Lich­ten­fel­ser Pfar­re­rin Anne Salz­bren­ner wird Deka­nin in Rügheim

Symbolbild Kirche

Die neue Deka­nin für den Deka­nats­be­zirk Rüg­heim heißt Anne Salz­bren­ner. Die 57-jäh­ri­ge Pfar­re­rin lei­tet die Kir­chen­ge­mein­de Lich­ten­fels und ist stell­ver­tre­ten­de Deka­nin im Deka­nats­be­zirk Michelau.

Pfarrerin Anne Salzbrenner

Pfar­re­rin Anne Salzbrenner

Die künf­ti­ge Deka­nin wur­de vom Lan­des­kir­chen­rat benannt und am gest­ri­gen Diens­tag vom Wahl­gre­mi­um aus Kir­chen­vor­stand und Deka­nats­aus­schuss bestä­tigt. Regio­nal­bi­schö­fin Doro­thea Grei­ner lei­te­te die Prä­sen­ta­ti­on und gra­tu­lier­te Frau Salz­bren­ner nach der Beschluss­fas­sung. Sie hob her­vor: „Anne Salz­bren­ner hat Her­vor­ra­gen­des im Deka­nats­be­zirk Michel­au als stell­ver­tre­ten­de Deka­nin gelei­stet. Sie kann inte­grie­ren und ver­söh­nen und zugleich mit hilf­rei­chen Impul­sen in die Zukunft füh­ren. Sie wird zusam­men mit den Men­schen vor Ort gute Wege für die anste­hen­den Ent­wick­lungs­pro­zes­se ebnen.“

Nach dem Theo­lo­gie­stu­di­um in Mar­burg, Bochum und Erlan­gen war Anne Salz­bren­ner zunächst Vika­rin in Bay­reuth. Seit 1995 ist sie Pfar­re­rin in Lich­ten­fels. Sie war dort vier­mal als Men­to­rin in die Vika­ri­ats­aus­bil­dung ein­ge­bun­den und beglei­te­te außer­dem von 2000 bis 2016 als Men­to­rin auch jun­ge Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen in ihren ersten Amts­jah­ren. Als stell­ver­tre­ten­de Deka­nin hat sie zugleich die Ver­ant­wor­tung für die Lei­tung der Ver­wal­tungs­stel­le. Immer wie­der hat sie sich pro­fi­liert für Geflüch­te­te eingesetzt.

Anne Salz­bren­ner äußer­te nach der Ent­schei­dung des Wahl­gre­mi­ums: „Dan­ke für das Ver­trau­en, das sich in der Benen­nung zur Deka­nin zeigt. Ich freue mich dar­auf, in Zukunft für die Men­schen im Deka­nats­be­zirk Rüg­heim, sowie im Beson­de­ren in der Kir­chen­ge­mein­de Rüg­heim und Klein­mün­ster, da zu sein.“

Anne Salz­bren­ners Vor­gän­ger Jür­gen Blech­schmidt war bereits am 2. Okto­ber ver­ab­schie­det worden.
Der Ter­min für die Amts­ein­füh­rung von Anne Salz­bren­ner wird eigens bekanntgegeben.

Hin­ter­grund­in­for­ma­tio­nen:

Der Deka­nats­be­zirk Rüg­heim erstreckt sich auf ein gro­ßes Gebiet zwi­schen Stei­ger­wald, Main­tal und den Haß­ber­gen; er umfasst 40 Kir­chen­ge­mein­den, in denen rund 22.500 evan­ge­li­schen Chri­sten leben.

Das Wahl­gre­mi­um, das Anne Salz­bren­ner als Deka­nin bestä­tig­te, besteht aus den Kir­chen­vor­stän­den der Kir­chen­ge­mein­den Rüg­heim und Klein­mün­ster und und dem Dekanatsausschuss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.