Tipps & Tricks: „Tracking in sozia­len Medi­en“ – So kann man sich schützen

Symbol-Bild Tipps & Tricks

Wie Ver­brau­cher ihre Daten vor dem Zugriff der Betrei­ber sichern

Online-Com­mu­nities, Foren und sozia­le Netz­wer­ke sind aus unse­rem All­tag nicht mehr weg­zu­den­ken. Sie bie­ten vie­le Mög­lich­kei­ten um sich aus­zu­tau­schen und zu ver­net­zen. Doch für die ver­meint­lich kosten­lo­sen Dien­ste sam­meln Anbie­ter als Gegen­lei­stung vie­le Daten. Dazu gehö­ren bei­spiels­wei­se GPS-Daten, Auf­ru­fe ande­rer Web­sei­ten und die dor­ti­gen Akti­vi­tä­ten. Das erlaubt Anbie­tern tie­fe Ein­blicke in das Ver­hal­ten und die Inter­es­sen von Ver­brau­chern. „Für Unter­neh­men sind die­se Daten Gold wert“, weiß Tat­ja­na Halm, Juri­stin bei der Ver­brau­cher­zen­tra­le Bay­ern. „Die Nut­zer wer­den durch­leuch­tet und es wer­den mög­lichst genaue, per­sön­li­che Pro­fi­le erstellt. Damit kön­nen Unter­neh­men ent­spre­chend der Inter­es­sen der User pass­ge­naue Wer­bung schalten.“
­
Ein­stel­lun­gen für mehr Trackingschutz

Oft ist für Ver­brau­cher schwer erkenn­bar, wel­che Daten gesam­melt wer­den. Um sich vor einer Ver­fol­gung zu schüt­zen, kön­nen Nut­zer auf vie­len Platt­for­men das Tracking zu Wer­be­zwecken aus­schal­ten. Auch das regel­mä­ßi­ge Löschen von Coo­kies ist sinn­voll. Die Ortungs­funk­ti­on soll­te eben­falls aus­ge­schal­tet sein, wenn sie nicht benö­tigt wird. „Wir emp­feh­len Ver­brau­chern, dass sie die Dien­ste ver­schie­de­ner Anbie­ter nut­zen“, sagt Tat­ja­na Halm. „So kön­nen Nut­zer ver­hin­dern, dass ein Betrei­ber alle Daten erhält.“ In den mei­sten Apps gibt es unter­schied­li­che Ein­stel­lun­gen zum Daten­schutz. Auch die­se soll­te man verwenden.

Wei­te­re Tipps fin­den Inter­es­sier­te in den Erklär­vi­de­os des Pro­jekts „Infor­ma­ti­on zum Ver­brau­cher­schutz in länd­li­chen Räu­men“ unter www​.ver​brau​cher​zen​tra​le​-bay​ern​.de/​l​a​e​n​d​l​i​c​h​e​-​r​a​e​u​m​e​/​v​i​d​eos. Das Bun­des­pro­jekt wird durch das Bun­des­mi­ni­ste­ri­um der Justiz und für Ver­brau­cher­schutz gefördert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.