Fort­set­zungs­ro­man: “Rast­stra­ße” von Joa­chim Kort­ner, Teil 41

Joachim Kortner: Raststraße. Roman in Episoden.

Roman­epi­so­den von Joa­chim Kortner

Hal­li­hal­lo

Von dem Ver­lust der Neu­manns Hel­ga hat sich die Rast­stra­ßen­cli­que immer noch nicht erholt. Mona­te ist es her, seit­dem Jakob und Andi sie mit dem Mann vom Bun­des­grenz­schutz Händ­chen hal­tend gese­hen hat­ten. Alles ist irgend­wie küh­ler und blas­ser gewor­den. Die Brü­der erwäh­nen unter sich und auch in der Cli­que nicht mehr ihren Namen. Und doch ist er über­all gegenwärtig.

Jakob wiegt sich bei der Stel­le in den Maschen­draht, wo er ihr ein­mal eine Hand­voll Sta­chel­bee­ren gepflückt hat­te, hebt den blau­en Glas­scher­ben in der Hosen­ta­sche auf, den sie immer beim Hüpf­fach­spiel mit geschlos­se­nen Augen auf dem blon­den Kopf getra­gen oder auch in die Fächer gewor­fen hat­te. Lehnt sich beim Hal­li­hal­loo zwi­schen die neun­te und zehn­te Spros­se des Eisen­zauns beim Säge­werk, wo Hel­gas Stamm­platz gewe­sen war. Er hät­te sogar auf sei­ne lang­fri­sti­gen Ran­mach­plä­ne ver­zich­tet, wenn nur alles wie­der so wer­den wür­de, wie es ein­mal gewe­sen war.

Die Spie­le in der Sack­gas­se wer­den trotz­dem auch ohne die Neu­manns Hel­ga wei­ter­ge­spielt, dau­ern nur kür­zer, schmecken fader.

Ein dun­kel­grü­ner VW-Bus ist gera­de vor­ge­fah­ren und parkt direkt über dem Kippel–Kappel-Loch, das sie sich aus­ge­scharrt hat­ten. Der Mann vom Bun­des­grenz­schutz steigt aus, schiebt die Sei­ten­tür auf. Die Neu­manns Hel­ga duckt sich her­aus, blickt kurz in die Spiel­gas­se hin­ein, hebt vor­sich­tig ihre Hand.

Die Hüpf­fa­ch­mann­schaft hat ihr Spiel abge­bro­chen, starrt bewe­gungs­los zum VW-Bus. Kei­ner kann die Hand heben. Der BGS­Mann holt einen Kin­der­wa­gen aus der Sei­ten­tür und klappt den Bügel zum Schie­ben nach vorn. Hel­gas Mut­ter ist inzwi­schen die Trep­pe her­un­ter gekom­men, steht mit ihren krumm gelatsch­ten Puschen im Haus­ein­gang und hält ein Baby im Arm. Sie steckt es in den Kin­der­wa­gen. Die Hel­ga schiebt. Der BGS­Mann einen Schritt hin­ter ihr. Sie gehen in Rich­tung Bahnhofstraße.

Die Strahl­bergs Han­ne sagt noch, dass es ein Mäd­chen ist– wegen der rosa Decke. Das Spiel will ihnen jetzt nicht mehr gelingen.

Den blau­en Glas­scher­ben wirft Jakob über den Zaun in die Sta­chel­bee­ren. Andi schlägt vor, an die Itz zu gehen. Er habe da einen zwei­ten Eis­vo­gel ent­deckt. Direkt an der Mohrenbrücke.


Raststraße: Roman in Episoden

Rast­stra­ße: Roman in Episoden

Rast­stra­ße

Roman in Epi­so­den Joa­chim Kortner

  • Paper­back
  • 244 Sei­ten
  • ISBN-13: 9783833489839
  • Ver­lag: Books on Demand
  • Erschei­nungs­da­tum: 28.04.2008
  • Spra­che: Deutsch
  • Far­be: Nein

Bestel­lung (Paper­back & E‑Book): https://​www​.bod​.de/​b​u​c​h​s​h​o​p​/​r​a​s​t​s​t​r​a​s​s​e​-​j​o​a​c​h​i​m​-​k​o​r​t​n​e​r​-​9​7​8​3​8​3​3​4​8​9​839

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.