Lite­ra­tur­ge­spräch in Bay­reuth: Hen­ning Man­kell mit „Teabag“

RW21 in Bayreuth. © Stadt Bayreuth

Die Stadt­bi­blio­thek Bay­reuth lädt am Mitt­woch, 3. Novem­ber, von 14.30 bis 16 Uhr, zu einer wei­te­ren Fol­ge ihrer Ver­an­stal­tungs­rei­he „Lite­ra­tur im Gespräch“ in die Black Box im Unter­ge­schoss des RW21 ein. Im Mit­tel­punkt steht dies­mal der Autor Hen­ning Man­kell mit sei­nem Werk „Teabag“.

Wirk­lich star­ke Frau­en­fi­gu­ren sind Frau­en mit Cha­rak­ter, Herz und Mut. Geschich­ten leben davon, dass ihre Figu­ren in ihnen etwas bewe­gen. Sie han­deln in Anbe­tracht der Her­aus­for­de­run­gen, die die Geschich­te ihnen stellt – und zwar mit ihren Stär­ken und Schwä­chen im Gepäck. Sie ent­wickeln und ver­än­dern sich und es gibt nichts Span­nen­de­res, als sie wach­sen zu sehen. In der Rei­he „Lite­ra­tur im Gespräch“ wer­den Abschnit­te aus Roma­nen ver­schie­de­ner Zei­ten und ver­schie­de­ner Gen­res vor­ge­le­sen, in denen die Teilnehmer/​innen die Welt aus den Augen von star­ken Prot­ago­ni­stin­nen ken­nen­ler­nen. Hel­din­nen nicht nur der Welt­li­te­ra­tur, die vom vor­ge­zeich­ne­ten Weg ins Leben sprin­gen, sich auf­leh­nen und Respekt ver­schaf­fen. Dies­mal geht es um den Autor Hen­ning Man­kell. Der Autor wird por­trä­tiert, sein Werk wird in die Lebens- und Zeit­um­stän­de ein­ge­bet­tet. Anmel­dun­gen sind per Mail an stadtbibliothek@​stadt.​bayreuth.​de, unter der Tele­fon­num­mer 0921 507038–30 oder direkt vor Ver­an­stal­tungs­be­ginn vor Ort möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.