Poli­zei­be­richt Land­kreis ERH vom 29.10.2021

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Stadt

Ver­kehrs­teil­neh­mer im Rausch

Im Ver­lauf der ver­gan­ge­nen Nacht (Don­ners­tag auf Frei­tag) stell­te die Erlan­ger Poli­zei im Zuge von Ver­kehrs­kon­trol­len eine Viel­zahl von berausch­ten Fahr­zeug­füh­ren fest. Gleich zehn Ver­kehrs­teil­neh­mer über­schrit­ten die erlaub­ten Grenzen.

In neun Fäl­len waren die Fahr­zeug­füh­rer alko­ho­li­siert mit E‑Scootern in der Innen­stadt unter­wegs. Der gemes­se­ne Spit­zen­wert lag hier bei über 2 Pro­mil­le. Bei den Betrof­fe­nen han­del­te es aus­schließ­lich um jun­ge Leu­te im Alter bis Mit­te 20.

Bei einem Pkw-Fah­rer wur­den dro­gen­ty­pi­sche Auf­fäl­lig­kei­ten fest­ge­stellt. Ein Dro­gen­test ver­lief posi­tiv auf eine ver­bo­te­ne Substanz.

Die Ver­kehrs­sün­der muss­ten in der Fol­ge gerichts­ver­wert­ba­re Atem­al­ko­hol­tests bzw. Blut­ent­nah­men über sich erge­hen lassen.

In vier Fäl­len wird Straf­an­zei­ge wegen Trun­ken­heit im Stra­ßen­ver­kehr erstat­tet. Sechs Ver­kehrs­teil­neh­mer müs­sen sich auf­grund ihrer berausch­ten Fahr­ten nach dem Stra­ßen­ver­kehrs­ge­setz ver­ant­wor­ten. Hier wur­den Ord­nungs­wid­rig­kei­ten­ver­fah­ren eingeleitet.

Auf die Betrof­fe­nen kom­men Fahr­ver­bo­te, Punk­te im Ver­kehrs­zen­tral­re­gi­ster und emp­find­li­che Buß­gel­der zu. Die Poli­zei emp­fiehlt daher drin­gend, nach Fei­er­lich­kei­ten mit ent­spre­chen­den Alko­hol­kon­sum, auf Fahr­zeu­ge aller Art ‑und hier ins­be­son­de­re auf umher­ste­hen­de Elek­trorol­ler- zu verzichten.

Die Alko­hol­pe­gel wer­den in der Regel unter­schätzt. Die Fol­gen kön­nen fatal sein. Neben Ord­nungs­wid­rig­kei­ten bzw. Straf­ver­fah­ren, kommt es auch immer wie­der zu Unfäl­len mit Eigenaber auch Fremdschäden.

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Land

Ver­kehrs­un­fall­flucht

Bai­ers­dorf – Am 28.10.2021 zwi­schen 07:30 – 14:30 Uhr wur­de in der Kuni­gun­den­stra­ße, auf Höhe der Haus­num­mer 10, ein gepark­ter BMW beschä­digt. Am BMW wur­de die Fah­rer­tür ver­dellt und ver­kratzt. Es ent­stand ein Sach­scha­den von etwa 2500€. Wer in der Kuni­gun­den­stra­ße etwas beob­ach­tet hat oder sach­dien­li­che Anga­ben zu der Beschä­di­gung machen kann, möge sich bit­te mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Land, Tel.: 09131/760–514, in Ver­bin­dung setzen.

Pedel­ec entwendet

Bai­ers­dorf – Am Bahn­hof in Bai­ers­dorf wur­de am 27.10.21 in der Zeit von 17.45 Uhr bis 19.45 Uhr ein grau-schwar­zes Elek­tro­fahr­rad der Mar­ke Ghost im Wert von ca. 4.100,- € entwendet.

Das Fahr­rad war mit einem Ket­ten­schloss an den dor­ti­gen Fahr­rad­stän­der geket­tet. Offen­bar wur­de das Ket­ten­schloss mit einem Bol­zen­schnei­der o. ä. durch­trennt und das Fahr­rad anschlie­ßend ent­wen­det. Zeu­gen, die Hin­wei­se auf den bis­lang unbe­kann­ten Täter geben kön­nen, wer­den gebe­ten sich unter der Ruf­num­mer 09131 / 760–514 bei der Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Land zu melden.

