VHS Bam­berg-Land bie­tet Vor­trä­ge zur Kirchen-Kunstgeschichte

Symbolbild Heimatkunde

Kunst­ge­schich­te im Land­kreis Bam­berg: „Stei­ner­ne Bekennt­nis­se des Glaubens“

Von den Ursprün­gen bis zum Beginn der Barock­zeit – Die Kir­che im Dorf ist nicht nur das stei­ner­ne Bekennt­nis des Glau­bens und ein wich­ti­ger Iden­ti­täts­punkt der Dorf­be­woh­ner, son­dern häu­fig auch das letz­te bau­li­che Zeug­nis einer Jahr­hun­der­te alten Orts­ge­schich­te. Zwei Vor­trä­ge (Teil 1 und Teil 2) beschäf­ti­gen sich schwer­punkt­mä­ßig mit der Archi­tek­tur der Kir­chen im Land­kreis Bam­berg. Dabei wer­den an vie­len Kir­chen­bei­spie­len aus den Gemein­den des Land­krei­ses typi­sche Merk­ma­le ein­zel­ner Epo­chen bespro­chen und erklärt, wie sich das Bau­ge­sche­hen in einen histo­ri­schen Kon­text fügt. Refe­ren­tin: Dr. Mar­git Fuchs, Kunsthistorikerin

Teil 1: Der erste Vor­trag spannt einen Bogen von der Karo­lin­ger Zeit bis zum Drei­ßig­jäh­ri­gen Krieg und beschäf­tigt sich mit der Kir­chen­ar­chi­tek­tur in roma­ni­scher, goti­scher und nach­go­ti­scher Zeit.

Teil 2: Der zwei­te Vor­trag beginnt mit Kir­chen­bau aus der zwei­ten Hälf­te des 17. Jahr­hun­derts und endet mit dem Kir­chen­bau im 21. Jahr­hun­dert. Behan­delt wer­den hier die Bau­sti­le des Barock, des Klas­si­zis­mus, des Histo­ris­mus und der Moderne.

Ein­tritt: jeweils 3,00 €

3G-Nach­weis erforderlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.