Poli­zei­be­richt Land­kreis ERH vom 26.10.2021

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Stadt

Aus­ein­an­der­set­zung in Grünanlage

Am Mon­tag gegen 17 Uhr alar­mier­ten Pas­san­ten nach einer hand­fe­sten Aus­ein­an­der­set­zung in einer Grün­flä­che in der Innen­stadt die Poli­zei. Der Kon­flikt trug sich auf dem Grün­strei­fen der Süd­li­chen Stadt­mau­er­stra­ße zur Goe­the­stra­ße hin zu.

Zwei Män­ner­grup­pen schlu­gen gegen­sei­tig auf­ein­an­der ein. Die Poli­zei­strei­fen tra­fen am Tat­ort einen ver­letz­ten 38-Jäh­ri­gen Mann an. Die übri­gen Betei­lig­ten ergrif­fen noch vor Ein­tref­fen der Poli­zei die Flucht. Die Fahn­dung nach den Unbe­kann­ten läuft wei­ter­hin. Bei dem Opfer wur­de unter ande­rem ein Schlag­werk­zeug auf­ge­fun­den. Der Ver­letz­te wur­de mit Prel­lun­gen am gesam­ten Kör­per in ein Kran­ken­haus gebracht.

Nähe­re Erkennt­nis­se zum Gesche­hen lie­gen bis­lang nicht vor. Eine Ermitt­lungs­grup­pe der Erlan­ger Poli­zei wur­de mit dem Vor­fall betraut. Ein Straf­ver­fah­ren wegen gefähr­li­cher Kör­per­ver­let­zung wur­de eingeleitet.

Zeu­gen­hin­wei­se nimmt die ört­li­che Poli­zei­in­spek­ti­on unter der Ruf­num­mer 09131/760–114 entgegen.

Sach­be­schä­di­gun­gen im Schloßgarten

Im Zeit­raum von 16.10. bis 23.10. wur­den im Schloß­gar­ten meh­re­re Aus­stel­lungs­stücke beschä­digt. Ins­ge­samt drei Expo­na­te in Form von lebens­gro­ßen Pla­ka­ten wur­den beschmiert bzw. zer­schnit­ten. Der Sach­scha­den beträgt meh­re­re hun­dert Euro. Der bzw. die Täter sind bis­her nicht bekannt.

Ein Ermitt­lungs­ver­fah­ren wegen Sach­be­schä­di­gung wur­de eingeleitet.

Hin­wei­se zu dem Vor­fall nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen unter der Tele­fon­num­mer 09131/760–114 entgegen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Herzogenaurach

Unfall­flucht auf Park­platz der Berufsschule

Her­zo­gen­au­rach – Von einem bis­lang unbe­kann­ten Ver­kehrs­teil­neh­mer wur­de der Pkw einer 18-jäh­ri­gen Aus­zu­bil­den­den ange­fah­ren und beschä­digt. Ihr schwar­zer Pkw der Mar­ke Opel stand am Mon­tag zwi­schen 07:25 Uhr und 16:00 Uhr auf dem Park­platz der Berufs­schu­le am Fried­rich-Wei­ler-Platz. Als sie zu ihrem Fahr­zeug zurück­kehr­te, stell­te sie einen fri­schen Unfall­scha­den im lin­ken Heck­be­reich fest, der Sach­scha­den beläuft sich auf etwa 1.000.- €. Der Unfall­ver­ur­sa­cher ent­fern­te sich ent­ge­gen sei­ner gesetz­li­chen Ver­pflich­tung von der Unfall­stel­le. Zeu­gen, die Anga­ben zum Unfall­her­gang oder Unfall­ver­ur­sa­cher machen kön­nen, wer­den gebe­ten, sich mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Her­zo­gen­au­rach (Tel.: 09132/78090) in Ver­bin­dung zu setzen.

Klein­brand durch Böl­ler verursacht

Her­zo­gen­au­rach – Am Mon­tag­mit­tag ent­zün­de­te ein 14-Jäh­ri­ger einen Böl­ler und warf die­sen in ein Gebüsch am Groß­park­platz An der Schütt. Dadurch geriet eine Hecke in Brand, die von der Feu­er­wehr gelöscht wer­den muss­te. Obwohl der Schü­ler vor dem Ein­tref­fen der Beam­ten flüch­te­te, konn­te er ermit­telt wer­den und zeig­te sich gestän­dig. Er muss sich nun unter ande­rem auf Grund eines Ver­sto­ßes gegen die Vor­schrif­ten des Spreng­stoff­ge­set­zes verantworten.

Poli­zei­in­spek­ti­on Höchstadt a.d.Aisch

Adels­dorf – Medi­ka­men­te führ­ten zur Fahruntauglichkeit

Am spä­ten Mon­tag­abend fiel eine 46 jäh­ri­ge Frau aus dem Land­kreis ERH mit ihrem Pkw durch Fah­r­un­si­cher­hei­ten auf der B 470 auf. Als Beam­te der Poli­zei Höchstadt eine Ver­kehrs­kon­trol­le durch­führ­ten stell­te sich her­aus, dass die Aus­fall­erschei­nun­gen offen­sicht­lich von einer Tablet­ten­ein­nah­me her­rühr­ten. Nach Rück­spra­che mit der Staats­an­walt­schaft muss­te daher eine Blut­ent­nah­me im Kli­ni­kum Höchstadt durch­ge­führt wer­den. Der Füh­rer­schein der Frau wur­de sicher­ge­stellt und die Wei­ter­fahrt unter­bun­den. Die 46 jäh­ri­ge Frau muss nun mit einem Ermitt­lungs­ver­fah­ren wegen Trun­ken­heit im Ver­kehr rechnen.

Wachen­roth – Quad gestohlen

In der Nacht von Sonn­tag auf Mon­tag ent­wen­de­ten Unbe­kann­te ein Quad der Mar­ke Bom­bar­dier von einem Abstell­platz in der Schul­stra­ße. Das gelb-schwar­ze Quad mit Kenn­zei­chen aus Bad Kreuz­nach (KH) hat­te einen Wert von ca. 15000.- Euro. Die Poli­zei Höchstadt hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men und bit­tet Zeu­gen sich unter der 09193/63940 mit der Poli­zei in Ver­bin­dung zu setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.