Cobur­ger Café „Horch am mol“ wird ab Dezem­ber 2021 ein­mal monat­lich mon­tags geöffnet

Im Café ist es immer so laut! Da kann ich nix ver­ste­hen! Ich trink mei­nen Kaf­fee lie­ber daheim, da hab ich mei­ne Ruhe! Adel­heid Braun, Lei­te­rin der Selbst­hil­fe­grup­pe für Schwer­hö­ri­ge, kennt das Pro­blem nur all­zu gut. Sie ist sel­ber ertaubt und mit Coch­lea Implan­ta­ten ver­sorgt. Nun kann sie zwar ziem­lich gut hören und ver­ste­hen, aber wenn vie­le Men­schen durch­ein­an­der spre­chen, und dazu noch die Espres­so­ma­schi­ne zischt, wird es rich­tig schwierig.

Das ist für vie­le Hör­ge­rä­te­trä­ger so, aber auch für Men­schen ohne gra­vie­ren­den Hör­ver­lust. Je mehr Umge­bungs­lärm, desto schwie­ri­ger das Ver­ste­hen. Das Hör-Café im Haus am See will die­ses Pro­blem lösen.

Seit eini­gen Mona­ten fin­det in der Ein­rich­tung ein­mal im Monat eine offe­ne Hör­sprech­stun­de statt. Adel­heid Braun, die auch geprüf­te Audio­be­ra­te­rin ist, erzählt begei­stert: „Die Räu­me im Haus am See sind ganz wun­der­bar! Der Blick direkt aufs Was­ser ist ein­ma­lig! Die Semi­nar­räu­me im Unter­ge­schoss sind zudem aku­stisch her­vor­ra­gend aus­ge­stat­tet. Dafür sorgt eine Aku­stik­decke, die den stö­ren­den Nach­hall stark reduziert.“

Hier ent­stand die Idee, ein­mal im Monat ein Hör-Café anzu­bie­ten. Der Semi­nar­raum wird in ein klei­nes Café umge­wan­delt, Kaf­fee, Kuchen und ande­re Geträn­ke kön­nen oben im ‚rich­ti­gen‘ Café bestellt werden.

Alle, die in Gemein­schaft, gemüt­li­cher Atmo­sphä­re und bei erträg­li­cher Laut­stär­ke mal wie­der Kaf­fee trin­ken wol­len, sind herz­lich ein­ge­la­den. Das Café „Horch am mol“ wird ein­mal monat­lich mon­tags geöff­net. Die ersten Ter­mi­ne sind: 6.Dezember 2021, 10. Janu­ar 2022, 7. Febru­ar 2022, 7. März 2022, 4. April 2022 und 2. Mai 2022. Das Café bie­tet Platz für maxi­mal zwölf 12 Per­so­nen. Eine Vor­anmel­dung wäre rat­sam. Haus am See 09561–892580

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.