geheim­nis­se und Mythen der Reli­gi­ons­ge­schich­te mün­det. Har­ry Luck gelingt eine fes­seln­de Geschich­te um Ver­schwö­rung, Hybris und den Wunsch nach Unsterb­lich­keit, die nicht nur hoch­span­nend erzählt ist, son­dern beson­ders dadurch fas­zi­niert, dass der Autor ein abso­lu­ter Ken­ner des Bam­ber­ger Doms und der Kir­chen­ge­schich­te ist. Kein Wun­der, denn wenn Luck kei­ne Kri­mis schreibt, ver­ant­wor­tet er die Öffent­lich­keits­ar­beit des frän­ki­schen Bis­tums. Sou­ve­rän führt er sei­ne Leser durch die Kri­mi­hand­lung und die Jahr­hun­der­te und ver­wickelt sie in einen Kri­mi­nal­fall, des­sen Hand­lungs­strän­ge so gekonnt und dra­ma­tisch ver­wo­ben sind, dass es nahe­zu unmög­lich ist, das Buch aus der Hand zu legen. Wer Har­ry Luck kennt, weiß, dass trotz aller Span­nung auch der Humor in der Horst-Mül­ler­ty­pi­schen Mischung aus trocke­nem Wort­witz und Situa­ti­ons­ko­mik nicht zu kurz kommt. »Bam­ber­ger Rei­ter« ist ein atem­be­rau­bend packend erzähl­ter, unter­halt­sa­mer Kri­mi­nal­ro­man, der auf­schluss­rei­che Ein­blicke in die Welt des hohen Kle­rus bietet.

Harry Luck

Har­ry Luck

Har­ry Luck, 1972 in Rem­scheid gebo­ren, arbei­te­te nach einem Stu­di­um der Poli­tik­wis­sen­schaf­ten in Mün­chen als Kor­re­spon­dent und Redak­teur für ver­schie­de­ne Medi­en und lei­te­te das Lan­des­bü­ro einer Nach­rich­ten­agen­tur. Seit 2012 ist er für die Öffent­lich­keits­ar­beit im Erz­bis­tum Bam­berg verantwortlich.

www​.har​ry​luck​.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.