Bam­berg: Aus­stel­lung Klimaflucht

Laut der Inter­na­tio­na­len Orga­ni­sa­ti­on für Migra­ti­on ist davon aus­zu­ge­hen, dass bis zum Jahr 2050 zu 200 Mil­lio­nen Men­schen wegen des Kli­ma­wan­dels flie­hen müs­sen. Somit wird die Kli­ma­ka­ta­stro­phe zur größ­ten Flucht­ur­sa­che. Trink­was­ser­knapp­heit, Ern­te­aus­fäl­le, Umwelt­ka­ta­stro­phen und das durch den Tem­pe­ra­tur­an­stieg ver­ur­sach­te Vor­drin­gen von Krank­hei­ten in neue Gebie­te, wer­den Men­schen zwin­gen, ihre Hei­mat zu ver­las­sen. Um auf die­ses Pro­blem auf­merk­sam zu machen, beher­bergt die See­brücke Bam­berg vom 30.10. bis zum 08.11.2021 die Wan­der­aus­stel­lung „Kli­ma­flucht“ der Deut­schen Kli­ma­stif­tung. Täg­lich von 9 bis 18 Uhr bie­tet die Aus­stel­lung in der Ste­phans­kir­che den Besucher*innen Hin­ter­grund­in­for­ma­tio­nen zu umwelt­be­ding­ter Migra­ti­on und den Aus­wir­kun­gen des Kli­ma­wan­dels in unter­schied­li­chen Tei­len der Welt. Sie­ben lebens­gro­ße Figu­ren erzäh­len in Audio­bei­trä­gen über ihre Schick­sa­le, Sor­gen und Hoff­nun­gen. Die sie­ben Geschich­ten ste­hen für sie­ben rea­le Men­schen aus ver­schie­de­nen Tei­len der Welt. Sie alle ver­eint, dass sie auf­grund umwelt­be­ding­ter Fak­to­ren ihre Hei­mat ver­las­sen muss­ten. Alles Wei­te­re und Infor­ma­tio­nen zu den Ver­an­stal­tun­gen im Rah­men der Aus­stel­lung fin­den Sie unter www​.fei​-obachd​.de oder auf dem Face­book- und Insta­gram-Pro­fil der See­brücke Bamberg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.