Vor­fahrt missachtet

Ecken­tal – Am Mitt­woch­vor­mit­tag fuhr eine 55jährige Frau aus Herolds­berg mit ihrem Pkw auf der Stre­se­mann­stra­ße und bog nach links in die Fort­her Haupt­stra­ße ab. Hier­bei über­sah sie den vor­fahrts­be­rech­tig­ten Pkw einer 45jährigen Frau aus Igen­s­dorf, wes­halb es zum Zusam­men­stoß der bei­den Fahr­zeu­ge kam. An bei­den Fahr­zeu­gen ent­stand ein geschätz­ter Sach­scha­den in Höhe von ins­ge­samt 12.000,- €. Der Pkw der Igen­s­dor­fe­rin wur­de der­art stark beschä­digt, dass er nicht mehr fahr­be­reit war und durch einen Abschlepp­dienst abge­schleppt wer­den musste.

Zeu­gen­auf­ruf

Ecken­tal – Am 27.10.2021 hat­te am Vor­mit­tag ein Baden-Würt­tem­ber­ger sei­ne Tasche in einer Bäcke­rei­fi­lia­le in Ecken­tal lie­gen las­sen, in der sich eine gro­ße Men­ge Bar­geld befand. Zu sei­nem Glück wur­de die­se Tasche durch eine Kun­din bei den Mit­ar­bei­ten­den der Bäcke­rei abge­ge­ben. Wenig spä­ter erhielt der Mann sei­nen Besitz zurück und war über­glück­lich, da es sich bei dem Geld um Arbeits­mit­tel handelte.

Sofern sie am Mitt­woch­vor­mit­tag eine sol­che Tasche in einer Ecken­ta­ler Bäcke­rei bemerkt haben soll­ten oder selbst die Kun­din waren, wel­che die Tasche beim Per­so­nal abge­ge­ben hat, neh­men sie bit­te Kon­takt zur PI Erlan­gen-Land auf, tele­fo­nisch unter 09131/760–514.

Poli­zei­in­spek­ti­on Herzogenaurach

Laden­dieb erwischt

Her­zo­gen­au­rach – Am spä­ten Don­ners­tag­nach­mit­tag wur­de ein 27-jäh­ri­ger Mann beim Laden­dieb­stahl in einem Spor­tout­let vom auf­merk­sa­men Laden­de­tek­tiv erwischt. Er ver­such­te mit einem Paar neu­er Sport­schu­he an sei­nen Füßen im Wert von 80,00 EUR das Geschäft zu ver­las­sen wobei er gestoppt wurde.

Gegen den Beschul­dig­ten wur­de ein Straf­ver­fah­ren wegen Laden­dieb­stahls ein­ge­lei­tet. Da er kei­nen Wohn­sitz in der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land hat, ord­ne­te die Staats­an­walt­schaft eine Sicher­heits­lei­stung in Höhe von 280,00 EUR an. Erst nach Bezah­len der Sum­me konn­te der Mann wie­der ent­las­sen wer­den. Zudem erhielt er ein Haus­ver­bot für das Sport­ge­schäft für meh­re­re Jahre.

Poli­zei­in­spek­ti­on Höchstadt a.d.Aisch

Gast­stät­ten­kon­trol­le

Höchstadt – Im Rah­men einer Kon­trol­le einer Gast­stät­te im Stadt­be­reich Höchstadt wur­den eine Viel­zahl von gast­stät­ten­recht­li­chen Ver­stö­ßen fest­ge­stellt. So hat­te der Gastro­nom weder eine Jugend­schutz­ta­fel, noch eine Preis­ver­zeich­nis­an­g­a­ben­ta­fel ange­bracht. Wei­ter­hin wur­de durch die Beam­ten fest­ge­stellt, dass in den Räum­lich­kei­ten geraucht und der Betrei­ber die Kon­zes­si­on nicht vor­le­gen konn­te. Dem Inha­ber muss nun mit einer Anzei­ge rechnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.