Wei­lers­bach: Ermitt­lungs­ver­fah­ren wegen Kör­per­ver­let­zung eingeleitet

symbolfoto polizei

Wei­lers­bach. Am frü­hen Sonn­tag­mor­gen kam es in einem Gast­haus in der Bam­ber­ger Stra­ße zu einem Streit zwi­schen 2 Freun­den. Hier­bei kam es schließ­lich zu Hand­greif­lich­kei­ten, wobei der 30-jäh­ri­ge Geschä­dig­te wohl unglück­lich gegen eine Wand fiel, wodurch er sich eine erheb­li­che Schä­del­ver­let­zung zuzog. Der Tat­ver­däch­ti­ge, ein 35-jäh­ri­ger Mann aus dem Raum Neustadt/​Saa­le, rief sogleich einen Ret­tungs­dienst für sei­nen kaum ansprech­ba­ren Freund, der nach Erst­be­hand­lung durch einen Not­arzt zur wei­te­ren medi­zi­ni­schen Ver­sor­gung in die Uni­kli­nik nach Erlan­gen ver­bracht wer­den muss­te. Die Betei­lig­ten waren bei­de stark alko­ho­li­siert. Ein Ermitt­lungs­ver­fah­ren wegen Kör­per­ver­let­zung wur­de eingeleitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.