Aktiv­wo­che Herbst.Erlebnis.Bauernhof auf dem Bezirkslehrgut

Bauernhof "live" erleben / Foto: Bezirk Oberfranken

Bau­ern­hof „live“ erle­ben / Foto: Bezirk Oberfranken

Anläss­lich der bay­ern­wei­ten Akti­ons­wo­chen Herbst.Erlebnis.Bauernhof 2021 war die 7. Klas­se der Johan­nes-Kep­ler-Real­schu­le Bay­reuth am Frei­tag, 22. Okto­ber in den Land­wirt­schaft­li­chen Lehr­an­stal­ten zu Gast. Das Amt für Ernäh­rung, Land­wirt­schaft und For­sten ver­an­stal­tet die Akti­on im Rah­men des Pro­gramms „Erleb­nis Bau­ern­hof“, um jun­gen Leu­te Land­wirt­schaft, Natur und Umwelt näher­zu­brin­gen. Der Bau­ern­hof ist ein idea­ler Ort, um mit allen Sin­nen zu ler­nen und aktiv zu sein. Die Schü­le­rin­nen und Schü­ler erleb­ten die Pro­duk­ti­on von Lebens­mit­teln und lern­ten die Arbeits­ab­läu­fe auf einem land­wirt­schaft­li­chen Betrieb kennen.

Georg Dum­pert, Lei­ter des Amts für Ernäh­rung, Land­wirt­schaft und For­sten Bay­reuth begrüß­te die Schul­klas­se auf dem Bezirks­lehr­gut. Anschlie­ßend erklär­te Bezirks­tags­prä­si­dent Hen­ry Schramm die wich­ti­gen Auf­ga­ben der Land­wirt­schaft­li­chen Lehr­an­stal­ten und beton­te: „Sol­che Pro­jek­te, wie die­se Aktiv-Wochen für Schul­klas­sen sind von gro­ßer Bedeu­tung, da wir gera­de der jun­gen Genera­ti­on authen­tisch ver­ständ­lich machen müs­sen, wie wich­tig und uner­läss­lich die Land­wirt­schaft für uns alle ist.“

An die­sem Tag durch­lie­fen die Schü­le­rin­nen und Schü­ler drei Pra­xis­sta­tio­nen, den soge­nann­ten „Pfann­ku­chen­weg“, die vom Lei­ter der Land­wirt­schaft­li­chen Lehr­an­stal­ten Seba­sti­an Thiem, Guts­ver­wal­ter André Har­der sowie der Aus­zu­bil­den­den Mari­el­la Han­ning gelei­tet wur­den. Die Jugend­li­chen konn­ten hier­bei ihr Wis­sen rund um Getrei­de, Eier und Milch ver­tie­fen, die die Haupt­zu­ta­ten für den Pfann­ku­chen sind. In der Sta­ti­on Getrei­de lern­ten die Schü­le­rin­nen und Schü­ler bei­spiels­wei­se hei­mi­sche Getrei­de­sor­ten zu unter­schei­den. Dar­auf­hin lern­ten sie den Code auf den Eiern zu ent­schlüs­seln, um zu erfah­ren wo die Eier her­kom­men und wie die Hüh­ner gehal­ten wor­den sind. In der drit­ten Sta­ti­on Milch wur­den die Kühe gefüt­tert sowie anhand einer Übungs­sta­ti­on fach­män­nisch erklärt, wie eine Kuh gemol­ken wird. Nach erfolg­rei­chem Ein­blick in die Pro­duk­ti­on der Roh­stof­fe gab es für die Jugend­li­chen Pfann­ku­chen mit selbst­ge­mach­ten Apfelmus.

Schü­le­rin­nen und Schü­ler der 2., 3. und 4. Jahr­gangs­stu­fe der Grund­schu­len, alle Jahr­gangs­stu­fen der För­der­schu­len sowie alle Über­gangs­klas­sen und die Jahr­gangs­stu­fen 5 bis 10 an Mit­tel­schu­len, Real­schu­len, Wirt­schafts­schu­len und Gym­na­si­en in Bay­ern kön­nen bis zum 19. Novem­ber 2021 kosten­los einen Bau­ern­hof besu­chen und ihr Wis­sen rund um Nah­rungs­mit­tel ver­tie­fen sowie mit Kopf, Herz und Ver­stand ent­decken, wo unser Essen her­kommt. Im Land­kreis und der Stadt Bay­reuth öff­nen neun land­wirt­schaft­li­che Betrie­be ihre Hof­to­re für Schulklassen.

Info Erleb­nis Bauernhof

2012 wur­de das Pro­gramm Erleb­nis Bau­ern­hof eröff­net. Seit­dem haben im Land­kreis Bay­reuth 333 Schul­klas­sen mit 6408 Schü­lern am Lern­pro­gramm teil­ge­nom­men. Ver­gleichs­wei­se haben in Ober­fran­ken 903 Schul­klas­sen mit 17075 Schü­lern den Lern­ort Bau­ern­hof genutzt. Das Pro­gramm Erleb­nis Bau­ern­hof will dazu bei­tra­gen, Wert­schät­zung für Lebens­mit­tel aus hei­mi­scher Erzeu­gung und ein rea­li­sti­sches Bild der nach­hal­ti­gen bäu­er­li­chen Arbeit im Bewusst­sein der Gesell­schaft zu erzie­len. Wei­te­re Aus­künf­te zum Pro­gramm „Erleb­nis Bau­ern­hof“, den teil­neh­men­den Betrie­ben, deren The­men­an­ge­bo­te und Teil­nah­me­be­din­gun­gen sowie Anmel­de­mög­lich­kei­ten fin­den Lehr­kräf­te und Inter­es­sier­te unter www​.erleb​nis​-bau​ern​hof​.bay​ern​.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.