Bay­reu­ther HEROES OF TOMOR­ROW erwar­ten öster­rei­chi­schen Vizemeister

symbolbild basketball

4. Spiel­tag im FIBA Euro­pe Cup: medi bay­reuth emp­fängt die Kap­fen­berg Bulls

Am Mitt­woch­abend wird die Bay­reu­ther Ober­fran­ken­hal­le erneut zum inter­na­tio­na­len Par­kett, wenn medi bay­reuth am 4. Spiel­tag des FIBA Euro­pe Cups die Kap­fen­berg Bulls emp­fängt. Viel Zeit ist ver­stri­chen seit dem letz­ten inter­na­tio­na­len Kräf­te­mes­sen in Bay­reuth. Rund ein Jahr und acht Mona­te oder exakt 602 Tage liegt das Vier­tel­fi­nal-Rück­spiel in eben jenem Wett­be­werb zwi­schen medi bay­reuth und dem rumä­ni­schen Ver­tre­ter U‑BT Cluj Napo­ca mitt­ler­wei­le zurück, in dem sich medi damals sou­ve­rän für das Halb­fi­na­le qua­li­fi­zie­ren konn­te, wel­ches dann jedoch in Fol­ge der Coro­na Pan­de­mie nicht aus­ge­tra­gen wer­den konnte.

Am Mitt­woch­abend um 20:00 Uhr will das Team von Head Coach Raoul Kor­ner nun in eige­ner Hal­le einen wei­te­ren Schritt eben dahin machen, wo man am 11. März 2020 so jäh gestoppt wur­de. Ein Heim­sieg gegen den öster­rei­chi­schen Vize­mei­ster, die Kap­fen­berg Bulls, wäre hier­für nicht nur der drit­te Sieg für Basti­an Doreth & Co. in die­ser ersten Grup­pen­pha­se des Wett­be­werbs son­dern auch ein Schritt in Rich­tung der zwei­ten Runde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.